USA und China beschweren sich gegenseitig vor WTO
publiziert: Montag, 17. Sep 2012 / 08:41 Uhr / aktualisiert: Montag, 17. Sep 2012 / 23:37 Uhr
Barack Obama
Barack Obama

Washington - Die USA wollen bei der Welthandelsorganisation WTO eine Beschwerde gegen China einreichen. Nach der Ankündigung des US-Präsidialamtes liess die Retourkutsche aus Peking nicht lange auf sich warten: Das chinesische Handelsministerium legte seinerseits Beschwerde ein.

Weltweite Sprachaufenthalte mit 50 Jahren Erfahrung
"China hofft, dass die USA ihre verfehlte Politik korrigieren können", erklärte das chinesische Handelsministerium. Die Beschwerde betrifft nach WTO-Angaben Produkte wie Stahl, Reifen, Magnete, Chemieerzeugnisse, Küchengeräte oder Bodenbeläge aus Holz. Einem Handelsfunktionär zufolge dreht sich Chinas Protest um rund 30 Produkte.

US-Präsident Barack Obama hatte zuvor nach offiziellen Angaben angekündigt, eine Beschwerde gegen China bei der Welthandelsorganisation vorbringen. Die USA beklagten eine unfaire Unterstützung der chinesischen Autoindustrie durch staatliche Subventionen, erklärte das Präsidialamt am Sonntag in Washington.

Obama hatte bereits zuvor kritisiert, dass China Handelsvereinbarung verletze, indem es mehr als drei Milliarden Dollar an Zöllen auf US-Autoexporte erhebe.

Der Präsident soll die Beschwerde offiziell auf einer Wahlkampfveranstaltung am Montag in Ohio bekanntgeben. Die Wirtschaft dieses Bundesstaates ist eng mit der Automobilindustrie verbunden.

Ohio ist zudem ein Bundesstaat, in dem es viele Wechselwähler gibt und der daher kaum auf eine der beiden grossen Parteien festgelegt ist. Diese sogenannten swing states werden von beiden Kandidaten für die Präsidentenwahl besonders umworben.

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Weltweite Sprachaufenthalte mit 50 Jahren Erfahrung
Joe Biden reiste in die Türkei. (Archivbild)
Joe Biden reiste in die Türkei. (Archivbild)
Stärkeres Engagement gegen IS gefordert  Istanbul - US-Vizepräsident Joe Biden hat bei seinem Türkei-Besuch eine weitere Millionenhilfe für die vom Bürgerkrieg betroffene syrische Bevölkerung angekündigt. Die Summe von 135 Millionen Dollar sei für Flüchtlinge im eigenen Land wie auch in Nachbarländern wie der Türkei bestimmt. 
Türkei offeriert dem Irak militärische Hilfe Bagdad - Die Türkei bietet dem Irak im Kampf gegen die Terrormiliz ...
US-Vizepräsident Biden entschuldigt sich bei Erdogan Beirut - US-Vizepräsident Joe Biden hat sich am Samstag beim ...
Drei US-Radargeräte für die Ukraine  Washington - Russlands Aussenminister Sergej Lawrow hat dem Westen vorgeworfen, mit den im Zuge der Ukraine-Krise verhängten Sanktionen einen «Regimewechsel» in Russland anzustreben.  
Poroschenko legt Kranz in Kiew nieder Kiew - Ein Jahr nach Beginn der prowestlichen Maidan-Proteste in Kiew hat der ukrainische Präsident Petro ...
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2582
    Aggressiv "Gewalt gegen die muslimische Minderheit der Rohingya" Übergriffe ... Fr, 14.11.14 09:31
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2582
    Nun... schaut alles schon auf 2016, wenn es wohl zu einem Wettrennen zwischen ... Do, 06.11.14 09:47
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2582
    Ob... das Stühlerücken in der politischen Repräsentanz die wachsenden ... Mi, 05.11.14 09:40
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2582
    Die... Politik wird in den USA von den 50 reichsten Familien gelenkt und wer ... Di, 04.11.14 08:33
  • kubra aus Port Arthur 3177
    Nein. Eine Überwachung der Bürger nach amerikanischem Vorbild halt ich in der ... So, 05.10.14 14:25
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2582
    Entweder... man findet jetzt eine politische Lösung, oder der Konflikt geht ewig ... Do, 02.10.14 11:22
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2582
    Besonders... R. Erdogan sitzt gerade aussenpolitisch zwischen allen Stühlen. Er hat ... Mo, 29.09.14 10:33
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2582
    Dieser... islamistische Albtraum muss schnell und radikal beendet werden. Es wird ... Mi, 17.09.14 10:22
Joe Biden reiste in die Türkei. (Archivbild)
Krieg / Terror Biden trifft Erdogan Istanbul - US-Vizepräsident Joe Biden hat bei seinem Türkei-Besuch eine ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SO MO DI MI DO FR
Zürich 7°C 10°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 4°C 12°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 7°C 11°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 2°C 10°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 4°C 9°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 4°C 14°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 5°C 12°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten