Schweigeminuten und Zeremonien
USA gedenken der Opfer der Anschläge von 9/11
publiziert: Freitag, 11. Sep 2015 / 16:05 Uhr / aktualisiert: Freitag, 11. Sep 2015 / 17:08 Uhr
Diese Szenen werden wir nie vergessen.
Diese Szenen werden wir nie vergessen.

Washington - 14 Jahre nach den Anschlägen vom 11. September 2001 haben die USA mit Schweigeminuten und Zeremonien im ganzen Land der Opfer gedacht. In New York wurden am 9/11-Memorial, wo bis zum Anschlag die Türme des World Trade Center standen, die Namen aller Opfer verlesen.

1 Meldung im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
911911
Am früheren Ground Zero erinnern mittlerweile ein Mahnmal und ein Museum an die Ereignisse von 9/11, auf dem Gelände an der Südspitze Manhattans entstanden neue Wolkenkratzer. «Die Emotionen und Erinnerungen von 9/11 haben wir heute und immer so bildhaft vor Augen. Wir werden unsere Angehörigen und die Rettungskräfte nie vergessen», schrieb New Yorks Bürgermeister Bill de Blasio im Onlinedienst Twitter.

Präsident Barack Obama trat am Freitag mit seiner Frau Michelle und Mitarbeitern für eine Schweigeminute vor das Weisse Haus in Washington.

Vier Flugzeuge entführt

Für den Anschlag hatten Al-Kaida-Terroristen vier Verkehrsflugzeuge entführt. Zwei lenkten sie in die Hochhäuser des World Trade Center und eines in das US-Verteidigungsministerium in Washington. Das vierte stürzte auf dem Weg nach Washington im US-Staat Pennsylvania ab, nachdem es an Bord zu Kämpfen mit Passagieren gekommen war.

Beim Pentagon in Washington wurden am Freitag zum Gedenken Kränze niedergelegt. In Pennsylvania wurde erstmals in einem neuen Besuchszentrum an die Toten erinnert. Die Anschläge gelten als die tödlichsten Terrorattacken auf US-Boden. 2977 Menschen starben.

Die US-Bundespolizei FBI sah am Jahrestag der Anschläge keine erhöhte Terrorgefahr. FBI-Chef James Comey sagte am Donnerstag, es gebe keine «spezifischen oder glaubwürdigen Bedrohungen».

Auch mehr als ein Jahrzehnt nach 9/11 stecken die Vereinigten Staaten tief im Kampf gegen den islamistischen Terrorismus. Die USA fliegen an der Spitze einer internationalen Koalition Luftangriffe gegen die Dschihadistengruppe Islamischer Staat (IS) im Irak und in Syrien.

 

(nir/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Nach unzähligen Debatten zwischen ... mehr lesen
Ungereimtheiten bei den 9/11 Terroranschlägen
Mit diesen Terrorattacken begann der Krieg gegen den Terror: In Afghanistan, im Irak, usw. Millionen Menschen wurden in diesem so genannten gegen den Terror Krieg getötet, von den USA, Grossbritannien und anderen Nato Staaten. Tabu für die US-Justiz, und auch für die Schweizer Medien, ist die Aufklärung dieser Terrorattacken vom 11. September 2001, die allen Menschen die sich zum Islam bekennen so geschadet haben. Allen scheint klar zu sein: 19 arabische, fanatische islamistische Terroristen haben damals vier Flugzeuge entführt, zwei Apparate in die Türme des World Trade Center in New York gesteuert und eine Maschine in das Pentagon in Washington. Ein Flugzeug brachten sie auf einem Acker in Shanksville zum Absturz. Im World Trade Center in New York stürzte auch noch ein dritter Wolkenkratzer ein, was BBC schon 20 Minuten vor dem Zusammenbruch des Gebäudes meldete.

Trotz der zahllosen Ungereimtheiten bei diesen 9/11 Terroranschlägen halten die Mainstream Medien an der Version der US-Regierung dieser Katastrophe fest, die schon Stunden nach Attacken bekannt gegeben wurde. Kürzlich wurde eine Schweizer Website zu 9/11 eröffnet, in der sehr viele Fakten zu 9/11 präsentiert werden, Recherchen von Architekten und Ingenieuren, http://www.ae911truth.ch/.

911

Diverse Produkte rund um Ground Zero
Filmplakate
FAHRENHEIT 911 - Filmplakate
Michael Moore, Debbie Petriken, Michael Moore, Breite 102 cm x Höhe 69 ...
12.-
Nach weiteren Produkten zu "911" suchen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Gezi Park Proteste in Istanbul in 2013. (Archivbild)
Gezi Park Proteste in Istanbul in 2013. ...
«Überall ist Taksim, überall ist Widerstand»  Istanbul - Zum dritten Jahrestag des Beginns der Gezi-Proteste haben in Istanbul Hunderte Menschen gegen die islamisch-konservative Staatsführung der Türkei demonstriert. mehr lesen 1
Keine unabhängigen Informationen  Beirut - Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat ihre Offensive im Norden Syriens am Dienstag fortgesetzt. ... mehr lesen   1
Idlib wurde mindestens sieben Mal aus der Luft angegriffen.
Der deutsche Bundespräsident Joachim Gauck nahm an der Gedenkfeier teil.
Erster Weltkrieg  Hamburg - Zum 100. Jahrestag der Skagerrak-Schlacht haben ... mehr lesen  
Gotthard 2016  Berlin - «Tunnel» - mit sechs Riesenbuchstaben feiert die Schweizer Botschaft in Berlin die ... mehr lesen   1
Die Schweizer Botschaft in Berlin mit Tunnel-Schriftzug.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    belustigend peinlich Das kommt schon fast in die Nähe der Verwechslung von Oekonomie mit ... Mi, 28.12.16 01:21
  • Unwichtiger aus Zürich 11
    Grammatik? Wie kann Stoltenberg denn Heute schon wissen, welche Entscheidungen am ... Sa, 22.10.16 10:59
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Der phallophile Blick eines cerebrophoben Schäfleins! Frau Stämpfli schrieb am Ende ... Mo, 26.09.16 17:32
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    phallophobe Geschichtsrückblicke "Und die grösste Denkerin des 21. Jahrhunderts? Verdient ihr Geld mit ... Sa, 13.08.16 17:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Alle Demonstranten gefilmt. Der Erdogan lässt doch keine Domo gegen sich zu! Die ... Di, 21.06.16 16:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Konzernrecht? Konzernpfusch! Was ist denn das? Konzerne werden vorwiegend von Vollidioten geführt. ... Fr, 10.06.16 17:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Der... Daesh (IS) kommt immer mehr unter Druck. Davon sind inzwischen auch ... Do, 02.06.16 19:22
Jonathan Mann moderiert auf CNN International immer samstags, um 20.00 Uhr, die US- Politsendung Political Mann.
CNN-News Was würde «Präsident Trump» tatsächlich bedeuten? Noch ist absolut nichts sicher, doch es ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 2°C 10°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Basel 4°C 12°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 2°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen freundlich
Bern 1°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 2°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Genf 3°C 10°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 2°C 9°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten