Sicherheit verbessern
Uber überwacht Smartphone-Daten seiner Fahrer
publiziert: Mittwoch, 27. Jan 2016 / 13:53 Uhr
Uber-Fahrer werden bald über das Handy kontrolliert.
Uber-Fahrer werden bald über das Handy kontrolliert.

San Francisco - Der US-Fahrtendienstleister Uber will die Sicherheit und Zufriedenheit seiner Fahrgäste verbessern.

3 Meldungen im Zusammenhang
Diese haben in einer Reihe von Kundenbeschwerden bemängelt, dass einige Uber-Chaffeure mit überhöhter Geschwindigkeit auf den Strassen unterwegs sind. Nun hat das Unternehmen ein Pilotprogramm gestartet, welches das Fahrverhalten der Uber-Fahrer überwacht. Dabei sollen GPS- und Gyrometer-Daten der Smartphones der Fahrer abgefragt und ausgewertet werden.

Tausende Verkehrstote

«Wir fahren alle hin und wieder mal zu schnell», schreibt Joe Sullivan, Chief Security Officer bei Uber, anlässlich des Starts des Pilotprogramms auf dem Firmenblog. Die Raserei verursache aber viele Unfälle. Alleine in den USA sei dieses Fehlverhalten etwa 2012 für gut ein Drittel aller tödlichen Verkehrsunfälle verantwortlich gewesen und habe 10'000 Menschenleben gefordert. «Auch zu grosse Ablenkung während der Fahr ist ein Problem», ergänzt Sullivan und verweist auf das Hantieren mit einem Handy. «Das erhöht die Chancen, einen Unfall zu haben, um das Dreifache.»

«Unachtsamkeit am Steuer ist auch in Österreich für rund ein Drittel aller tödlichen Verkehrsunfälle verantwortlich», so ÖAMTC-Verkehrspychologin Marion Seidenberger gegenüber pressetext. Das Hantieren mit dem Handy spiele dabei eine wesentliche Rolle. «Es ist aber schwierig, das detailliert zu erfassen. Oft sind auch andere Dinge Ursache der Ablenkung», erläutert die Expertin. Dass Uber mittels Handy-Daten für mehr Sicherheit sorgen will, hält Seidenberger zwar für «prinzipiell sinnvol». «Man kann auf diese Weise aber nicht alle Sicherheitsgefahren ausschliessen, die im Strassenverkehr lauern», gibt die ÖAMTC-Verkehrspychologin zu bedenken.

Überwachung in der Kritik

«Wenn sich ein Kunde beschwert, dass der Fahrer zu stark beschleunigt und zu abrupt gebremst hat, können wir den Fahrverlauf anhand der Daten nachvollziehen. Ist die Meldung akkurat, können wir Kontakt mit dem Fahrer aufnehmen. Wenn nicht, können wir sicherstellen, dass die Fahrer-Bewertung nicht in Mitleidenschaft gezogen wird», erläutert Uber die Details. Wie die Fahrer-Community auf die Ankündigung zur routinemässigen Überwachung reagiert, bleibt abzuwarten. Einige US-Datenschützer üben bereits heftige Kritik an der Datenabfrage.

(bg/pte)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Brüssel - Hunderte Taxifahrer haben ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Reifen für Autos
Reifen für Autos
Publinews Das sollten Autofahrer bei der Wahl der Reifen für die jeweilige Jahreszeit beachten  Das die Wahl der richtigen Reifen einen nicht unwesentlichen Anteil an der Sicherheit auf Europas Strassen hat ist wohl unbestritten. Nicht umsonst investiert die Reifenindustrie jedes Jahr mehrere Millionen an Forschungs und Entwicklungsgeldern um für Fahrzeuge den jeweils bestmöglichen Reifen zu konzipieren. mehr lesen  
Wie Europa seine Autobahnen finanziert  Die Haupturlaubszeit naht und besonders denjenigen, die ins Ausland reisen wollen, empfiehlt sich ... mehr lesen  
Autobahn, Autos, Sonnenuntergang
Die Helme sitzen: Eine Familie auf einer gemütlichen Fahrradtour.
Publinews Sicherheit auf dem Velo  Jährlich verunglücken 16'700 Velofahrer, wie eine schweizweite Unfallstatistik zu berichten weiss. Gäbe es eine ... mehr lesen  
Das Leben ist gut - auch mit Velo?
Guter alter Drahtesel, adé! Verträumt und sinnlich verklärend mag da der eine oder andere (vermutlich) ältere Zeitgenosse in den notorisch beschworenen «guten alten Zeiten» ...
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 12°C 24°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Basel 13°C 25°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 16°C 22°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Bern 12°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 12°C 24°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Genf 10°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 15°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten