Tödlicher Irrtum in den USA
Vater erschiesst Sohn als mutmasslichen Einbrecher
publiziert: Samstag, 29. Sep 2012 / 11:09 Uhr
Ein Vater wollte einen vermeintlichen Einbrecher stellen, tötete jedoch seinen Sohn mit einem Kopfschuss.
Ein Vater wollte einen vermeintlichen Einbrecher stellen, tötete jedoch seinen Sohn mit einem Kopfschuss.

Washington - Im US-Bundesstaat Connecticut hat ein Vater seinen eigenen Sohn für einen Einbrecher gehalten und erschossen. Der 15-Jährige hatte nach Polizeiangaben in der Nacht zum Freitag versucht, sich vermummt und mit einem Messer bewaffnet Zugang zum Haus seiner Tante zu verschaffen.

Wer einen Menschen rettet, rettet die ganze Welt
4 Meldungen im Zusammenhang
Die hatte ihren Bruder, also den Vater des Knaben, per Telefon zu Hilfe gerufen. Der Mann wollte den vermeintlichen Einbrecher stellen und tötete ihn mit einem Kopfschuss, wie die Zeitung «Hartfort Courant» berichtete.

Das Vater habe aus Notwehr gehandelt, nachdem sich der Einbrecher ihm in gefährlicher Weise genähert habe, sagte die Polizei der US-Zeitung. Die Ermittlungen seien jedoch noch nicht abgeschlossen. Das Familiendrama löste in dem 10'000-Einwohner-Ort New Fairfield Entsetzen aus.

(asu/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Washington - Nach einem Familienstreit hat ein Mann in den USA vier Menschen erschossen und sich anschliessend das Leben ... mehr lesen
Unklar war zunächst, ob alle Opfer zur selben Familie gehörten. (Symbolbild)
Die Polizei nahm Ermittlungen auf und riegelte auf der Suche nach möglichen weiteren Opfern auch die Wohnung des Schützen ab. (Symbolbild)
Fresno - In Kalifornien hat ein Angestellter einer Lebensmittelfabrik während der Arbeitszeit mit seiner Handfeuerwaffe auf ... mehr lesen
Kopenhagen - Die Kopenhagener Polizei hat versehentlich die falsche Wohnung mit Tränengas gefüllt und gestürmt. ... mehr lesen
Ein dummer Irrtum: Die Kopenhager Polizei hat fälschlicherweise zwei Unschuldige festgenommen.
Aix-en-Provence (F) - Ein Franzose hat seinen Nachbarn erschossen, weil er ihn für einen Einbrecher hielt. mehr lesen 
Motorfahrzeug- und Unfallschadenexpertisen, Werteinschatzungen
Technex GmbH
Hauptstrasse 34
2557 Studen
Erste-Hilfe-Lösungen für Unternehmen, Gastgeber, Institutionen und Private.
Der Mann wurde mit unbestimmten Verletzungen mit der Rega in Spital gebracht - Frau und Kinder mit der Ambulanz.
Der Mann wurde mit unbestimmten Verletzungen mit ...
Auf die Gegenfahrbahn geraten  Brunnadern SG - In Brunnadern SG sind am Samstag bei einem Verkehrsunfall fünf Personen, darunter zwei Kinder, verletzt worden. Alle fünf Beteiligten mussten mit zum Teil schweren Verletzungen ins Spital gebracht werden, wie die Kantonspolizei St. Gallen mitteilte. 
Fernstrasse stundenlang unterbrochen  Fresno - Bei einer Gasexplosion am Rande eines Schiessplatzes im US-Bundesstaat Kalifornien sind ...  
Massive Flüchtlingswelle  Rom - Während die massive Flüchtlingswelle aus Afrika Sizilien schwer belastet, hat die italienische Polizei den Einsatz gegen Schlepperbanden verschärft, die Migranten nach Europa schleusen. 44 Schlepper sind kürzlich festgenommen worden.  
Muslime sollen Christen aus Booten ins Meer geworfen haben Rom - Die italienische Polizei hat 15 muslimische Migranten festgenommen, weil sie vor der Küste Siziliens zwölf ... 3
Titel Forum Teaser
Wer einen Menschen rettet, rettet die ganze Welt
Das Care Team bietet Firmen in tragischen Situationen psychologische Nothilfe.
Übrigens: Hier könnte auch Ihr Unternehmen gefunden werden.
Erfassen Sie zuerst Ihr kostenloses Firmenporträt! Mit dem Firmenporträt präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre wichtigsten Dienstleistungen schnell und einfach auf dem wichtigsten KMU-Marktplatz der Schweiz.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SO MO DI MI DO FR
Zürich 2°C 11°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Basel 0°C 12°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
St.Gallen 1°C 14°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Bern -0°C 16°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Luzern 2°C 16°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Genf 5°C 15°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 10°C 14°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten