Die spektakuläre Opernshow
VIVA VERDI: 3 x 2 Tickets zu gewinnen
publiziert: Mittwoch, 10. Okt 2012 / 13:40 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 5. Dez 2012 / 11:19 Uhr
Mit dabei: Noëmi Nadelmann.
Mit dabei: Noëmi Nadelmann.

Eine eindrucksvolle Klassik-Show der Superlative feiert in Zürich ihre Welturaufführung. Anlässlich des 200. Geburtstages von Giuseppe Verdi im kommenden Jahr wird vom 13. bis 15. Dezember 2012 mit VIVA VERDI das Jubiläumsjahr im Hallenstadion eingeläutet - mit dabei als Stargäste: Noëmi Nadelmann, eine der erfolgreichsten international tätigen Opernsängerinnen, und die Amerikanerin Mardi Byers.

Tanzschuhe und Tanzbekleidung
Weiterführende Links zur Meldung:

VIVA VERDI
Eine Klassik-Show der Superlative feiert in Zürich ihre Welturaufführung.
www.viva-verdi.ch

Mit atemberaubenden Effekten und einer internationalen Top-Besetzung werden Verdis unsterbliche Melodien für ein heutiges Publikum spektakulär in Szene gesetzt.

VIVA VERDI setzt die erfolgreiche Tradition grosser Opern-Produktionen im Hallenstadion fort, die von Freddy Burger Management in den 1990er Jahren copräsentiert wurden (1993 «Carmen», 1995 «Nabucco», 1997 «Aida» und 1999 «Die Zauberflöte»). Zum 200. Geburtstag Verdis stehen nun die Person des Komponisten und seine populärsten Melodien im Mittelpunkt der Show. Verdis Musik spricht in einer fast unheimlich direkten und zeitlosen Art von menschlichen Leidenschaften, von überschäumender Lebensfreude, Hoffnung, Glück und Liebe, Verzweiflung, Angst und Hass.

Eine emotionale Reise durch Zeit 

Für VIVA VERDI wurden die bekanntesten und leidenschaftlichsten Stücke aus seinen Opern ausgewählt. Das Publikum erlebt keine herkömmliche Geschichte, sondern wird auf eine emotionale Reise durch Zeit und Raum mitgenommen. Es erklingen Sinfonien, Arien, Ensembles und Chöre aus «Nabucco», «La Traviata», «Rigoletto», «Don Carlo», «Il Trovatore», «La forza del destino», «Aida», «Falstaff» und dem Requiem.

So wie die Opern zu Verdis Zeiten gesellschaftliche Grossereignisse mit einer ungeheuren Breitenwirkung waren und mit der damals modernsten Bühnenmaschinerie realisiert wurden, wird VIVA VERDI mit den qualitativ besten technischen Mitteln für ein breites Publikum von heute inszeniert.

Die Macht der Leidenschaften als Erlebnis für alle Sinne

Das visuelle Konzept ist spektakulär. Gigantische bewegliche Spiegel, mehrere Projektionsflächen und ein aufwändiges Lichtdesign kreieren die Räume und Stimmungen, in denen Verdis Figuren lieben und leiden. Videoprojektionen erzählen die Geschichte von Verdis eigener bewegter Zeit und führen entlang des Siegeszuges seiner Musik durch 200 Jahre Weltgeschichte bis in die heutige Zeit. Auf, vor und hinter der Bühne agieren ein hochkarätiges Künstlerensemble aus 11 Gesangssolisten, 20 Schauspieler, ein über 100-köpfiger Chor und ein Sinfonieorchester.

Die Künstler

Als künstlerischer Berater des Projektes konnten die Produzenten Lotfi Mansouri gewinnen. Mansouri, ein Altmeister der Regie und langjähriger Generaldirektor der San Francisco Opera, kehrt mit diesem Projekt nach 50 Jahren wieder nach Zürich, den Ort seiner Anfänge, zurück. Unter ihm arbeitet ein junges Kreativ-Team an der Umsetzung der Inszenierung. Für musikalisch höchste Qualität garantiert der italienische Verdi-Spezialist Edoardo Müller. Er leitet ein hochdotiertes junges Solistenensemble, angeführt von zwei Stars der Klassikszene, der Schweizerin Noëmi Nadelmann und der Amerikanerin Mardi Byers, sowie dem Akademischen Chor Zürich und das für seine innovativen Projekte bekannte Sinfonieorchester Camerata Schweiz.

3x2 Tickets zu gewinnen


Der Wettbewerb ist abgeschlossen.

news.ch und Freddy Burger Management verlosen 3x2 Tickets zur Vorpremiere am 12. Dezember 2012. Einfach Teilnahmeformular ausfüllen und einsenden. Die Gewinner werden persönlich vom Veranstalter benachrichtigt. Einsendeschluss ist der 30.11.2012. Es wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen

Showinfos VIVA VERDI - Die spektakuläre Opernshow:
Vorstellungen: 13. - 15. Dezember 2012: Hallenstadion Zürich
Donnerstag und Freitag: jeweils 19.30 Uhr, Samstag: 14.30 und 19.30 Uhr

Dauer: ca. 2 Stunden und 15 Minuten, inkl. 20 Minuten Pause

Ticketpreise: zwischen CHF 55.-- und CHF 225.--
Vorverkauf CH: Ticketcorner 0900 800 800 (CHF 1.19/Min., Festnetztarif) sowie übliche Vorverkaufsstellen und www.ticketcorner.ch

Weitere Infos: www.viva-verdi.ch
Veranstalter: Freddy Burger Management
Presenting Partner: Manor

SBB RailAway-Kombi: SBB RailAway-Kombi erhältlich (20% Ermässigung auf die Bahnfahrt nach Zürich-Oerlikon und 10% Ermässigung auf das Eintrittsticket). Das ermässigte SBB Rail-Away-Kombi ist am Bahnhof oder beim Rail Service unter 0900 300 300 (CHF 1.19/Min., Festnetztarif) erhältlich. Informationen unter www.sbb.ch/vivaverdi

(li/news.ch)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Tanzschuhe und Tanzbekleidung
Chefdirigent der Wiener Symponiker, Philippe Jordan wird am Weihnachtskonzert am Pult stehen.
Chefdirigent der Wiener Symponiker, Philippe ...
Am kommenden Sonntag  Mailand - Beim Weihnachtskonzert an der Scala steht am kommenden Sonntag der neue Chefdirigent der Wiener Symphoniker, Philippe Jordan, am Pult. Der Schweizer dirigiert Beethovens «Missa Solemnis». Solisten sind Edith Haller, Daniela Sindram, Stuart Skelton und Günther Groissböck. 
Helvetische Revolution  Murten FR - Am Murtensee wird auch im Jahr 2016 ein historisch geprägtes Freilichtspektakel gezeigt. Die Produzenten des dieses Jahr uraufgeführten Stücks «1476 - Die Geschichte um die Murtenschlacht» machen weiter und planen eine Aufführung rund um die Helvetische Revolution von 1798.  
Jahresbilanz  Basel - Das Theater Basel hat eine erfolgreiche Saison 2013/2014 hinter sich: Die Besucherzahlen stiegen, ebenso die Auslastung und die Einnahmen.  
Das Theater Basel kriegt Zuwachs. (Symbolbild)
Theater Basel: Erik Nielsen neuer Musikdirektor Basel - Das Theater Basel erhält wieder einen Musikdirektor. Der amerikanische Dirigent und Musiker Erik Nielsen übernimmt ...
Titel Forum Teaser
art-tv.ch «Pippi Langstrumpf» im Luzerner Theater Ein grosser Stoff für kleine Kinder und neugierige ...
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.


Online hören

Play
PlayerEQ
Mit Flash Player hören
Mit dem eigenen Player hören

Jetzt läuft

timer

Letzte 10 Titel

timer
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 5°C 7°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Basel 5°C 8°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
St.Gallen 8°C 10°C leicht bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Bern 7°C 11°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Luzern 6°C 14°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 3°C 12°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Lugano 4°C 12°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten