Dies academicus
Uni Neuenburg würdigt Bundespräsident Burkhalter mit Ehrendoktor
publiziert: Samstag, 1. Nov 2014 / 16:46 Uhr
Im Namen der vier Geehrten bedankte er sich bei der Universität Neuenburg, die nicht die grösste, vielleicht sogar die kleinste Universität sei.
Im Namen der vier Geehrten bedankte er sich bei der Universität Neuenburg, die nicht die grösste, vielleicht sogar die kleinste Universität sei.

Neuenburg - Die Universität Neuenburg hat am Samstag an ihrem dies academicus ihrem ehemaligen Jus- und Wirtschaftsstudenten und heutigen Bundespräsidenten Didier Burkhalter den Ehrendoktortitel verliehen. Geehrt wurden auch Margarethe Billerbeck, Thomas Zeltner und Yuko Harayama.

3 Meldungen im Zusammenhang
Der Anlass vor 400 geladenen Gästen fand bei strahlendem Sonnenschein statt. Bundesrat Didier Burkhalter konnte es sich nicht verkneifen, diesen Umstand und die Schönheit des Neuenburgersees in diesem Licht wiederholt in seine Rede einzuflechten, wie dem Redetext zu entnehmen ist.

Dem Motto des Tages «Vivre ensemble» - "zusammen leben« der Universität Neuenburg folgend, sprach er sein präsidiales Engagement für die Jugend an, für welche er Politik mache. Doch auch die Zukunft der Schweiz in Europa, das bilaterale Verhältnis, der Forschungsplatz Schweiz oder ihre Innovationsstärke erwähnte er. Und er warnte vor einem Ja zur Ecopop-Initiative.

Im Namen der vier Geehrten bedankte er sich bei der Universität Neuenburg, die nicht die grösste, vielleicht sogar die kleinste Universität sei. Sie habe aber die schönste aller Grössen: Den gemeinsamen Willen, die Offenheit gegenüber anderen, die Überzeugung für eine bessere Welt, die Menschlichkeit, an die Jugend zu glauben.

Ehrendoktortitel Dr. honoris causa

Burkhalter erhielt den Ehrendoktortitel Dr. honoris causa für sein beispielhaftes Engagement für eine freie, dynamische und weltoffene Schweiz und ihrer Institutionen, wie die Universität am Samstag mitteilte. Geehrt wurde auch sein ehemaliger Mitarbeiter im Innendepartement beim Bundesamt für Gesundheit (BAG), Direktor Thomas Zeltner. Dieser ist heute Sondergesandter bei der Weltgesundheitsorganisation WHO.

Einen Ehrendoktortitel erhielt auch die Mathematikerin und Erziehungswissenschafterin Yuko Harayama für ihre interdisziplinären Analysen verschiedener Bildungssysteme und ihrem politischen Umfeld. Die Sprachwissenschaftlerin Margarethe Billerbeck, Pionierin der Frauenförderung an Westschweizer Universitäten, erhielt den Ehrendoktortitel unter anderem für ihren Beitrag zum internationalen Renommée der klassischen Schweizer Philologie.

(flok/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Johann Schneider-Ammann eröffnet den Gotthard-Basistunnel.
Johann Schneider-Ammann eröffnet den Gotthard-Basistunnel.
Beginn mit Segnung  Bern - Mit einem Treffen der Verkehrsminister der Alpenländer am Dienstagnachmittag werden die Feierlichkeiten zur Eröffnung des Gotthard-Basistunnels eingeläutet. Wenige Stunden später wird der Tunnel der SBB übergeben. mehr lesen 
353 Millionen Franken für den Asylbereich  Bern - Der Nationalrat hat am Dienstag die Staatsrechnung 2015 sowie die Nachtragskredite zum ... mehr lesen   1
Mit 124 zu 64 Stimmen genehmigte die grosse Kammer den Bundesbeschluss über den Nachtrag I zum Voranschlag 2016.
Gotthard 2016  Altdorf - Die Alpen-Initiative fordert den Bundesrat auf, mit der Verlagerung der Gütertransporte von der ... mehr lesen  
Der Bundesrat müsse dafür sorgen, dass sich der Tunnel bezahlt mache.
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 1°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Basel 2°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen 0°C 3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Bern 1°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Luzern 1°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Genf 2°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Lugano 6°C 7°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen bedeckt, wenig Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten