Geld für ausländische Studierende gefordert
Universitätsrektoren fordern Geld für ausländische Studierende
publiziert: Sonntag, 21. Okt 2012 / 19:27 Uhr
Ausländische Studenten kosten den Universitäten zu viel Geld.
Ausländische Studenten kosten den Universitäten zu viel Geld.

Bern - Die Kosten für ausländische Studierende sollen von deren Heimatstaaten mitfinanziert werden. Dies verlangt die Rektorenkonferenz der Schweizer Universitäten (CRUS). Hochschulen mit einem hohen Anteil ausländischer Studierender seien heute finanziell benachteiligt.

Sprachaufenthalte weltweit
1 Meldung im Zusammenhang
Durch das Fehlen von Beiträgen aus der Interkantonalen Universitätsvereinbarung (IUV) für ausländische Studierende entstehe eine Finanzierungslücke, der begegnet werden müsse, sagte CRUS-Präsident Antonio Loprieno gegenüber der Nachrichtenagentur sda. Er bestätigte damit einen Bericht der «NZZ am Sonntag».

Ausländische Studierende an den Universitäten zu haben, sei zwar erstrebenswert, «aber sie verursachen zusätzliche Kosten, ohne dass sie speziell finanziert werden», sagte Loprieno. Die Kosten müssten die Universitäten selbst tragen.

Laut Loprieno wäre es eine Lösung, das interkantonale Abgeltungssystem auch im Ausland anzuwenden. Gemäss IUV bezahlt heute der Herkunftskanton eines Studierenden einen Pauschalbeitrag Geld für ausländische Studierende an den Trägerkanton der Universität, der ungefähr den Ausbildungskosten entspricht.

So kostet ein Geisteswissenschaftler den Heimatkanton ungefähr 10'000 Franken pro Jahr, ein Naturwissenschaftler 25'000 Franken, und für Studierende der Ingenieur- oder Medizinwissenschaften überweist der Ursprungskanton etwa 50'000 Franken an den Kanton, in dem der Studierende die Hochschule besucht.

Bilaterale Verhandlungen

Für Loprieno ist klar, dass diese Pauschalbeträge nicht eins zu eins aufs Ausland übertragen werden können. «Wir haben wahrlich astronomische Kosten in der Schweiz», sagte er gegenüber der sda. Die Verhandlungen müssten bilateral mit den Herkunftsländern geführt werden.

«Wir wären schon zufrieden, wenn als Basis die Kosten eines Studierenden im Heimatland berechnet würden», sagte Loprieno. So bekäme ein Kanton für einen Studierenden aus dem deutschen Bundesland Baden-Württemberg beispielsweise 5000 Euro überwiesen.

Rund ein Fünftel der Studierenden - jährlich zwischen 20'000 und 30'000 - kommen aus dem Ausland. Etwa die Hälfte davon stammt aus Deutschland.

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Wer eine berufsorientierte Aus- oder Weiterbildung absolviert, kann ab ... mehr lesen
Steuerabzüge von Aus- und Weiterbildungen können künftig maximal noch 12'000 Franken betragen. (Symbolbild)
Sprachaufenthalte weltweit
Kompetente Sprachschule im Herzen von Zürich!
Privatschule (Mittelstufe, Sek-Vorbereitung, Oberstufe, Handelsschule, Zwischenjahre, Nachhilfe)
Die Studentinnen werden mit einem Renault 4 unterwegs sein. (Symbolbild)
Die Studentinnen werden mit einem Renault 4 ...
Einmaliges Erlebnis  Lausanne - Zwei Studentinnen der ETH Lausanne (EPFL) bereiten sich derzeit auf eine besondere Rallye mit einem Renault 4 mit Baujahr 1985 vor. Ihre Reise wird sie von Frankreich über Spanien nach Marokko führen. 
Im indischen Bangalore  Bangalore - Leoparden-Alarm in der indischen Stadt Bangalore: 130 Schulen mussten am Donnerstag auf Anweisung der Behörden schliessen, weil ...  
Titel Forum Teaser
  • jorian aus Dulliken 1737
    Heute Abend kommt auf 3sat.... .... Cannabis Droge oder Medizin. Für mich ganz klar ... Do, 28.01.16 17:27
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3726
    Nach... Neptun geht es also weiter! Es gibt seit Jahrzehnten Fachbücher zum ... So, 24.01.16 22:46
  • Kassandra aus Frauenfeld 1664
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • jorian aus Dulliken 1737
    Planet X! Als Pluto noch ein Planet war,wurden die belächelt, wo behaupteten, es ... Fr, 22.01.16 08:59
  • Pacino aus Brittnau 710
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • cigal aus Aesch 7
    Neuer Babyboom ...so oder so ist es reiner Egoismus gepaart mit absoluter ... Sa, 19.12.15 18:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3726
    Es... wäre sachlich weitaus besser gewesen, wenn der Bericht trotz der ... Mi, 16.12.15 12:29
  • Kassandra aus Frauenfeld 1664
    Wir sind auf die Neutralität stolz? Na, das ist das Gleiche, wie an Allah glauben. Weshalb ist das ein ... Fr, 04.12.15 17:54
 
Wettbewerb
   
Die geladenen Gäste werden eine Fahrt durch den mit 57 Kilometern längsten Bahntunnel der Welt machen.
Gotthard-Basistunnel  Bern - 160'000 Personen haben sich bis zum Ablauf des Wettbewerbs für Fahrkarten in jenen beiden Zügen beworben, die am 1. ...
Eröffnungsfahrt zu gewinnen  Bern - Wer am 1. Juni 2016 in einem der beiden Züge, die den Gotthard-Basistunnel eröffnen, mitfahren will, kann sich nun um Fahrkarten bewerben. ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich -3°C 1°C leicht bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Basel -3°C 1°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
St.Gallen -1°C 4°C leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Bern 1°C 3°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Luzern 1°C 6°C leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf -1°C 4°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Lugano 3°C 6°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten