USA und Tschechien besiegeln Raketenschild
publiziert: Dienstag, 8. Jul 2008 / 22:20 Uhr

Prag - Die USA und Tschechien haben den Grundsatzvertrag über den Aufbau von Teilen des geplanten Raketenschutzschildes unterzeichnet.

Washington will in Polen Abfangraketen stationieren.
Washington will in Polen Abfangraketen stationieren.
2 Meldungen im Zusammenhang
US-Aussenministerin Condoleezza Rice und ihr Kollege Karel Schwarzenberg unterschrieben in Prag das Abkommen, das die Stationierung einer Radarstation im böhmischen Brdy südwestlich der Hauptstadt vorsieht. Mit dem Schild wollen die USA nach eigenen Angaben Raketenangriffe aus Ländern wie dem Iran abwehren.

Als zweite Komponente will Washington in Polen zehn Abfangraketen stationieren. Die amerikanisch-polnischen Verhandlungen stockten allerdings zuletzt. Russland lehnt die Pläne strikt ab und droht mit Gegenmassnahmen.

Das Abkommen mit Tschechien sei nicht nur für die Sicherheit der beiden Länder bedeutsam, sondern auch für die NATO und «die internationale Gemeinschaft» als Ganzes, sagte Rice vor der Unterzeichnung.

Proteste in Prag

Ihre eintägige Visite in Prag wurde von Demonstrationen begleitet. Die Umweltorganisation Greenpeace protestierte im Stadtzentrum mit Plakaten «Macht uns nicht zum Angriffsziel».

Nach aktuellen Meinungsumfragen lehnen rund zwei Drittel der Bürger das Militärprojekt ab. Die Zustimmung durch das tschechische Parlament gilt wegen der knappen Mehrheitsverhältnisse als unsicher.

(ht/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Russlands UN-Botschafter relativierte die Aussagen des Kremls.
Prag - Im Streit um die US-Raketenabwehrpläne in Osteuropa hat Russland den Ton verschärft: Die russische Führung droht mit einer militärischen Reaktion. mehr lesen 46
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Schon wieder ein Vorfall am Weissen Haus.
Schon wieder ein Vorfall am Weissen Haus.
USA  Washington - Ein Metallteil, das über den Zaun des Weissen Hauses in Washington geworfen wurde, hat vorübergehend einen Alarm in der Residenz des US-Präsidenten ausgelöst. mehr lesen 
Achtens Asien Mit seinem Besuch in Vietnam hat US-Präsident Obama seine seit acht Jahren verfolgte Asienpolitik abgerundet. Die einstigen Todfeinde USA und Vietnam sind, wenn auch noch ... mehr lesen  
Obama in Hanoi mit der Präsidentin der Nationalversammlung, Nguyen Thi Kim Ngan auf einer Besichtigungstour: Willkommenes Gegengewicht zu China.
US-Wahlen  Washington - Der US-Republikaner Marco Rubio will nicht als Vize-Präsidentschaftskandidat unter Donald Trump antreten. «Ich wäre nicht die richtige Wahl für ihn», sagte Rubio dem ... mehr lesen  
Mit 55,8 Prozent der Stimmen  Orlando - Im US-Wahlkampf hat die libertäre Partei den ehemaligen Gouverneur Gary Johnson zu ihrem Kandidaten für die Präsidentschaftswahl gekürt. Der 63-Jährige erhielt beim Parteitag am Sonntag im zweiten Wahlgang 55,8 Prozent der Stimmen. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 5°C 13°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder recht sonnig
Basel 5°C 15°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 3°C 11°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Bern 4°C 12°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Luzern 5°C 12°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 4°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 7°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten