Neue musikalische Heimat
Universal Music schluckt EMI-Tonträgersparte
publiziert: Samstag, 12. Nov 2011 / 00:11 Uhr

New York - Auf dem Musikmarkt kommt es zu einer Elefantenhochzeit: Branchenprimus Universal Music übernimmt grosse Teile des britischen Konkurrenten EMI. Damit finden Coldplay, Pink Floyd oder Depeche Mode nach langer Ungewissheit eine neue musikalische Heimat.

3 Meldungen im Zusammenhang
Die milliardenschwere Übernahme verschiebt die Gewichte auf dem Musikmarkt. Universal Music schluckt das Tonträgergeschäft des angeschlagenen britischen Rivalen EMI und wird dadurch noch mächtiger. Der Verband unabhängiger Plattenlabels, Impala, hatte sich erfolglos gegen die verkündete Übernahme ausgesprochen.

Allerdings beendet der Verkauf von EMI Music auch eine Zeit der Ungewissheit. EMI hatte in kurzer Folge die Besitzer gewechselt und litt unter zurückgehenden CD-Verkäufen. Jean-Bernard Lévy, Chef des Universal-Mutterkonzerns Vivendi, versprach den Künstlern und Mitarbeitern von EMI, sie würden in seiner Firma ein langfristiges und sicheres Zuhause finden.

Citigroup teilte auf

Zu EMI Music gehören unter anderem die Labels Blue Note, Nashville und Virgin Records. Bekannte Künstler sind Katy Perry, Kylie Minogue, Norah Jones und Snoop Dogg, aber auch Bands wie Coldplay, Depeche Mode, Pink Floyd und die Gorillaz. Für diese geballte Star-Sammlung legt Universal Music 1,2 Mrd. Pfund (1,7 Mrd. Franken) auf den Tisch.

Zuletzt gehörte EMI zur Citigroup. Die US-Grossbank war an die Plattenfirma gelangt, als der Vorbesitzer seinen Kredit nicht mehr zahlen konnte. Das Wall-Street-Haus wollte sich jedoch zügig wieder trennen.

Um einen höheren Preis herauszuschlagen, verkauft die Bank die Plattenfirma in Einzelteilen: Das zweite Standbein von EMI, der Musikverlag mit Rechten an 1,3 Millionen Songs, geht laut Medienberichten wohl an ein Konsortium um den japanischen Elektronikkonzern Sony.

(bg/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Brüssel - Die EU-Wettbewerbshüter haben die Übernahme des Beatles-Labels EMI ... mehr lesen
Beim Hauptsitz des Konzerns wartet man nur noch auf die Zustimmung der US-Kartellwächter.
Eine mögliche Fusion von EMI und Warner Music würde einen neuen Branchengigant erzeugen.
London - Der Musikkonzern EMI, ... mehr lesen
London/New York - Der bereits angezählte Musikriese EMI ringt abermals mit der Zwangsübernahme. Ende März muss er die Bedingungen seiner Kreditgeber erfüllen können. Andernfalls fällt der Konzern an die Citigroup. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Sonderausstellung im Landesmuseum Zürich  David Bowie, Miles Davis oder Deep Purple - sie alle haben schon am Montreux Jazzfestival gespielt. Was normalerweise an den Gestaden des Genfersees über die Bühne geht, kommt nun in Form einer Ausstellung nach Zürich. mehr lesen 
piratenradio.ch Retroalbum  In diese Tagen erscheint «Hamburg Demonstrations», eine Songsammlung, die Peter Doherty vor seinem Entzug in Thailand und der ... mehr lesen  
piratenradio.ch Hip-Hop  Obwohl die New Yorker Legenden A Tribe Called Quest mit «The Love Movement» ihren Abschied verkündeten, führten die ... mehr lesen  
piratenradio.ch Trash Metal  «Zurück zu den Wurzeln» ist ein Running Joke im Musikgeschäft. Eine stockende Karriere, kreativer Stillstand ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 1°C 11°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 2°C 12°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 1°C 9°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 1°C 11°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 3°C 11°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 3°C 13°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 5°C 15°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten