Umstrittenes Kunstprojekt am Zürcher Limmatquai wird realisiert
publiziert: Mittwoch, 18. Jul 2012 / 11:26 Uhr
Der Hochsee-Kran wird 2014 aufgestellt.
Der Hochsee-Kran wird 2014 aufgestellt.

Zürich - In Zürich wird ein seit Jahren umstrittenes Kunstprojekt definitiv realisiert: Am Limmatquai, gleich neben dem Rathaus, wird 2014 ein Hochsee-Kran aufgestellt. Ein letzter Rekurs wurde zurückgezogen, die Baubewilligung ist damit rechtskräftig.

Japanische Kunst & Antiquitäten
Das Projekt sorgt seit 2009 für rote Köpfe. Während es einige als Zeichen für die Weltoffenheit der Stadt ansehen, kritisieren es andere als unnötige Geldverschwendung. Allen voran die SVP, die es im Gemeinderat einst sogar als «Scheissding» bezeichnete.

Das «Scheissding» kommt nun aber definitiv ans Limmatquai. Ein letzter Rekurs gegen die Baubewilligung wurde zurückgezogen, wie die Stadt Zürich am Mittwoch mitteilte. Die Künstler können das Projekt «Zürich Transit Maritim» damit realisieren.

Hafenstimmung und spannende Diskussionen

Weil das Aufstellen des Occasions-Krans mindestens ein Jahr Vorlaufzeit braucht, ist es aber erst 2014 so weit. Wann genau, will die Stadt «aus künstlerischen Überlegungen» nicht bekannt geben. Bis dann sollen kleinere Aktionen die Zürcherinnen und Zürcher schon einmal auf die Hafenstimmung vorbereiten, so etwa die Installation von Schiffspollern und Schiffssirenen.

Die Kunstaktion spielt mit der Fantasie, dass es in Zürich einst einen Hafen gab, der nun allmählich «ausgegraben» wird. Insgesamt kostet das Projekt, das neun Monate lang stehen bleiben wird, 600'000 Franken. Die Stadt erhofft sich davon spannende Diskussionen über Kunst im öffentlichen Raum.

(laz/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Japanische Kunst & Antiquitäten
Galerie für zeitgenössische Kunst
Das historische Museum Bern.
Das historische Museum Bern.
Ekeko  Bern - Ekeko ist zurück in Bolivien: Das Bernische Historische Museum hat die Steinfigur nach längerem Hin und Her dem bolivianischen Nationalmuseum für Archäologie in La Paz übergeben. Das teilten das Berner Museum und die bolivianische Botschaft in Berlin am Donnerstag mit. 
Eröffnungsfest  Zürich - 10'000 Besucherinnen und Besucher haben am Samstag die Eröffnung des neuen ...  
Die Eröffnung der ZhdK wurde ausgiebig gefeiert.
Die 10 hässlichsten Gebäude der Welt In Grossbritannien wird jährlich «The Carbuncle Cup Award» verliehen - der Preis für das hässlichste Gebäude des ... 1
Building of Slovak Radio in Bratislava
Das Toni-Areal während der Bauzeit.
Zürcher Hochschulcampus auf dem Toni-Areal eröffnet Zürich - Grosser Tag für das Bildungswesen im Kanton Zürich: Nach fünfjähriger Bauzeit ist der neue Hochschulcampus auf ...
Titel Forum Teaser
art-tv.ch TanzPlan Ost: Auftakt Tournee 2014 Ein Tanzfestival auf Tournee, das regionalen Kompanien ...
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.


Online hören

Play
PlayerEQ
Mit Flash Player hören
Mit dem eigenen Player hören

Jetzt läuft

timer

Letzte 10 Titel

timer
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 5°C 12°C nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig
Basel 4°C 13°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 4°C 11°C nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig
Bern 5°C 14°C nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig
Luzern 6°C 13°C nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig
Genf 5°C 16°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 6°C 16°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten