Lettland deklassiert
Unihockey-Nati erfüllt Pflicht - nun wartet Schweden
publiziert: Freitag, 12. Dez 2014 / 22:17 Uhr
Jubel bei den Schweizern.
Jubel bei den Schweizern.

Das Schweizer Unihockey-Nationalteam steht an der WM in Göteborg wie erwartet in den Halbfinals. Das Team von Trainer Petteri Nykky gewinnt den Viertelfinal gegen Lettland mit 6:1.

1 Meldung im Zusammenhang
Die Schweiz hat die Pflicht an der WM erfüllt, sich unter die Top 4 gespielt und spielt nun um die Medaillen. Gegen die Letten vermochten die klar favorisierten Schweizer zwar nicht zu glänzen, sie setzten sich aber mehr oder weniger problemlos durch und hielten sich auch im 13. Vergleich mit den Balten schadlos.

Grosse Hürde

Trotz des klaren Sieges besitzen die Schweizer weiterhin Steigerungspotenzial. Denn mit Schweden wartet nun ein ganz anderes Kaliber und im Normalfall eine unüberwinderbare Hürde auf die Mannschaft. Gegen den Dominator des internationalen Unihockeys sind die Schweizer der klare Aussenseiter. In 56 Vergleichen vermochte die Schweiz gegen Schweden noch nie (!) zu gewinnen; mehr als sieben Unentschieden (davon eines an einer WM) lag für die Auswahl von Swiss Unihockey bisher nicht drin.

An den letzten Titelkämpfen waren die Schweizer aber jeweils nahe dran. 2010 in Finnland verloren die Schweizer im Halbfinal «nur» 2:3, 2008 in Tschechien - ebenfalls im Halbfinal - gar erst nach Verlängerung (2:3). Und 2006 nahmen die Schweizer den Schweden in den Gruppenspielen beim 4:4 den bisher einzigen Punkt ab. Vor zwei Jahren an der WM in der Schweiz, wo Schweden souverän seinen siebten WM-Titel gewann, begegneten sich die beiden Teams nicht.

Starke Skandinavier

Die Skandinavier liessen an ihrer Heim-WM aber bisher nichts anbrennen. Die Gruppenspiele bestanden sie unbeschadet und im Viertelfinal deklassierten die WM-Favoriten den Schweizer Gruppengegner Estland gleich mit 17:0. Wollen die Schweizer zum zweiten Mal nach 1998 in einem WM-Final einziehen, ist mehr als ein Exploit nötig.

Im zweiten Halbfinal treffen Finnland und Tschechien aufeinander. Die Tschechen, vor zwei Jahren nur auf Platz 7 klassiert, gewannen ihren Viertelfinal gegen Dänemark 5:1 und sorgten dafür, dass die «grossen 4» des Unihockeys die Medaillen einmal mehr unter sich ausmachen.

Resultate:
Viertelfinals: Schweiz - Lettland 6:1 (1:0, 2:0, 3:1). Tschechien - Dänemark 5:1 (1:0, 4:1, 0:0).

Halbfinals (am Samstag): Tschechien - Finnland (13.00 Uhr), Schweden - Schweiz (17.15). - Finals am Sonntag.

(bg/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die Schweiz spielt an der ... mehr lesen
Luca Graf und seine Teamkollegen sind sichtlich enttäuscht.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Luca Graf stösst zum Schweizer Meister.
Luca Graf stösst zum Schweizer Meister.
Drei Neuzugänge  Meister Grasshoppers verstärkt sein Kader für die kommende Saison mit dem Schweizer Nationalverteidiger Luca Graf. mehr lesen 
Leihweise zu Falun  Unihockey-Nationalverteidiger Nicola ... mehr lesen
Nicola Bischofberger verlässt die Schweiz in Richtung Schweden.
Corin Rüttimann gehört zu den besten Spielerinnen der Welt. (Archivbild)
Neu bei IKS Umea  Die Schweizer Nationalstürmerin Corin ... mehr lesen  
Superfinal 2016  Die Unihockey Saison 2015/16 geht mit zwei bombastischen Matches zu Ende. Über 7600 Zuschauer lockte das Superfinal in die Swiss Arena ... mehr lesen  
Unihockey GC gewann das Superfinal gegen Floorball Köniz.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 16°C 34°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 18°C 35°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 17°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 17°C 34°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 18°C 34°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 17°C 34°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 22°C 32°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten