Unique nimmt BAZL-Überprüfung der Südanflüge gelassen
publiziert: Montag, 8. Sep 2003 / 22:56 Uhr

Zürich - Die Flughafenbetreiberin Unique sieht der erneuten Überprüfung der Bewilligung für Südanflüge per Ende Oktober durch das Bundesamt für Zivilluftfahrt (BAZL) gelassen entgegen. Für Bundesrat Moritz Leuenberger steht die Sicherheit über allem.

Bundesrat Moritz Leuenberger: Sicherheit über alles.
Bundesrat Moritz Leuenberger: Sicherheit über alles.
Unique sieht nicht, wo das Problem überhaupt liegen könnte. Wenn es lediglich um die so genannte Hindernisbefeuerung gehe, dann kriege man dies problemlos in den Griff, sagte Unique-Sprecherin Sonja Zöchling auf Anfrage. Es müssten allenfalls nur früher als geplant auf diversen Hindernissen im Anflugs-Korridor rote Warn-Lämpchen montiert werden.

Sollte die von Bundesrat Moritz Leuenberger angeordnete Überprüfung der BAZL-Bewilligung ergeben, dass aus anderen Gründen ab 30. Oktober doch (noch) keine Südanflüge erfolgen dürfen, werde es für den Flughafen tatsächlich schwierig. Man rechne aber nicht mit einem Nein zur immer noch vorliegenden Bewilligung, welche von genügender Sicherheit ausgehe.

Das Eidg. Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK) verneint einen kausalen Zusammenhang zwischen der erneuten Überprüfung und einem inzwischen erfolgten BAZL-Bericht an den Flughafen mit sieben Empfehlungen. Die Empfehlungen beinhalten unter anderem die Hindernisbefeuerung.

Das BAZL hatte am 22. August festgestellt, dass der Flughafen Lugano-Agno seit Jahren falsch angeflogen wurde. Das BAZL machte ein neues Anflugregime bekannt, was vorab im Tessin heftige Proteste auslöste und zum Rücktritt von BAZL-Direktor André Auer führte.

Im extremsten Fall sei es möglich, dass es keine Südanflüge gebe, sagte Leuenberger. Möglich sei indessen auch, dass der Flughafen zusätzliche Auflagen erfüllen müsse. Er wolle aber der Untersuchung nicht vorgreifen. Die Sicherheit ist oberstes Gebot, hielt er weiter fest.

Dem UVEK würden nach wie vor keine Anhaltspunkte vorliegen, die auf fehlende Sicherheit schliessen lassen, sagte dessen Sprecherin Bellini. Dass Leuenberger jetzt die Sicherheit von Südanflügen auf Zürich-Kloten überprüfen lasse, sei als Grundsatzentscheid nach dem Fall Agno zu werten.

(bert/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Reifen für Autos
Reifen für Autos
Publinews Das sollten Autofahrer bei der Wahl der Reifen für die jeweilige Jahreszeit beachten  Das die Wahl der richtigen Reifen einen nicht unwesentlichen Anteil an der Sicherheit auf Europas Strassen hat ist wohl unbestritten. Nicht umsonst investiert die Reifenindustrie jedes Jahr mehrere Millionen an Forschungs und Entwicklungsgeldern um für Fahrzeuge den jeweils bestmöglichen Reifen zu konzipieren. mehr lesen  
Die Helme sitzen: Eine Familie auf einer gemütlichen Fahrradtour.
Publinews Sicherheit auf dem Velo  Jährlich verunglücken 16'700 Velofahrer, ... mehr lesen  
Gotthard 2016  Berlin - «Tunnel» - mit sechs Riesenbuchstaben feiert die Schweizer Botschaft in Berlin die Eröffnung des neuen Gotthard-Basistunnels. Während zwei Monaten wird der ... mehr lesen 1
Die Schweizer Botschaft in Berlin mit Tunnel-Schriftzug.
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 7°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer sonnig
Basel 7°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer sonnig
St. Gallen 3°C 7°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeschauer recht sonnig
Bern 6°C 10°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer sonnig
Luzern 5°C 10°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen recht sonnig
Genf 8°C 14°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt sonnig
Lugano 8°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten