USA
Über Zaun geworfenes Metallteil löst Alarm im Weissen Haus aus
publiziert: Dienstag, 31. Mai 2016 / 00:01 Uhr
Schon wieder ein Vorfall am Weissen Haus.
Schon wieder ein Vorfall am Weissen Haus.

Washington - Ein Metallteil, das über den Zaun des Weissen Hauses in Washington geworfen wurde, hat vorübergehend einen Alarm in der Residenz des US-Präsidenten ausgelöst.

3 Meldungen im Zusammenhang
Jemand habe «ein Metallobjekt über den Nord-Zaun am Weissen Haus geworfen», teilte der für die Sicherheit des US-Präsidenten zuständige Secret Service am Montag mit, nachdem die Abriegelung des Gebäudes nach fast drei Stunden aufgehoben worden war.

Beamte des Secret Service hätten «das Individuum» unmittelbar nach der Tat ohne Zwischenfälle gefasst, hiess es weiter. Das Metallteil sei vorsorglich untersucht worden, es habe aber keine Gefahr dargestellt. «Das Weisse Haus ist zum Normalbetrieb zurückgekehrt», versicherte der Secret Service. Nach Angaben von im Weissen Haus arbeitenden Reportern wurde eine Frau festgenommen.

Das Weisse Haus wird auf dem Gelände und rundherum von zahlreichen Beamten bewacht. Dennoch sorgten bereits wiederholt Zwischenfälle für Aufregung.

Debatte über unzureichende Sicherheitsvorkehrungen

Erst vor anderthalb Wochen hatte sich ein Mann mit einer Feuerwaffe in der Hand einem Kontrollpunkt am Sitz von US-Präsident Barack Obama genähert und auf mehrere Aufforderungen, stehen zu bleiben und die Waffe niederzulegen, nicht reagiert. Der Mann wurde von einem Sicherheitsbeamten niedergeschossen und dabei verletzt. Wegen des Vorfalls wurde das Weisse Haus für mehr als eine Stunde abgeriegelt.

Im September 2014 war ein Mann mit einem Taschenmesser über den Nordzaun des Weissen Hauses geklettert, 60 Meter gelaufen und durch den Haupteingang in den Sitz des US-Präsidenten gegangen. Er lief durch mehrere Räume, bevor er überwältigt und festgenommen wurde. Der Vorfall löste eine Debatte über unzureichende Sicherheitsvorkehrungen aus, die damalige Secret-Service-Chefin Julia Pierson trat in der Folge zurück.

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Washington - Das Weisse Haus in ... mehr lesen
Das Kapitol in Washington.
Washington - Schüsse am Sitz des ... mehr lesen
Washington - Ausgerechnet am ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Obama in Hanoi mit der Präsidentin der Nationalversammlung, Nguyen Thi Kim Ngan auf einer Besichtigungstour: Willkommenes Gegengewicht zu China.
Obama in Hanoi mit der Präsidentin der ...
Achtens Asien Mit seinem Besuch in Vietnam hat US-Präsident Obama seine seit acht Jahren verfolgte Asienpolitik abgerundet. Die einstigen Todfeinde USA und Vietnam sind, wenn auch noch nicht Freunde, so doch nun Partner. China verfolgt die Entwicklung mit Misstrauen. mehr lesen  
US-Wahlen  Washington - Der US-Republikaner Marco Rubio will nicht als Vize-Präsidentschaftskandidat unter Donald Trump antreten. «Ich wäre nicht die richtige Wahl für ihn», sagte Rubio dem ... mehr lesen
Mit 55,8 Prozent der Stimmen  Orlando - Im US-Wahlkampf hat die libertäre Partei den ehemaligen Gouverneur Gary Johnson zu ihrem Kandidaten für die Präsidentschaftswahl gekürt. Der 63-Jährige erhielt beim Parteitag am ... mehr lesen  
Auf Trump-Linie  Washington - Der voraussichtliche republikanische Präsidentschaftskandidat Donald Trump und sein einst erbitterter Widersacher Marco Rubio haben sich offenbar versöhnt. Rubio kündigte an, er werde sich am Nominierungsparteitag im Juli in Cleveland für Trump einsetzen. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 14°C 30°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
Basel 18°C 32°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
St. Gallen 19°C 27°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Bern 16°C 29°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich gewitterhaft
Luzern 16°C 30°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Genf 15°C 30°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
Lugano 21°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten