Ursache der Explosion im Luzerner Hafen weiterhin unbekannt
publiziert: Samstag, 7. Jul 2012 / 18:29 Uhr
Am Steg ist das Boot noch nicht explodiert, erst nach dem Losfahren. (Symbolbild)
Am Steg ist das Boot noch nicht explodiert, erst nach dem Losfahren. (Symbolbild)

Luzern - Im Luzerner Motorboothafen ist am Samstag ein frisch betanktes Freizeitboot aus nicht bekannten Gründen explodiert. Fünf weitere Boote fingen deshalb Feuer. Verletzt wurde niemand. Der Führer des explodierten Schiffes konnte sich selbst in Sicherheit bringen.

Das Care Team bietet Firmen in tragischen Situationen psychologische Nothilfe.
Der Zwischenfall ereignete sich im Motorboothafen am linken Seeufer. Der Bootsführer habe das Boot an der Tankstelle betankt und sei losgefahren, sagte Marco Fischer, Sprecher der städtischen Feuerwehr, am frühen Nachmittag am Ort des Geschehens. Dann sei das Boot explodiert und habe zu brennen begonnen.

Alarm wurde um 11.51 Uhr geschlagen. Die Feuerwehr rückte mit 40 Einsatzkräften aus und fand das im Hafen treibende, brennende Boot vor, wie es in der später verschickten Mitteilung hiess. Das Feuer griff vom explodierten Boot auf fünf weitere, an ihren Liegeplätzen vertäute Schiffe über.

Das sich explosionsartig ausbreitende Feuer, der starke Rauch und der Einsatzort im Wasser erschwerten den Einsatz der Feuerwehr, wie es in ihrer Mitteilung vom frühen Abend hiess. Doch die Feuerwehrleute konnten verhindern, dass die Flammen auf weitere der im Hafen vertäuten Boote übergriffen.

Ölsperren und Bindemittel

Das Boot, das explodiert war, sank nach einiger Zeit. Aus den beschädigten Booten ausgelaufenen Treibstoff fing die Feuerwehr mit Ölsperren auf; sie setzte auch Bindemittel ein.

Um Schäden an der Umwelt zu verhindern, wurden das gesunkene Boot und noch weitere vier stark zerstörte Boote mit einem Kran aus dem Wasser gehoben. Zur Höhe des Sachschadens machte die Feuerwehr keine Angaben. Für die Ermittlung der Brandursache wurde die Luzerner Polizei beigezogen.

(knob/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Wir machen Sie notfallsicher(er) - persönlich, praxisnah und günstig.
Das gekenterte Kiesschiff konnte gedreht werden - auf den ersten Blick waren keine grösseren Schäden erkennbar gewesen. (Archivbild)
Das gekenterte Kiesschiff konnte gedreht werden - auf den ersten Blick ...
Schiffsbergung  Basel - Die schwierigste Etappe der Bergung des gekenterten Kiesschiffs «Merlin» in Basel ist am Dienstag abgeschlossen worden: Der seit August beim Dreiländereck kieloben im Rhein liegende Rumpf konnte in Normallage gedreht werden. Nun wird er ausgepumpt und abtransportiert. 
Die «Merlin» war am 4. August ausser Kontrolle geraten und gekentert. (Archivbild)
Gekentertes Kiesschiff lässt sich langsam drehen Basel - Die schwierige Bergung des gekenterten Kiesschiffs «Merlin» in Basel ist weiter vorangekommen. Der seit ...
Schwierige Hebung des Havarie-Schiffs «Merlin» in Basel Basel - Die Bergung des Havarie-Schiffs «Merlin» in ...
Bergung des Unfallschiffs «Merlin» bei Basel angelaufen Basel - Die Bergung des im August gekenterten Kiesschiffs «Merlin» ...
Märwil, Thurgau  Ein 15-jähriges Mädchen war gegen 7 Uhr auf ihrem Weg in die Schule, als es geschah: Von ...
Das Mädchen kollidierte mit einem Lieferwagen.
Obwohl sich die Verkehrssicherheit konstant verbessert hat, gab es 2013 gleich viele Unfälle mit Fussgängern wie im Jahr 2003.
Strassenverkehr  Bern - In der Schweiz sind letztes Jahr 69 Fussgänger bei Unfällen gestorben, 723 weitere wurden schwer verletzt. 70 Prozent der Todesopfer waren ...  
Titel Forum Teaser
Das gekenterte Kiesschiff konnte gedreht werden - auf den ersten Blick waren keine grösseren Schäden erkennbar gewesen. (Archivbild)
Unglücksfälle Gekentertes Kiesschiff in Basel ist gedreht Basel - Die schwierigste Etappe der Bergung des ...
Wer einen Menschen rettet, rettet die ganze Welt
Das Care Team bietet Firmen in tragischen Situationen psychologische Nothilfe.
Übrigens: Hier könnte auch Ihr Unternehmen gefunden werden.
Erfassen Sie zuerst Ihr kostenloses Firmenporträt! Mit dem Firmenporträt präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre wichtigsten Dienstleistungen schnell und einfach auf dem wichtigsten KMU-Marktplatz der Schweiz.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DI MI DO FR SA SO
Zürich 11°C 13°C bewölkt, Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Basel 10°C 13°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
St.Gallen 13°C 15°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Bern 15°C 18°C bewölkt, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Luzern 14°C 18°C bewölkt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
Genf 16°C 20°C bewölkt, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Lugano 15°C 22°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten