Unbekanntes Gemälde in Rom wohl doch kein Caravaggio
publiziert: Dienstag, 27. Jul 2010 / 23:51 Uhr
Caravaggio, auf einem Gemälde von Ottavio Leoni,  1621.
Caravaggio, auf einem Gemälde von Ottavio Leoni, 1621.

Rom - Ein vor kurzem in einem römischen Jesuitenorden als möglicher Caravaggio entdecktes Gemälde soll nun doch nicht von dem berühmten Maler stammen. Dies gaben die mit der Untersuchung des Kunstwerks beauftragten Experten am Dienstag in Rom bekannt.

2 Meldungen im Zusammenhang
«Das Bild ist mit Sicherheit kein Caravaggio, aber könnte von einem seiner Anhänger aus der Gegend von Neapel stammen», erklärte die städtische Beauftragte der römischen Museen, Rossella Vodret.

Nach Ansicht der Kunsthistoriker weist die Art der Malerei - vor allem die Darstellung des Lichts und der dunkle Hintergrund - durchaus auf einen Einfluss Caravaggios hin. Unter anderem Material und Darstellung der Perspektive sprächen jedoch gegen den lombardischen Meister als Urheber.

Im September sollten dennoch weitere Analysen durchgeführt werden, hiess es. Auf das Bild waren die Experten bei Vorbereitungen einer der zahlreichen Ausstellungen zu Caravaggios 400. Todestag gestossen, der in diesem Jahr begangen wird. Es zeigt den heiligen Sankt Laurentius von Rom, der als Märtyrer zu Tode gequält wurde.

Michelangelo Merisi, nach dem Herkunftsort seiner Eltern Caravaggio genannt, hatte im Frühbarock mit seinen damals neuartigen scharfen Hell-Dunkel-Kontrasten die Malerei revolutioniert. Lange vergessen und erst Mitte des 20. Jahrhunderts wiederentdeckt, gilt der 1571 geborene Künstler heute als einer der Grossen der Malerei.

(fest/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Rom - Der italienische Staat und ... mehr lesen 1
Wem gehört «David»?
Posthume Porträtzeichnung Caravaggios von Ottavio Leoni, um 1614.
Rom - In Rom ist möglicherweise ein ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Rudolf Stingel: Untitled, 2013, Öl auf Leinwand, Foto: Christopher Burke Studio
Rudolf Stingel: Untitled, 2013, Öl auf ...
Publinews Fondation Beyeler: 26. Mai - 5. Oktober 2019  Mit dem zeitgenössischen Maler Rudolf Stingel widmet die Fondation Beyeler ihre Sommerausstellung 2019 einem der höchstgehandelten Namen auf dem internationalen Kunstmarkt. mehr lesen  
Publinews Ein Kunsterlebnis zwischen Tradition und Moderne im Herzen von Chur. mehr lesen  
Landschaftsbild aus dem Engadin  Bern - Das Gemälde «Der Champfèrsee» von Ferdinand Hodler hat für 2,17 Millionen Franken den Besitzer gewechselt. Bei der Auktion am Dienstag in Zürich wurden Schweizer ... mehr lesen
«Der Champfèrsee» von Ferdinand Hodler.(Ausschnitt)
3406 digitale Bänden  Berlin - 37 Millionen Artikel umfasst die Online-Enzyklopädie Wikipedia aktuell in 300 Sprachen - eine kaum vorstellbare Grössenordnung. Der New Yorker Künstler Michael Mandiberg macht die Dimension greifbar - und stellt die deutsche Wikipedia als begehbaren Bibliothek dar. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 9°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Basel 12°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen sonnig
St. Gallen 12°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Bern 8°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen sonnig
Luzern 10°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Genf 12°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen sonnig
Lugano 11°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten