Über 500 Frauen und Kinder aus Sekten-Ranch gerettet
publiziert: Dienstag, 8. Apr 2008 / 06:56 Uhr

Washington - Mehr als 500 Frauen und Kinder sind seit dem Beginn eines grossangelegten Rettungseinsatzes auf der Ranch einer polygamen Sekte im US-Bundesstaat Texas von den Behörden in Sicherheit gebracht worden.

In dieser Ranch wurden die Frauen und Kinder zu Sex gezwungen.
In dieser Ranch wurden die Frauen und Kinder zu Sex gezwungen.
4 Meldungen im Zusammenhang
Nach offiziellen Angaben wurden insgesamt 534 Menschen von der als Tempel genutzten Ranch der «Fundamentalistischen Kirche der Heiligen der Letzten Tage» in Eldorado fortgebracht.

Die Behörden setzten ihre Suche nach weiteren Frauen und Kinder fort, hiess es.

Anlass für das Vorgehen der Behörden waren Informationen über einen 50-Jährigen, der illegal eine 16-Jährige geheiratet und mit ihr Geschlechtsverkehr gehabt haben soll.

Das Mädchen soll vor einigen Monaten ein Baby geboren haben.

Splittersekte der Mormonen

Die Ranch in Eldorado mit ihren riesigen Anlagen wurde von der Sekte im Jahr 2003 gekauft und seither von den Behörden beobachtet.

Die «Fundamentalistische Kirche der Heiligen der Letzten Tage» hatte sich von der Mormonkirche «Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage» abgespalten.

Sektenführer Warren Jeffs, der von seinen Anhängern als Prophet betrachtet wird, wurde 2006 in Las Vegas verhaftet und im vergangenen Jahr wegen Beihilfe zu Vergewaltigung zu einer lebenslangen Gefängnisstrafe verurteilt.

Die Mormonen hatten die Polygamie bereits vor mehr als einem Jahrhundert abgeschafft.

(rr/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Sektenführer Warren Jeffs wurde 2007 in Utah zu zehn Jahren Haft verurteilt.
Washington - Der US-Staat Texas hat ... mehr lesen
Washington - Spektakuläre ... mehr lesen
Etwa 400 Menschen lebten auf dem Gelände der Kirche der Heiligen der Letzten Tage.
Washington - Die Behörden des US-Bundesstaates Texas haben mehr als 50 Mädchen von der Ranch einer Sekte in Sicherheit gebracht. Die Sekte praktiziert Polygamie und wird des Kindesmissbrauchs verdächtigt. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Bringen Sie ihre Wohnung zum Leben!
Bringen Sie ihre Wohnung zum Leben!
Publinews Erwecken Sie mit der Einrichtung nach Feng-Shui Ihr «Chi»  Feng-Shui ist eine Lehre der chinesischen Kultur, die die Lebensenergie («Chi») in positive Bahnen lenken soll. Übersetzt heisst «Feng» Wind und «Shui» Wasser. Der Begriff symbolisiert, dass die Energie frei fliessen können soll, wobei die Umgebung und ihre Einrichtung eine entscheidende Rolle spielt. Feng-Shui überlässt Ihnen ein hohes Mass an Gestaltungsfreiraum. mehr lesen  
Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch Ateliers, Erzählungen und Kalligraphie-Kurse geboten.
In La Chaux-de-Fonds  La Chaux-de-Fonds - Das Museum für ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 1°C 2°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen trüb und nass
Basel 2°C 5°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen trüb und nass
St. Gallen -1°C 1°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen starker Schneeregen
Bern -1°C 2°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen trüb und nass
Luzern 1°C 3°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen trüb und nass
Genf -3°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen trüb und nass
Lugano 1°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten