Deutscher Buchpreis für Ursula Krechel
Ursula Krechel erhält Deutschen Buchpreis 2012
publiziert: Montag, 8. Okt 2012 / 19:51 Uhr
Ursula Krechel.
Ursula Krechel.

Frankfurt/Main - Der Deutsche Buchpreis 2012 geht an Ursula Krechel für den Roman «Landgericht». Dies gab die Jury am Montagabend in Frankfurt bekannt. Im Buch der 64-jährigen Autorin geht es um die Gründungsjahre der Bundesrepublik Deutschland.

2 Meldungen im Zusammenhang
Ein jüdischer Richter, der in der Nazi-Zeit fliehen musste, kehrt in seine Heimat zurück. Doch in einem Land, das so schnell wie möglich in die Normalität zurückfinden will, ist er nicht erwünscht.

«Bald poetisch, bald lakonisch, zeichnet Krechel präzise ihr Bild der frühen Bundesrepublik - von der Architektur über die Lebensformen bis hinein in die Widersprüche der Familienpsychologie», heisst es in der Begründung der Jury. «Landgericht» sei «ein bewegender, politisch akuter, in seiner Anmutung bewundernswert kühler und moderner Roman».

Die in Berlin lebende Autorin hat sich mit 13 Gedichtbänden vor allem als Lyrikerin einen Namen gemacht. «Landgericht» ist erst ihr zweiter Roman.

Krechel setzte sich im Finale gegen fünf weitere literarische Neuerscheinungen durch. Der mit 25'000 Euro dotierte Deutsche Buchpreis wird traditionell am Vorabend der Frankfurter Buchmesse verliehen. Vergeben wird er vom Deutschen Buchhandel.

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
München - Marjana Gaponenko erhält den mit 15'000 Euro dotierten Adelbert-von-Chamisso-Preis 2013. Mit ihrem Roman «Wer ... mehr lesen
Grosser Erfolg für Marjana Gaponenko mit ihrem Roman «Wer ist Martha?».
Besucher an der diesjährigen Frankfurter Buchmesse.
Frankfurt/Main - Die Frankfurter Buchmesse hat am Samstag einen Ansturm des Lesepublikums erlebt. Unter den Gästen war auch ... mehr lesen
Besonderes Programm zum 10-Jahr-Jubiläum.
Besonderes Programm zum ...
Festival 29.10.-1.11.  Olten - Die Buchmesse Olten leistet sich zu ihrem 10-Jahr-Jubiläum ein besonders schönes Programm: Vom 29. Oktober bis zum 1. November werden unter anderen Franz Hohler, Pedro Lenz, Bänz Friedli, Hansjörg Schneider, Frölein Da Capo, Alex Capus und Martin Suter erwartet. 
Rechtsstreit um wertvolle Briefe  Tel Aviv/Wien - Im jahrelangen Rechtsstreit um wertvolle Briefe des Schriftstellers Franz Kafka (1883-1924) hat die israelische Nationalbibliothek einen weiteren Erfolg erzielt.  
Titel Forum Teaser
  • verismo aus Münsingen 37
    ... keines davon wirklich überraschend? Naja, wenn man beide Ohren verschliesst und nicht auf Musikalität und ... Do, 21.05.15 23:44
  • PMPMPM aus Wilen SZ 196
    Seltsam... Ich bin im Norden der Schweiz aufgewachsen und verstehe trotzdem fast ... So, 26.04.15 10:56
  • jorian aus Dulliken 1589
    An news.ch Liebes news.ch Geben Sie mir bitte die Adresse von der ... So, 05.04.15 07:54
  • keinschaf aus Wladiwostok 2689
    Ein Schmankerl Zitat Kassandra: "Wer mich kennt, weiss, was ich von Religionen halte, ... Sa, 21.03.15 05:15
  • jorian aus Dulliken 1589
    Durcheinander Der Mann lässt den Gegenüber nicht ausreden und das mit meinen ... Do, 19.03.15 12:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3129
    Wo... liegt denn wohl die Ursache an der Islamfeindlichkeit? Wäre es ... So, 15.03.15 11:12
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3129
    Als... psychologische Kriegsführung zur Vernichtung von kultureller Identität ... Mo, 09.03.15 09:14
  • Niina aus Oberhausen 1
    Wir sind uns NICHT alle einig. Poetisch, handgemacht, ehrlich und mit dem Schalk im Nacken- das klingt ... Mi, 04.02.15 14:53
art-tv.ch Alois Carigiet im Landesmuseum Zürich In der wunderbar inszenierten Kulisse im Landesmuseum ...
D:\web\news.ch\wwwroot\tmpl\v1.0\news.ch\skins\16_850_special_ob.html


Online hören

Play
PlayerEQ
Mit Flash Player hören
Mit dem eigenen Player hören

Jetzt läuft

timer

Letzte 10 Titel

timer
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich 19°C 26°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Basel 13°C 29°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
St.Gallen 18°C 29°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Bern 15°C 32°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Luzern 18°C 32°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Genf 17°C 34°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Lugano 23°C 30°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten