Die CDU-Skandal wird immer gigantischer:
Über 23 Millionen DM aus schwarzen CDU-Kassen in der Schweiz
publiziert: Dienstag, 8. Feb 2000 / 15:45 Uhr

Wiesbaden - Die hessische CDU hat mehr Geld in die Schweiz verschoben, als zugegeben wurde. Finanzberater Weyrauch sagte vor Statsanwaltschaft aus.

2 Meldungen im Zusammenhang
Aus den schwarzen Kassen der hessischen CDU in der Schweiz sind seit Mitte der 80-er Jahre insgesamt 23,7 Millionen Mark geflossen. Dies geht CDU-Bericht über die Verwendung der Schwarzgelder hervor, der am Dienstag veröffentlicht wurde. Nach eigenen Angaben hat die hessische CDU insgesamt 1,1 Millionen Mark von ihren Schwarzkonten für den Landtagswahlkampf 1999 verwendet. Der Bericht wurde unmittelbar vor einer Medienkonferenz von Ministerpräsident und CDU-Landeschef Roland Koch in Wiesbaden veröffentlicht. Die Hessen-CDU hatte 1983 rund 20,8 Millionen Mark in die Schweiz geschafft, um sie vor den verschärften Transparenzpflichten des neuen Parteiengesetzes zu schützen. Koch hatte bisher von 17,7 Millionen Mark gesprochen.

Weyrauch vor Staatsanwaltschaft
An der Medienkonferenz will Koch über den Rechenschaftsbericht des ehemaligen CDU-Finanzberaters Horst Weyrauch informieren. Gleichentags war Weyrauch von der Staatsanwaltschaft Wiesbaden vernommen worden. Über den Inhalt wollte Oberstaatsanwalt Peter Arlet am Dienstag nichts sagen. Weyrauch hatte einen etwa 1000-seitigen Rechenschaftsbericht über seine Arbeit für die Partei vor etwa eineinhalb Wochen an die CDU übergeben. Nach Informationen aus Parteikreisen erklärt er darin, bei den verborgenen Finanztransaktionen zwar sehr eng mit dem langjährigen hessischen CDU-Schatzmeister Casimir Prinz zu Sayn- Wittgenstein zusammengearbeitet zu haben. Zahlungen an den hessischen Landesverband seien jedoch auf Anweisung erfolgt. Solche Aufträge habe er auch vom ehemaligen Bundesinnenminister und langjährigen CDU-Landeschef Manfred Kanther erhalten. Kanther hatte dies bestritten. Aus dem Rechenschaftsbericht Weyrauchs gehe jedoch nicht hervor, woher das Auslandsgeld der hessischen CDU stammt, hiess es in den Kreisen weiter.

(news.ch)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
BERLIN - Die CDU muss als Folge ihrer Finanzaffäre 41,3 Millionen Mark an staatlichen Zuschüssen zurückzahlen. Das Geld soll anderen Parteien zugute kommen. mehr lesen 
Berlin - Das Präsidium der deutschen Liberalen (FDP) hat am Sonntagabend einstimmig den hessischen Ministerpräsidenten Roland Koch von den Christdemokraten (CDU) aufgefordert, «die Verantwortung für sein Fehlverhalten zu übernehmen und sein Amt zur Verfügung zu stellen». mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Gezi Park Proteste in Istanbul in 2013. (Archivbild)
Gezi Park Proteste in Istanbul in 2013. ...
«Überall ist Taksim, überall ist Widerstand»  Istanbul - Zum dritten Jahrestag des Beginns der Gezi-Proteste haben in Istanbul Hunderte Menschen gegen die islamisch-konservative Staatsführung der Türkei demonstriert. mehr lesen 1
Keine unabhängigen Informationen  Beirut - Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat ihre Offensive im Norden Syriens am Dienstag fortgesetzt. Versuche von oppositionellen syrischen Kräften, die am Freitag begonnene ... mehr lesen 1
Idlib wurde mindestens sieben Mal aus der Luft angegriffen.
Der deutsche Bundespräsident Joachim Gauck nahm an der Gedenkfeier teil.
Erster Weltkrieg  Hamburg - Zum 100. Jahrestag der Skagerrak-Schlacht haben Deutschland und Grossbritannien am Dienstag gemeinsam der tausenden Toten des grössten Seegefechts der Geschichte ... mehr lesen  
Gotthard 2016  Berlin - «Tunnel» - mit sechs Riesenbuchstaben feiert die Schweizer Botschaft in Berlin die ... mehr lesen   1
Die Schweizer Botschaft in Berlin mit Tunnel-Schriftzug.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    belustigend peinlich Das kommt schon fast in die Nähe der Verwechslung von Oekonomie mit ... Mi, 28.12.16 01:21
  • Unwichtiger aus Zürich 11
    Grammatik? Wie kann Stoltenberg denn Heute schon wissen, welche Entscheidungen am ... Sa, 22.10.16 10:59
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Der phallophile Blick eines cerebrophoben Schäfleins! Frau Stämpfli schrieb am Ende ... Mo, 26.09.16 17:32
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    phallophobe Geschichtsrückblicke "Und die grösste Denkerin des 21. Jahrhunderts? Verdient ihr Geld mit ... Sa, 13.08.16 17:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Alle Demonstranten gefilmt. Der Erdogan lässt doch keine Domo gegen sich zu! Die ... Di, 21.06.16 16:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Konzernrecht? Konzernpfusch! Was ist denn das? Konzerne werden vorwiegend von Vollidioten geführt. ... Fr, 10.06.16 17:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Der... Daesh (IS) kommt immer mehr unter Druck. Davon sind inzwischen auch ... Do, 02.06.16 19:22
Jonathan Mann moderiert auf CNN International immer samstags, um 20.00 Uhr, die US- Politsendung Political Mann.
CNN-News Was würde «Präsident Trump» tatsächlich bedeuten? Noch ist absolut nichts sicher, doch es ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 3°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 6°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 8°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Bern 3°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 5°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 7°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 8°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten