Über 260 Tote bei Fabrikbränden in Pakistan
publiziert: Mittwoch, 12. Sep 2012 / 08:26 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 12. Sep 2012 / 12:45 Uhr
Der Brand war in einer Kleider-Fabrik in der Hafenmetropole Karachi ausgebrochen. (Archivbild)
Der Brand war in einer Kleider-Fabrik in der Hafenmetropole Karachi ausgebrochen. (Archivbild)

Karachi - Die Zahl der Toten bei den Bränden in zwei pakistanischen Fabriken ist am Mittwoch auf 265 gestiegen. 240 Leichen wurden bisher aus der Kleiderfabrik in Karachi geborgen. Beim Brand in einer Schuhfabrik in Lahore wurden mindestens 25 getötet.

Innovativer Brandschutz
Aero-X AG
Wettingerstrasse 19
5400 Baden
1 Meldung im Zusammenhang
Es sei mit weiteren Toten zu rechnen, erklärte der Polizeichef von Karachi, Amir Farooqi. Die Ursache für den Ausbruch des Feuers war in beiden Betrieben unklar.

Zeugenaussagen zufolge breitete sich das Feuer in der Kleiderfabrik in der Stadt Karachi innerhalb weniger Minuten im gesamten Gebäude aus. «Das Tor war verschlossen. Es gab keinen Ausgang nach draussen, wir waren drinnen gefangen», sagte ein Überlebender.

Polizisten durchkämmten Teile der Stadt, um die Fabrikbesitzer ausfindig zu machen, sagte Polizeipräsident Farooqi weiter. Der Brand war am Dienstagabend ausgebrochen.

Ursache für die Brände weiterhin unklar

Der zweite Brand ereignete sich in einer Schuhfabrik in der Stadt Lahore. Den Rettungskräften zufolge konnte der Brand nach mehreren Stunden unter Kontrolle gebracht und die im Inneren des Gebäudes festsitzenden Menschen befreit werden.

Die Ursache für den Ausbruch des Feuers war in beiden Betrieben unklar. Da in dem südasiatischen Land immer wieder die Energieversorgung zusammenbricht, stehen in vielen Fabriken benzinbetriebene Generatoren, um Stromausfälle zu vermeiden.

Der pakistanische Ministerpräsident Raja Pervaiz Ashraf äusserte sich «schockiert» über die Brände. Er sprach den Angehörigen der Opfer sein Beileid aus und forderte eine bestmögliche Versorgung der Verletzten.

(knob/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Dhaka - Ein Brand in einer Textilfabrik in Bangladesch hat 109 Menschen das Leben gekostet. Mehr als 200 weitere ... mehr lesen
Zum Zeitpunkt des Brandausbruchs hätten sich mehr als 1000 Arbeiter in dem Gebäude befunden. (Symbolbild)
Komplettes Brandschutzsortiment und Feuerlöscher
Innovativer Brandschutz
Aero-X AG
Wettingerstrasse 19
5400 Baden
Erneut ein begrenztes Flugverbot. (Symbolbild)
Erneut ein begrenztes Flugverbot. (Symbolbild)
Bárdarbunga spuckt Lava  Reykjavik - Der Vulkan Bárdarbunga auf Island ist ausgebrochen. In der Nacht zum Freitag spuckte der Berg wohl zum ersten Mal seit Beginn seismischer Aktivitäten vor zwei Wochen Lava aus. 
Die deutschen Luftfahrtbehörden bereiten sich auf eine mögliche Sperrung des Luftraums vor. (Symbolbild)
Deutschland wegen Vulkan Bardarbunga alarmiert Berlin - Wegen des drohenden Ausbruchs des Gletschervulkans Bardarbunga in Island bereiten sich die deutschen ...
Erde unter Vulkan in Island bebt weiter Reykjavik - Nach den alarmierend hohen seismischen Aktivitäten am Wochenende ist ...
Vulkan bedroht erneut Europas Luftverkehr Reykjavik - Im europäischen Flugverkehr drohen erneut Beeinträchtigungen durch ...
Kirchdorf  Auf einem Bauernhof in Kirchdorf ist am Mittwoch ein Traktor in Brand geraten. 140 ...
Der Traktor ist nur noch ein Haufen Schrott.
Flugverbot über dem Vulkan Bárdarbunga  Reykjavik - In Island haben die Behörden angesichts der Aktivitäten des Gletschervulkans Bárdarbunga ein Flugverbot in der ...  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2584
    Maschinengewehr Wenn ein Schiesslehrer im Unterricht stirbt, hat er also in seiner ... Mi, 27.08.14 19:15
  • EdmondDantes1 aus Zürich 9
    Grosses Kino in Baden - jetzt versteh ich's! Darth Vader/Schneewittchen/Taxi Driver/American Psycho Als ... Mo, 25.08.14 22:45
  • jorian aus Dulliken 1497
    Täter ein Serbe? http://www.albanien.ch/nla/Art125.html Vielleicht ein Albaner mit ... So, 24.08.14 12:55
  • jorian aus Dulliken 1497
    Quelle Russia Today! Hier etwas für Menschen die von freier Energie gehört haben, und solche ... Sa, 23.08.14 07:03
  • Midas aus Dubai 3463
    Echt jetzt? "Der Wissenschaftler ist der Meinung, dass Unterhaltungsmedien ... Do, 21.08.14 10:48
  • kubra aus Port Arthur 3104
    Keine Verallgemeinerungen bitte Cassey. "Rechte Politik hat sich immer als fatal ... Sa, 16.08.14 14:38
  • Heidi aus Oberburg 1007
    Ist nicht ganz so, wie es im Blick steht und überall rumerzählt wird. Ein Pool im Garten ... Sa, 16.08.14 14:30
  • Midas aus Dubai 3463
    Der war gut! Unsere Presse in die rechte Ecke gerückt? ... Sa, 16.08.14 14:08
Drama um ein 16-monatiges Baby. (Symbolbild)
Unglücksfälle Im Auto vergessen: 16-monatiges Baby gestorben La Chaux-de-Fonds NE - Ein 16-monatiges Baby ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 15°C 17°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 12°C 18°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 16°C 19°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Bern 15°C 22°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 16°C 23°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Genf 16°C 23°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 18°C 25°C leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten