FIFA-Affäre
Uli Hoeness sieht für Sepp Blatter keine Zukunft
publiziert: Mittwoch, 18. Jul 2012 / 11:32 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 18. Jul 2012 / 12:08 Uhr
Ein Neuanfang bei der FIFA sei nur ohne den 76 Jahre alten Blatter möglich.
Ein Neuanfang bei der FIFA sei nur ohne den 76 Jahre alten Blatter möglich.

Der Bayern-Präsident Uli Hoeness ist von einem baldigen Ende der Amtszeit von Sepp Blatter als FIFA-Präsident überzeugt.

6 Meldungen im Zusammenhang
«Es sieht nicht gut für ihn aus», urteilte der langjährige Manager des deutschen Rekordmeisters übereinstimmenden Medienberichten zufolge. Zuvor hatte sich Sepp Blatter als Präsident des Fussball-Weltverbandes in Zürich als Reformator präsentiert und die Verabschiedung eines Ethikkodexes sowie die Einsetzung einer Ethikkommission erklärt.

«Das, was er da vorgestellt hat, ist ja nicht mal das Papier wert, worauf es geschrieben ist», sagte Hoeness. Ein Neuanfang bei der FIFA sei nur ohne den 76 Jahre alten Blatter möglich. Bis 2015 allerdings ist Blatter noch als FIFA-Chef gewählt. Trotzdem kann sich Hoeness nicht vorstellen, «dass er seine Amtszeit übersteht, geschweige denn, was er vorhat - noch mal zu kandidieren. Das wäre der Witz des Jahres», sagte er.

Nun greifen auch Internationale Medien Blatter an

Blatter habe bei seinem Auftritt am Dienstag in Zürich im Anschluss an eine Sitzung der FIFA-Exekutive «nicht gut ausgeschaut». Der 76-Jährige sei «richtig angeschlagen» gewesen, sagte Hoeness, der seit Jahren die Arbeit von Blatter kritisiert: «Endlich trauen sich ein paar Leute, ihn zu attackieren - auch internationale Medien.»

Die Vorwürfe des FIFA-Präsidenten, Hoeness hätte bei seiner Geburtstagsfeier im Januar darauf gewettet, dass Blatter das Jahr nicht überstehen würde, wies der Deutsche scharf zurück: «Ich habe auf meiner Geburtstagsfeier was anderes zu tun, als über das Schicksal von Herrn Blatter zu wetten. Woher er diese Meinung hat, ist mir schleierhaft. Aber davon unabhängig, es ist bis 31. Dezember noch genug Zeit, das wahr werden zu lassen, was Blatter angedeutet hat.»

(knob/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der argentinische Weltmeister-Trainer von 1978, Cesar Luis Menotti, hält Franz Beckenbauer für den geeigneten Nachfolger des ... mehr lesen
Der «Kaiser» (Bild) ist ein geeigneter Nachfolger für Sepp Blatter.
Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke.
Nach Reinhard Rauball hat auch Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim ... mehr lesen
Der Tessiner Claudio Sulser (56) musste sich nach der am Dienstag beschlossenen Umstrukturierung aus der ... mehr lesen
Claudio Sulser fordert einen totalen Neuanfang.
Fifa-Präsident Sepp Blatter fühlt sich bestätigt.
Die FIFA kann den Kampf gegen die Korruption gezielter aufnehmen. Das ... mehr lesen
Sepp Blatter will die Wogen glätten und relativiert seine Aussagen zur Vergabe der WM 2006 in der «Bild-Zeitung». Trotzdem wächst in ... mehr lesen
FIFA Präsident Joseph Blatter relativiert seine Äusserungen.
Weitere Artikel im Zusammenhang
FIFA-Präsident Blatter
Nach den publik gewordenen Schmiergeldzahlungen an die ehemaligen brasilianischen FIFA-Funktionäre ... mehr lesen
Will Ferrell sorgt mit seiner neuesten Filmrolle für Entrüstung.
Will Ferrell sorgt mit seiner neuesten Filmrolle für Entrüstung.
Kino Tochter empört  Die Tochter des verstorbenen US-Präsidenten Ronald Reagan ist empört darüber, dass Comedy-Star Will Ferrell in einem Film über ihren Vater die Hauptrolle übernimmt.  
Will Ferrell wird politisch Komiker Will Ferrell will nach George W. Bush den nächsten US-Politiker darstellen und hat eine interessante Wahl dafür ...
Will Ferrell wird einmal mehr als Mann von Macht vor der Kamera stehen.
Claude Fankhauser Satire darf alles - aber wenn die Realität absurd genug ist, stösst Satire an Grenzen, die sie nicht durchbrechen kann. mehr lesen  
Glaskinn und 'Meitschiblase': Köppels Freipass für die Leitung des medizinhistorischen Instituts.
Bundesrätin Sommaruga verlässt nach Köppel-Provokation den Saal Bern - SVP-Nationalrat Köppel hat im Nationalrat für einen Eklat gesorgt. In der Debatte ... 3
Roger Köppel hatte der Bundesrätin vorgeworfen, sich mit «frivoler Leichtfertigkeit» über die Verfassung hinwegzusetzen. (Archivbild)
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3893
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Kassandra aus Frauenfeld 1743
    Fazit: Ein hervorragender Schauspieler, der sein Mäntelchen wechselt, wie ein ... Sa, 19.03.16 09:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1743
    Auch nicht besser als ein Charakterloser in einer Stunde vom Oberguru Blocher vom Paulus zum ... Fr, 18.03.16 21:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3893
    Angelina Jolie... ist eine mittelmässige Schauspielerin, die engagiert wird, um an den ... Mi, 16.03.16 16:47
  • Pacino aus Brittnau 717
    Stimmt . . . Als Selbstständiger ist Polo definitiv auf jeden Franken angewiesen. Es ... Do, 21.01.16 17:26
  • Pacino aus Brittnau 717
    Simply the best . . . Grosser Sänger, grosser Inspirator, grosser Künstler. Vielen Dank für ... Mo, 11.01.16 12:52
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3893
    Kleine... Anmerkung: Videos aus Syrien, da wird tatsächlich blutig gestorben, mit ... So, 03.01.16 19:39
  • Midas aus Dubai 3810
    Die Dauerempörten Katar finanziert den Terror. Das weiss in Middle East jeder. Aus diesem ... Do, 31.12.15 15:02
Jennifer Lawrence hat schon lange nicht mehr die Berührung eines Mannes gefühlt.
FACES Jennifer Lawrence hat keinen Mann in Sicht Filmstar Jennifer Lawrence ist sicher, dass ihr ...
 
Wettbewerb
   
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zum Release des siebten Teils der Star Wars-Serie («Das Erwachen der Macht») verlosen wir zwei DVDs.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 6°C 14°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 8°C 15°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen recht sonnig
St. Gallen 5°C 11°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 5°C 14°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen freundlich
Luzern 6°C 13°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 7°C 15°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Lugano 10°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten