Universität Zürich ernennt Ehrendoktoren
publiziert: Samstag, 29. Apr 2006 / 12:21 Uhr

Zürich - Die Universität Zürich hat am Dies academicus neun Ehrendoktoren ernannt sowie zahlreiche Preise und Stipendien verliehen.

Harald Szeemann wurde posthum geehrt.
Harald Szeemann wurde posthum geehrt.
Zu den Geehrten zählen der Schlafforscher Giulio Tononi und der Fernsehjournalist Andreas Moser.

Rektor Hans Weder äusserte sich an der 173. Stiftungsfeier zum Verhältnis von Wissenschaft und Religion und nahm insbesondere zum Gegensatz von Evolutionsbiologie und Schöpfungsglaube Stellung.

Er warnte vor Theoriekonzepten wie dem so genannten «Intelligent Design», in dem religiöse und wissenschaftliche Perspektiven vermischt würden.

Posthume Ehrung für Szeemann

Neun Personen wurden an der Feier für ihre grossen Verdienste für die Wissenschaft mit dem Ehrendoktortitel ausgezeichnet. Posthum gewürdigt wurde der letztes Jahr gestorbene Kurator und Kunsthistoriker Harald Szeemann für seine Dokumentation und Erforschung moderner Kunst und alternativer Kulturen.

Der Journalist Andres Briner wurde geehrt für die Musikforschung und deren Vermittlung in eine breite Öffentlichkeit. Der TV-Journalist Andreas Moser erhielt den Titel für die Darstellung von Tieren und ihrer Vernetzung mit ihrem Lebensraum.

Alexander Wandeler wurde für die Bekämpfung der Tollwut in der Schweiz ausgezeichnet. Die fundamentalen Beiträge von Giulio Tononi zum Verständnis der Funktion und der Regulation des Schlafes wurde ebenfalls mit einem Ehrendoktortitel belohnt, ebenso Albert de Purys Erforschung der Literaturgeschichte des Alten Testaments.

Weiter zu Ehrendoktoren ernannt wurden Donald L. Resnick, Martin Karplus und Timothy Besley. Resnick befasst sich mit der modernen Bildgebung der Radiologie des Bewegungsapparates, Karplus mit der Moleküldynamik-Computersimulation und Besley mit öffentlicher Wirtschaft.

Jahrespreise vergab die Universität an Karin Scheiber, Karsten Gaede, Manuel Oechslin, Julia Buchholz und Daniela Saxer. Mit 10 000 Franken dotierte Habilitationspreise gingen an Sibylle Kurt und Frank Heppner.

Alain Rudiger erhielt ein Forschungsstipendium in der Höhe von 40 000 Dollar. Mit einem Preis für Theologie (5000 Franken) wurde Peter Opitz ausgezeichnet.

(rr/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
-
Publinews Papiliorama  Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Tiere und Pflanzen: erleben Sie das bunte Ballett der exotischen Schmetterlinge, welche frei um Sie herumfliegen, die bizzaren Kreaturen der Nacht, die Regenbogentukane und einheimischen Schmetterlinge, die Gliederfüsser mit ihren aussergewöhnlichen Formen und die Wollschweine, welche sich als Landschaftsgärtner betätigen. Das Papiliorama in Kerzers nimmt Sie mit auf eine spannende Entdeckungsreise. mehr lesen  
Medizinische Forschung  Bern - Das Inselspital nimmt mit der ... mehr lesen
Das Berner Inselspital stellt die Proben für mehrere Forschungsprojekte und einem grösseren Forscherkreis zur Verfügung.
Zika wird hauptsächlich durch Mückenstiche verbreitet.
Wegen Zika - Acht Wochen nur geschützt  Genf - Touristen sollen nach ihrer Heimreise aus Zika-Gebieten mindestens acht Wochen ... mehr lesen  
Erhöhtes Osteoporose-Risiko  Trondheim - In den letzten Wochen der Schwangerschaft gehört die Weitergabe von Kalzium an den Fötus ... mehr lesen  
Die Knochendichte eines Frühchens ist geringer.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich -3°C 1°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt
Basel -1°C 2°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich bedeckt
St. Gallen -4°C -1°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Bern -4°C 1°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt
Luzern -2°C 1°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig bedeckt
Genf -1°C 2°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Lugano -1°C 7°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten