Und was machen Milan und Marseille?
publiziert: Sonntag, 13. Sep 2009 / 08:42 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 13. Sep 2009 / 10:40 Uhr

So spielten die Champions-League-Gegner des FCZ. Während Milan bei Livorno nur ein torloses Remis erreichte, überraschte Marseille bei Le Mans mit einer Premiere.

Einziger Lichtblick in der Serie-A-Partie: Ein Lattenschuss von Andrea Pirlo. (Archivbild)
Einziger Lichtblick in der Serie-A-Partie: Ein Lattenschuss von Andrea Pirlo. (Archivbild)
2 Meldungen im Zusammenhang
Milan enttäuschend

Der zweite FCZ-Gegner legt in der italienischen Meisterschaft weiterhin keine Argumente ein, dass er zu den Anwärtern auf den Meistertitel gezählt wird. Die AC Milan musste sich in Livorno mit einem 0:0 bescheiden.

Ob der Schock der Derbyniederlage gegen Inter vor zwei Wochen (0:4) noch immer nicht überwunden ist? Fakt ist, dass die «Rossoneri» und insbesondere ihr Regisseur Ronaldinho selbst gegen den Aufsteiger Livorno zu transparent, zu statisch spielten.

Die einzige Chance, die Milan hatte, war ein Freistoss, den Andrea Pirlo in der 60., wenige Minuten nach seiner Einwechslung, an die Latte setzte. Die staatliche Nachrichtenagentur ANSA beschrieb die erste Halbzeit als eine «zum Vergessen», die zweite als «ein wenig besser», vor allem wegen Pirlo und des ebenfalls eingewechselten Pippo Inzaghi.

Marseille gerüstet

Marseille setzte sich in der fünften Runde der Ligue 1 erstmals überhaupt in Le Mans (2:1) durch. Im fünften Anlauf sorgten die beiden Stürmer Mamadou Niang und Brandão für ein Novum von «OM», das am Dienstag gegen Milan spielen wird.

Das Team von Didier Deschamps schaffte nach den Unentschieden in Rennes und im Spitzenspiel gegen Bordeaux wieder einen Sieg. Niangs sehenswerter Volleyschuss in die obere Torecke (nach «Brustpass» von Brandão) sowie ein Kopfballtor seines brasilianischen Partners in der 69. Minute machten in Le Mans den Unterschied. «OM» scheint für den Auftakt der Champions League eher gerüstet als Milan.

(tri/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Marseille setzte sich in der fünften Runde der Ligue 1 erstmals überhaupt in Le Mans (2:1) durch. mehr lesen
Der Volleyschuss von Mamadou Niang führte zum ersten Tor.
Diego fiel wegen einer Beinverletzung aus.
Juventus Turin ziert nach drei ... mehr lesen
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 12°C 15°C viele Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass freundlich
Basel 12°C 17°C unwetterartige Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen freundlich
St. Gallen 10°C 13°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 10°C 15°C unwetterartige Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Luzern 11°C 15°C unwetterartige Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen freundlich
Genf 12°C 15°C viele Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Lugano 12°C 18°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten