United Airlines mit neuen Entlassungen
publiziert: Samstag, 4. Jan 2003 / 07:20 Uhr

Chicago - Die zahlungsunfähige US-Fluggesellschaft United Airlines will rund 1500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter entlassen. Die Leute sollen bis zum 19. Januar ihre Stellen verlieren.

Bis 2004 soll die Belegschaft auf 74 000 abgebaut werden.
Bis 2004 soll die Belegschaft auf 74 000 abgebaut werden.
Damit sollten die Auflagen des Gläubigerschutzverfahrens erfüllt werden, teilte United in Chicago mit. Im Rahmen der Umstrukturierung soll am 7. Januar auch die Station Düsseldorf geschlossen werden. Am Vortag werde der letzte United-Flug aus Düsseldorf abheben. United ist Partner der Deutschen Lufthansa im Luftfahrtbündnis Star Alliance.

United hatte schon früher angekündigt, im Rahmen der Bewerbung für staatliche Kreditgarantien solle die Belegschaft bis 2004 auf rund 74 000 von 83 000 abgebaut werden. Die Kreditgarantien wurden jedoch verweigert.

Die Gesellschaft, die mit ihrem Antrag auf Gläubigerschutz am 9. Dezember als bisher grösster Insolvenzfall einer Fluggesellschaft in die Geschichte eingegangen war, will beim Personal jährlich rund 2,4 Milliarden Dollar sparen.

Vor etwa einer Woche erreichte die weltweit zweitgrösste Fluggesellschaft bei einem Teil der Gewerkschaften die Zustimmung zu Lohnkürzungen. Diese Kürzungen sind nötig, damit United weitere Finanzhilfen von rund 700 Millionen Dollar für die Umstrukturierung erhalten kann.

(bsk/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen 
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt worden. Das Berufungsgericht in Florenz bestätigte damit das Urteil aus erster Instanz. mehr lesen  
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, ... mehr lesen   3
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 20°C 24°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Basel 19°C 26°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
St. Gallen 17°C 21°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Bern 17°C 24°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Luzern 18°C 24°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
Genf 18°C 26°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig vereinzelte Gewitter
Lugano 21°C 28°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten