Hicks zu Unrecht verurteilt
Urteil gegen australischen Häftling aufgehoben
publiziert: Donnerstag, 19. Feb 2015 / 10:24 Uhr
David Hicks sass in Guantánamo in Haft. (Archivbild)
David Hicks sass in Guantánamo in Haft. (Archivbild)

Washington - Ein US-Militärberufungsgericht hat die Verurteilung des australischen Ex-Guantánamo-Häftlings David Hicks aufgehoben. Hicks sei zu Unrecht wegen Unterstützung des Terrorismus zu sieben Jahren Haft verurteilt worden, begründeten die Richter ihre Entscheidung.

4 Meldungen im Zusammenhang
Der Tatbestand «materielle Unterstützung des Terrorismus» sei kein Kriegsverbrechen gewesen und habe daher auch nicht von einem Militärgericht verhandelt werden dürfen, erklärte das Gericht am Mittwoch (Ortszeit).

Hicks, der als «australischer Taliban» bekannt wurde, war nach den Anschlägen vom 11. September 2001 in Afghanistan gefangen genommen worden und von einem US-Militärtribunal wegen des Vorwurfs verurteilt worden, den Terrorismus unterstützt zu haben.

2007 kehrte er nach fünfeinhalb Jahren Haft in Guantánamo nach Australien zurück, um dort den Rest seiner Haftstrafe zu verbüssen. Im Dezember 2007 kam er aus dem Gefängnis frei.

Geständnis angeblich unter Zwang

Hicks hatte sich vor seiner Überstellung nach Australien schuldig bekannt. Später sagte er jedoch, er habe das Geständnis unter Zwang abgelegt. Hicks wurde nach eigenen Angaben in der Haft geschlagen, sexuell misshandelt und unter Drogen gesetzt.

Über die Aufhebung seiner Verurteilung zeigte sich Hicks erleichtert. Er habe «seit Jahren» auf diese Entscheidung gewartet. Jetzt sei er froh, «dass es vorbei ist». Mit den Folgen von «fünfeinhalb Jahren physischer und psychischer Folter» werde er aber «für immer leben müssen».

Hicks wirft der australischen Regierung vor, nicht genug für seine Freilassung unternommen zu haben. Er verlangt zwar keine Entschädigung, die Regierung in Canberra soll aber seine Arztrechnungen bezahlen.

(bg/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Washington - Die USA haben sechs Häftlinge aus dem umstrittenen Gefangenenlager Guantánamo in den Oman überstellt. Bei allen sechs Häftlingen handelt es sich um Jemeniten. mehr lesen
Sydney - Sechs Jahre nach seiner ... mehr lesen
David Hicks durfte das Gefängnis nur unter strengen Auflagen verlassen. (Archivbild)
Guantánamo - Ein US-Militärrichter hat den mutmasslichen australischen Taliban-Unterstützer David Hicks zu neun Monaten Haft verurteilt. Er sprach Hicks der Unterstützung des Terrorismus für schuldig. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen 
Schiedsgericht-Entscheide nach UDRP bei der WIPO  Um unsere Kunden vor unliebsamen Überraschungen zu schützen, haben wir bei domains.ch begonnen ... mehr lesen  
Bildquelle: http://alphastockimages.com
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in ... mehr lesen  
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für ... mehr lesen   3
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 0°C 7°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 1°C 9°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen -1°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern -1°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 1°C 6°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 0°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 6°C 14°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten