Ukraine hofft auf «griechisches» Erfolgsrezept
publiziert: Donnerstag, 29. Jun 2006 / 22:04 Uhr / aktualisiert: Freitag, 30. Jun 2006 / 08:57 Uhr

Im zweiten Viertelfinal vom Freitag kommt es in Hamburg zwischen Italien und der Ukraine zum ersten Duell auf WM-Stufe.

Oleg Blochin zeigt sich optimistisch.
Oleg Blochin zeigt sich optimistisch.
1 Meldung im Zusammenhang
Italien strebt gegen den WM-Neuling den achten Vorstoss unter die besten vier an. Auch die Ukraine träumt von einem Erreichen der Halbfinals.

Obwohl die «Squadra Azzurra» bisher nicht begeisterte, geht sie als Favorit in die Partie. Gegen die Ukraine wird die Defensive von Coach Marcello Lippi zum fünften Mal in anderer Besetzung antreten. Nach dem verletzten Alessandro Nesta fällt auch Marco Materazzi wegen der Roten Karte im Achtelfinal aus. Den Platz neben Captain Fabio Cannavaro nimmt in der Innenverteidigung Andrea Barzagli von Palermo ein.

Ukraine wie Kroatien?

Die Ukraine träumt von einem Parcours, wie ihn die Kroaten 1998 in Frankreich absolvierten. Diese waren bei ihrer WM-Premiere bis in die Halbfinals vorgestürmt. Hoffnung können die Osteuropäer auch aus der Tatsache schöpfen, dass seit 1994 immer mindestens ein europäischer Aussenseiter die Halbfinals erreichte. 1994 waren es Schweden und Bulgarien, 1998 Kroatien und vor vier Jahren gelang dieser Erfolg der Türkei.

Trainer Oleg Blochin fand ähnliche Gründe für den Optimismus: «Niemand hat vor zwei Jahren den Griechen zugetraut, an der EURO so weit zu kommen. Das könnte auch für uns das Erfolgsrezept sein.» Doch ausgerechnet gegen die starke Abwehr Italiens ist die Offensive der Ukraine geschwächt. Stürmerstar Andrej Schewtschenko muss auf seinen angestammten Partner Andrej Woronin verzichten. Für den Angreifer von Bayer Leverkusen ist die WM wegen eines Muskelanrisses im rechten Oberschenkel wohl zu Ende.

Die mögliche Aufstellung:
Italien - Ukraine. -- 21.00 Uhr. -- WM-Stadion Hamburg. -- SR De Bleeckere (Be).

Italien: 1 Buffon; 19 Zambrotta, 5 Cannavaro, 6 Barzagli, 3 Grosso; 20 Perrotta, 21 Pirlo, 8 Gattuso; 10 Totti; 9 Toni, 11 Gilardino.

Ukraine: 1 Schowkowski; 22 Swiderski, 6 Rusol, 17 Waschtschuk, 2 Nesmatschni; 9 Gussew, 14 Timoschtschuk, 14 Gussin, 19 Kalinitschenko; 11 Rebrow; 7 Schewtschenko.

Bemerkungen: Italien ohne De Rossi und Materazzi (beide gesperrt) sowie Nesta (verletzt), Ukraine ohne Woronin (verletzt).

(ht/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Mit einem Klassiker beginnen am ... mehr lesen
Maradona feuert seine Mannschaft an.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich -2°C 5°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Basel 0°C 7°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 0°C 5°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Bern 0°C 4°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Luzern -1°C 2°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wechselnd bewölkt
Genf 0°C 6°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 2°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten