Novartis-Präsident Vasella will Juso-Plakat verbieten
Vasella zieht Juso wegen Plakat vor Gericht
publiziert: Donnerstag, 25. Nov 2010 / 10:55 Uhr
Mit diesem Plakat wirbt die Juso für ihre Volksinitiative zur Begrenzung der Managerlöhne.
Mit diesem Plakat wirbt die Juso für ihre Volksinitiative zur Begrenzung der Managerlöhne.

Bern - Ein umstrittenes Plakat bringt der Juso juristischen Ärger. Weil die Jungpartei den Novartis-Präsidenten Daniel Vasella in einer Fotomontage fast nackt zeigt, zieht dieser die Juso vor Gericht. Vasella will das Plakat für eine Juso-Initiative verbieten lassen.

2 Meldungen im Zusammenhang
Die Juso habe am Dienstagmorgen eine Vorladung vom Bezirksgericht Winterthur erhalten, teilte die Jungpartei mit. Vasella bezeichne das Plakat als persönlichkeitsverletzend. Die Juso weist die Vorwürfe zurück. Novartis will die Sache nicht kommentieren, wie ein Sprecher auf Anfrage der Nachrichtenagentur SDA sagte.

Wirkung hat die Klage indes bereits gezeigt. Die Juso liess Vasellas Kopf zwar auf der Fotomontage, seit Mittwoch prangt jedoch eine Tausendernote als Zensurbalken über dem Gesicht des Managers.

Das Plakat, mit dem die Juso für ihre Volksinitiative zur Begrenzung von Managerlöhnen wirbt, zeigt auch zwei andere Unternehmenschefs. Diese wollen auf die Provokation nicht eingehen, wie ihre Medienstellen zu verstehen geben.

(ade/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
6
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Ex-Novartis-Chef Daniel Vasella steht bei den Jungsozialistinnen und ... mehr lesen
Ex-Novartis-Chef Daniel Vasella
Das verbotene Werbeplakat der JUSO.
Baden AG - Die Schweizer ... mehr lesen
R.E.S.P.E.C.T.
um es mal mit Aretha Franklin's Worten zu sagen.

Ich habe weder Vasella's Fähigkeiten noch seine Boni Exzesse kritisiert.
Aber jetzt eine Klage zu lancieren ist dämlich, saudämlich.

Und das würde ich ihm auch direkt ins Gesicht sagen.

Die Juso provoziert gerne, und das mit Mitteln des untersten Niveaus.
Vasella gibt denen jetzt wieder eine Platform in den Medien, das ist doch wirklich idiotisch.

Ich halte die Juso genauso für schlecht und überflüssig wie die Junge SVP.
Sie haben recht
nur, mit dieser Klage betreibt er ungewollt Werbung für die Sache der Beklagten.

In diesem Sinne hätte er zumindest bis nach der Abstimmung warten sollen mit seiner Klage.

Respekt! dieser Aufruf ginge natürlich nicht nur an die Juso, sondern mindestens! ebensosehr an die Adresse der SVP.
etwas Respekt, bitte!
Ich kenne Herrn Vasella nicht und bin mit seinen exzessiven Bezügen auch nicht einverstanden. Hat er aber nicht etwas mehr Respekt verdient? Ich finde es sehr despektierlich, wie Sie sich über einen der wenigen Manager äussern, der zwar zu viel Geld bezieht, aber sein Unternehmen erfolgreich durch nicht nur einfache Zeiten geführt hat. Zu rügen sind die Juso, die jegliche Kinderstube vermissen lassen. Es wäre auch mal an der Zeit, dass die SP ihre Grünschnäbel zurückpfeift. Mit Anstand kommt man weiter im Leben. Ich will nicht Moralapostel spielen, aber darf man nicht erwarten, dass man sich gegenseitig mit Respekt begegnet, auch wenn man ganz anderer Meinung ist? Würden Sie sich expressis verbis auch so äussern, wenn Sie nicht unter einem Pseudonym schreiben könnten, sondern Name und Adresse bekanntgeben müssten?
degeneriert
die Linke ist ebenso degeneriert wie die Rechte. Systematische Verletzung der Persönlichkeitsrechte, masslose Arroganz und Diffamierungskampagnen zeigen klar, wo uns diese Extremistenparteien hinführen. NEIN zu SP und SVP
sie sagen es
und am Ende hat das Initiativkomitee vielleicht sogar etwas zu feiern dank Vasella.
Vasella der Hohlkopf
Vasella ist dämlich. Damit macht er genau das, was die Juso provozieren wollte, damit ihr Plakat möglichst in allen Medien (gratis) gedruckt wird.
Und nun ist das Plakat noch wirkungsvoller mit der Tausendernote vor Vasellas Gesicht.

Meine Güte, wie dämlich muss Vasella sein. Die ganze Sache war ja fast schon vergessen.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen 
Schiedsgericht-Entscheide nach UDRP bei der WIPO  Um unsere Kunden vor unliebsamen Überraschungen zu schützen, haben wir bei domains.ch begonnen pendente und abgeschlossene Schiedsgerichtentscheide zu Domains zu sammeln. Aktuell verfügen wir über mehrere zehntausend Entscheide die bei der WIPO gefallen sind. mehr lesen  
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt worden. Das Berufungsgericht in Florenz bestätigte damit das Urteil aus erster Instanz. mehr lesen  
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, ... mehr lesen 3
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 3°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
Basel 3°C 9°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
St. Gallen 1°C 5°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
Bern 2°C 6°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Luzern 3°C 7°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
Genf 4°C 8°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Lugano 9°C 14°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten