Star-Terrier aus «The Artist»
Uggie wird ein Nintendog
publiziert: Freitag, 10. Feb 2012 / 00:31 Uhr
Der berühmte Terrier Uggie.
Der berühmte Terrier Uggie.

Los Angeles - Der berühmte Terrier Uggie aus dem vielfach preisgekrönten Stummfilm «The Artist» soll seine Schnauze für ein Videospiel zur Verfügung stellen. Der Hund werde «Sprecher» des Spiels «Nintendogs + Cats» des japanischen Herstellers Nintendo, teilte das Unternehmen mit.

3 Meldungen im Zusammenhang
Nutzer des Spiels können sich virtuelle Haustiere halten, sie erziehen und ankleiden. «Wer kann dem Blick dieses kleinen Welpen widerstehen?», fragte Nintendo anlässlich der Ankündigung im Internetdienst Twitter.

Ein Welpe ist Uggie mit seinen zehn Jahren allerdings nicht mehr. Vielmehr ging er inzwischen schon in Rente und beendete seine Filmkarriere.

Der Hund war 2011 bei den Filmfestspielen in Cannes mit einem speziellen Preis für Tiere in Filmen ausgezeichnet worden. Damals erhielt der Terrier den «Palm-Dog Award» in Anlehnung an die «Goldene Palme». Zudem ist er für das «Goldene Halsband» nominiert - der Preis soll am Montag in Los Angeles vergeben werden.

(bert/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Los Angeles - Stars wie Marilyn Monroe, George Clooney und Johnny Depp haben ... mehr lesen
Sony Pictures wollte Uggie am Montag noch eine Ruhestands-Party ausrichten, mit einem goldenen Halsband als Abschiedsgeschenk.
Kino New York - Der Hund Uggie, der mit seiner Filmrolle in dem preisgekrönten Werk «The Artist» internationale Berühmtheit erlangte, hat einen neuen Coup gelandet: Wie der US-Verlag Simon & Schuster am Freitag mitteilte, erscheint im Oktober eine Biografie des Jack Russell Terriers. mehr lesen 
Kino Los Angeles - Uggie, der Terrier aus dem preisgekrönten Stummfilm «The Artist», könnte schon bald eine eigene Film-Trophäe bekommen. Die Zeitung «Dog News Daily» nominierte den Hund am Mittwoch für einen neu gestifteten Filmpreis: den «Golden Collar» («Goldenes Halsband»). mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Point Cloud Animation vom Makerspace ...
Publinews Plattform für Kreative  St. Gallen - Am 28. Oktober 2019 wird der Weltraum an der Fürstenlandstrasse 103 eröffnet. Es ist ein Makerspace, ein Treffpunkt, ein Co-Working für Kreative und ein Ort der Inspiration. Der Weltraum ist ein vielseitiges Konzept mit dem Ziel Entwicklern, Kreativen, Techies und Selbstständigen eine Plattform zum Arbeiten und Austauschen zu bieten. mehr lesen  
«Digital Natives» sollen motiviert werden  Die exzessive Internetnutzung erhöht bei Kindern die Wahrscheinlichkeit eines Burnouts in der Schule. mehr lesen  
iPad in der Schule: Das Web ist immer dabei.
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 10°C 13°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 12°C 10°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 10°C 12°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen Schneeregenschauer
Bern 7°C 12°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 10°C 13°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Genf 8°C 12°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Lugano 6°C 10°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten