Uni Oxford will Fairness für Transsexuelle
Universität Oxford erlaubt Röcke für Männer
publiziert: Sonntag, 29. Jul 2012 / 16:23 Uhr
Die Universität von Oxford.
Die Universität von Oxford.

London - Künftig dürfen Männer in Röcken und Frauen in Anzügen in den Prüfungen der Universität Oxford sitzen: Die Uni hat die strikten akademischen Kleidervorschriften geändert, nachdem Befürchtungen laut geworden waren, sie könnten gegenüber transsexuellen Studenten unfair sein.

Kompetente Sprachschule im Herzen von Zürich!
Das berichteten mehrere britische Medien am Sonntag. Dank der neuen Vorschriften müssen Studenten, die an Prüfungen oder formellen Anlässen teilnehmen, nun nicht mehr geschlechtsspezifische offizielle Kleidung tragen.

Die alte Kleiderordnung sah vor, dass Studenten einen dunklen Anzug und Socken, schwarze Schuhe, eine weisse Fliege und ein weisses Hemd unter den schwarzen Umhängen tragen mussten. Für Studentinnen sah die Vorschrift einen dunklen Rock oder eine Hose, schwarze Strumpfhosen und Schuhe, eine weisse Bluse sowie eine schwarze Schleife um den Hals vor.

Die neuen Gesetze treten kommende Woche in Kraft. Jess Pumphrey von der Studentenvertretung der Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Transsexuellen, sagte der Studentenzeitung «The Oxford», die Entscheidung bedeute für viele Studenten weniger Stress bei Examen.

«An Prüfungen werden sich transsexuelle Studenten nun nicht mehr verkleiden müssen, um zu vermeiden, dass sie dafür bestraft werden.»

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kompetente Sprachschule im Herzen von Zürich!
Privatschule (Mittelstufe, Sek-Vorbereitung, Oberstufe, Handelsschule, Zwischenjahre, Nachhilfe)
Seit 2009 ist die Zahl von Studenten, die zum Aufnahmetest von Wirtschaftswissenschaften antreten, um einen Drittel gesunken. (Symbolbild)
Seit 2009 ist die Zahl von Studenten, die zum ...
Ansturm aus dem Ausland wird intensiver  Reston - Mehr und mehr junge Menschen in den Vereinigten Staaten verzichten auf ein Studium der Wirtschaftswissenschaften. 
USA: Immer weniger junge Leute gründen Start-ups Boston - Der Anteil junger Erwachsener, die ein Unternehmen besitzen, ist ...
Das «Gelbe Buch der Weltwirtschaft» Zum Jahresanfang gibt abgeflachtes Wachstum in China zu reden. Ökonomen und ...
World Vision Ganzheitlicher Ansatz zur Schulbildung  Über eine Milliarde Menschen leben in extremer Armut. Eine direkte Folge von mangelnder Schulbildung. ...  
In kleinen Bibliotheken können die Kinder ihre Freizeit verbringen und auch mal einen Comic lesen.
25 Jahre UN-Kinderrechtskonvention Am 20. November feiert die UN-Kinderrechtskonvention ihren 25. Geburtstag. Noch immer wird sie in vielen Ländern ...
World Vision setzt sich für die Umsetzung der Kinderrechte ein.
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2740
    Die... Asylbewerber können in jedem Land einen Asylantrag stellen, z.B. in ... Mi, 14.01.15 13:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1155
    Die Musen sterben! Es wäre ja eine schöne Sache, wenn alle Waren der Welt überall frei ... Sa, 22.11.14 20:28
  • LinusLuchs aus Basel 55
    Demokratie im Niedergang? Ihre Überlegungen finde ich absolut plausibel und sehr spannend, ... Sa, 22.11.14 11:32
  • Kassandra aus Frauenfeld 1155
    Kapitalismus im Niedergang? Ich möchte mich mal nur auf den Schluss ihres Beitrages konzentrieren, ... Fr, 21.11.14 18:36
  • LinusLuchs aus Basel 55
    Inquisition Reloaded Das Festhalten am Bekannten, Bewährten und damit am Sicheren, ... Fr, 21.11.14 13:45
  • jorian aus Dulliken 1552
    Die verdammten Fakten Warum heisst Grönland Grönland? Warum kann man in Schottland keinen ... Fr, 21.11.14 04:03
  • Kassandra aus Frauenfeld 1155
    Ideologische Scheuklappen? Sie haben wohl Recht, LinusLuchs, wenn Sie bezüglich der Aussage "„Dass ... Do, 20.11.14 18:34
  • Kassandra aus Frauenfeld 1155
    Das kann ich aus meinem Berufsleben unbedingt bestätigen. Mitarbeiter im Verkauf und den ... Do, 20.11.14 00:51
Gabi Hildesheimer ist Geschäftsführerin von Öbu, dem Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften.
ETH-Zukunftsblog Vertrauen stärken für den Klimaschutz Die Parteien haben bei den Klimaverhandlungen in Peru ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SO MO DI MI DO FR
Zürich -4°C -4°C bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Basel -3°C -3°C bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
St.Gallen -2°C -2°C bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Bern -1°C 1°C bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Luzern -0°C 0°C bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Genf 0°C 2°C bedeckt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Lugano -0°C 6°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten