Über 33 Millionen Franken Spenden bei der Glückskette
publiziert: Freitag, 4. Jun 2010 / 11:07 Uhr / aktualisiert: Freitag, 4. Jun 2010 / 13:51 Uhr

Bern - Mit 33,4 Millionen Franken hat die Glückskette im vergangenen Jahr weltweit Hilfsprojekte unterstützt. Die Spendeneinnahmen beliefen sich auf 23,7 Millionen Franken; das meiste zahlten Privatpersonen ein. 133 neue Hilfsprojekte in 30 Ländern wurden bewilligt.

Mit 33,4 Millionen Franken hat die Glückskette 2009 insgesamt 133 Hilfsprojekte unterstützt.
Mit 33,4 Millionen Franken hat die Glückskette 2009 insgesamt 133 Hilfsprojekte unterstützt.
3 Meldungen im Zusammenhang
Diese neuen Projekte haben einen Gesamtwert von 19,2 Millionen Franken, wie die Glückskette in ihrem veröffentlichten Jahresbericht schreibt. Weltweit unterstützt die Organisation derzeit um die 220 Projekte.

Sammlungen fanden 2009 für Gaza, die Erdbebenopfer in Italien sowie für überschwemmte Gebiete in Afrika statt. Hinzu kam ein nationaler Sammeltag nach Taifunen in Asien und einem Erdbeben auf Sumatra im Herbst. Allein diese Aktion brachte der Glückskette über 13 Millionen Franken ein.

«Jeder Rappen zählt»

Im Dezember beteiligte sich die Glückskette an der einwöchigen Aktion «Jeder Rappen zählt»: Diese Spendenwoche brachte insgesamt 9,2 Millionen Franken ein, die für die Bekämpfung der Malaria eingesetzt werden.

Kinderhilfsprojekte in 13 Ländern erhielten von der Glückskette im vergangenen Jahr 1,3 Millionen Franken. In der Schweiz unterstützte die Glückskette 2533 Menschen in finanziellen Nöten mit insgesamt 1 Million Franken.

(ade/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die Glückskette, DRS 3 und das Schweizer Fernsehen SF haben somit über neun Millionen Franken für den Kampf gegen Malaria gesammelt. (Archivbild)
Bern - Für die Spendenaktion «Jeder Rappen zählt» sind in den zehn Wochen seit dem Ende nochmals zwei Millionen Franken zusammengekommen. Die Glückskette, DRS 3 und das Schweizer ... mehr lesen
Insgesamt hat die internationale Hilfe ... mehr lesen
Bundesrätin Micheline Calmy-Rey bedient ein Spendentelefon der Glückskette für die Erdbebenopfer in Haiti.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Bürostuhl mit oder ohne Rollen?
Bürostuhl mit oder ohne Rollen?
Publinews Um richtig arbeiten, lernen und sich auf Prüfungen vorbereiten zu können, ist der passende Arbeitsplatz notwendig. mehr lesen  
Nicht nur im medizinischen Bereich finden CBD Produkte Akzeptanz.
Publinews Nahrungsergänzungsmittel erfreuen sich seit Jahren hoher Beliebtheit bei den Deutschen. Der Trend, Nahrungsmittelergänzungsmittel zu verwenden, stammt aus den ... mehr lesen  
Publinews    Wenn man von optimaler Begleitung von Schulkindern spricht, denken wohl die wenigsten Menschen an einen Schulthek. Der Inbegriff der Begleitung liegt immer noch im Mutter- oder Vaterbegriff begraben. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 16°C 20°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen recht sonnig
Basel 16°C 20°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
St. Gallen 15°C 17°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 15°C 19°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Luzern 16°C 19°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen recht sonnig
Genf 16°C 20°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
Lugano 16°C 25°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten