Farbspiel bei Gemälde
Van Goghs «Schlafzimmer in Arles» war ursprünglich lila
publiziert: Montag, 15. Feb 2016 / 11:15 Uhr / aktualisiert: Montag, 15. Feb 2016 / 11:31 Uhr
Bisher war Van Goghs Schlafzimmer blau.
Bisher war Van Goghs Schlafzimmer blau.

Washington - Das berühmte Gemälde «Schlafzimmer in Arles» des niederländischen Malers Vincent van Gogh (1853-1890) war nach Erkenntnissen von Forschern ursprünglich wohl weitgehend lila und nicht blau.

3 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
Van GoghVan Gogh
Heute sähen Wände und Fussboden des Zimmers auf den zwischen 1888 und 1889 entstandenen drei Versionen des Bildes hellblau aus, sagte die Kunstwissenschaftlerin Francesca Casadio vom Art Institute in Chicago am Sonntag (Ortszeit). Sie präsentierte die Ergebnisse bei der US-Wissenschaftskonferenz AAAS (American Association for the Advancement of Science) in Washington.

In seinen zahlreichen Briefen habe van Gogh die Bilder immer als lila beschrieben. «Gemeinsam mit meinem Team haben wir daraufhin die Version des Gemäldes im Art Institute in Chicago über Jahre mit zahlreichen Methoden untersucht», sagte Casadio weiter. «Dabei hat eine Kollegin von mir eine kleine Probe der oberen Farbschichten des Bildes entnommen, hat sie umgedreht - und sah plötzlich lila. Sie kam schreiend vor Aufregung aus dem Labor gerannt.»

Wahrscheinlich sei die Farbe auf der Oberfläche aufgrund von Lichteinwirkung über die Jahre verblasst und blauer geworden. Bei Untersuchungen der beiden anderen Versionen des Ölgemäldes in Museen in Amsterdam und Paris habe es ähnliche Ergebnisse gegeben.

Das Bild, das der Maler im südfranzösischen Arles schuf, zeigt, wie van Gogh lebte. In dem rustikalen, schlichten Zimmer sind unter anderem ein Bett, zwei Stühle und ein Nachttisch zu sehen. Es gehört zu den bekanntesten Bildern der Welt.

Schon vor einigen Jahren hatten Forscher herausgefunden, dass chemische Reaktionen ausgelöst vom UV-Licht der Sonne die strahlenden Farben des Malers, die Kunstgeschichte geschrieben haben, stark beeinflussen können.

 

(pep/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Amsterdam - Im Van Gogh-Jahr 2015 haben rund 1,9 Mio. Menschen das ... mehr lesen
1,9 Millionen Menschen betrachteten 2015 Van Goghs Werke.
Der neue Eingang des Van-Gogh-Museums in Amsterdam.
Amsterdam - Für die jährlich 1,6 ... mehr lesen
Amsterdam - Die niederländische ... mehr lesen
Gemälde «Die Ernte» von Vincent van Gogh.

Van Gogh

Diverse Produkte rund um den legendären Maler
BLU-RAY - Unterhaltung
VINCENT VAN GOGH - EIN LEBEN IN LEIDENSCHAFT - BLU-RAY - Unterhaltung
Regisseur: Vincente Minnelli - Actors: Kirk Douglas, Pamela Brown, Eve ...
26.-
Nach weiteren Produkten zu "Van Gogh" suchen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Ausstellung von Jayn Erdmanski: Strange Theory of Light and Matter
Ausstellung von Jayn Erdmanski: Strange Theory of Light and ...
Publinews Galerie vor der Klostermauer: 25. Okt. bis 17. Nov. 2019  Die St.Galler Künstlerin Jayn Erdmanski zeigt ab 25. Oktober ihre neuen Arbeiten in der Galerie vor der Klostermauer. In der Einzelausstellung mit dem Titel «Strange Theory of Light and Matter» präsentiert sie Fotoarbeiten auf Papier, Objekte und Zeichnungen. Sie beschäftigt sich darin mit den Themen des Nicht-Darstellbaren, dem Unheimlichen und Formlosen auf eine überraschend spielerische und farbintensive Weise. mehr lesen  
Publinews Plattform für Kreative  St. Gallen - Am 28. Oktober 2019 wird der Weltraum an der Fürstenlandstrasse 103 eröffnet. Es ist ein ... mehr lesen  
Skulpturen von Auguste Rodin (1840-1917) und Hans Arp (1886-1966).
Publinews Fondation Beyeler: 13. Dezember 2020 - 16. Mai 2021  Erstmals in einer Museumsausstellung trifft im Dialog zwischen Auguste Rodin (1840-1917) und Hans Arp (1886-1966) das bahnbrechende Schaffen des ... mehr lesen  
Sonderausstellung im Landesmuseum Zürich  David Bowie, Miles Davis oder Deep Purple - sie alle haben schon am Montreux Jazzfestival ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 1°C 5°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer Schneeschauer
Basel 3°C 7°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen Schneeregenschauer
St. Gallen 0°C 2°C Schneeschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee wolkig, wenig Schnee
Bern 1°C 5°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer Schneeschauer
Luzern 2°C 5°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wolkig, wenig Schnee
Genf 1°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, wenig Schnee
Lugano 5°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten