Van Goghs Sonnenblumen sind genmutiert
publiziert: Freitag, 30. Mrz 2012 / 07:44 Uhr
Im Bild von Van Gogh sind die mutierten Blüten mit Pfeilen markiert.
Im Bild von Van Gogh sind die mutierten Blüten mit Pfeilen markiert.

London - Genetiker haben die Sonnenblumen analysiert, die Vincent van Gogh auf seinen weltberühmten Bildern gemalt hat. In den Gemälden verewigte der niederländische Impressionist gegen Ende des 19. Jahrhunderts auffällig mutierte Blütenpflanzen.

Japanische Kunst & Antiquitäten.
Mehr als ein Jahrhundert später hat ein Forscherteam aus den USA nun die genetische Ursache dieser Sonnenblumen-Variante entschlüsselt. Bei den Pflanzen war ein Genschalter verändert, wie die Biologen in der Online-Fachzeitschrift «PLoS Genetics» berichteten.

Gewöhnlich tragen Sonnenblumen aussen am Blütenstand einen Kranz grosser, meist gelber Zungenblüten. Der innere Blütenkorb enthält dagegen Hunderte unscheinbare Röhrenblüten, aus denen nach der Befruchtung die Samen entstehen. In verschiedenen Sonnenblumen-Bildern von van Gogh tauchen jedoch auch Pflanzen auf, die aussen mehrere Reihen Zungenblüten und innen nur vergleichsweise wenige Röhrenblüten tragen.

Sonnenblumen-Varianten gekreuzt

Um die Ursache dieses Phänomens zu klären, kreuzten die Pflanzenbiologen der University of Georgia in Athens verschiedene Sonnenblumen-Varianten miteinander. Dabei fanden sie heraus, dass die von van Gogh gemalte Mutation nur auf einem einzelnen Gen beruht.

Die Sequenzierung der Erbanlage HaCYC2c enthüllte, dass darin ein Genschalter gestört ist: Dieser sorgt bei Sonnenblumen gewöhnlich dafür, dass nur ein Kranz von Zungenblüten den inneren Blütenkorb umgibt. Bei den mutierten Pflanzen entstehen diese Blüten jedoch auch an vielen Stellen, wo sonst Röhrenblüten wachsen würden.

Erbgut-Analysen von Hunderten verschiedener Sonnenblumen-Typen bestätigten das Resultat: Die Genveränderung trat immer bei dieser auffälligen Variante auf, aber nie bei normal aussehenden Sonnenblumen. «Alle diese Belege sagen uns, dass die von uns identifizierte Mutation die gleiche ist, die van Gogh im 19. Jahrhundert festhielt», sagt Studienleiter John Burke.

Neben der kunsthistorischen Bedeutung könnte die neue Erkenntnis auch von wirtschaftlichem Interesse sein. Denn Sonnenblumen mit mehreren Reihen Zungenblüten sind bei vielen Blumenfreunden beliebt.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Japanische Kunst & Antiquitäten.
Galerie für zeitgenössische Kunst
nordArt Theaterfestival | Stein am Rhein SH | 5. bis 15. August 2015
art-tv.ch Stein am Rhein SH  Ein Festival für die Kleinkunst. Das Kloster in Stein am Rhein bietet eine wundervolle Kulisse für wundervolle Künstlerinnen und Künstler!  
art-tv.ch Das Vögele Kultur Zentrum in Pfäffikon SZ zeigt eine spannende Ausstellung zum Thema Askese und Ekstase und untersucht die ... mehr lesen  
art-tv.ch Dan Flavin neben Claude Monet? Dass dieser Zeitsprung von über hundert Jahren möglich ist, zeigt das Kunstmuseum St.Gallen. Hier teilen sich zeitgenössische Lichtarbeiten die Räumlichkeiten mit impressionistischen Gemälden, ohne sich die Show zu stehlen. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1402
    Ist das nicht schön? Es ist später Abend, alle sind bereits schlafen gegangen. Hundings Frau ... So, 26.07.15 00:54
  • verismo aus Münsingen 37
    ... keines davon wirklich überraschend? Naja, wenn man beide Ohren verschliesst und nicht auf Musikalität und ... Do, 21.05.15 23:44
  • PMPMPM aus Wilen SZ 198
    Seltsam... Ich bin im Norden der Schweiz aufgewachsen und verstehe trotzdem fast ... So, 26.04.15 10:56
  • jorian aus Dulliken 1594
    An news.ch Liebes news.ch Geben Sie mir bitte die Adresse von der ... So, 05.04.15 07:54
  • keinschaf aus Wladiwostok 2690
    Ein Schmankerl Zitat Kassandra: "Wer mich kennt, weiss, was ich von Religionen halte, ... Sa, 21.03.15 05:15
  • jorian aus Dulliken 1594
    Durcheinander Der Mann lässt den Gegenüber nicht ausreden und das mit meinen ... Do, 19.03.15 12:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3184
    Wo... liegt denn wohl die Ursache an der Islamfeindlichkeit? Wäre es ... So, 15.03.15 11:12
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3184
    Als... psychologische Kriegsführung zur Vernichtung von kultureller Identität ... Mo, 09.03.15 09:14
art-tv.ch nordArt Theaterfestival Ein Festival für die Kleinkunst. Das Kloster in Stein am Rhein ...
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.


Online hören

Play
PlayerEQ
Mit Flash Player hören
Mit dem eigenen Player hören

Jetzt läuft

timer

Letzte 10 Titel

timer
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich 12°C 15°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 11°C 15°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 13°C 18°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 15°C 19°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 15°C 20°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 16°C 21°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 20°C 28°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten