Vater und Sohn in Oensingen getötet
publiziert: Freitag, 6. Jul 2012 / 15:21 Uhr
Die Tat wurde mit einem Sturmgewehr 90 und einer Pistole verübt. (Symbolbild)
Die Tat wurde mit einem Sturmgewehr 90 und einer Pistole verübt. (Symbolbild)

Bern - Bei der Schiesserei in Oensingen SO am späten Donnerstagabend sind ein 51-jähriger Vater und dessen 26-jähriger Sohn getötet worden. Ein 43-jähriger Bekannter erlitt Schussverletzungen. Die Tat wurde mit einem Sturmgewehr 90 und einer Pistole verübt. Zwei Männer wurden verhaftet.

Sicherheitstechnik Alarmanlagen Dienstleistungen Ausrüstung und Schulungen
2 Meldungen im Zusammenhang
Nach bisherigen Erkenntnissen war es auf dem Vorplatz eines Wohnhauses - offenbar aufgrund familiärer Meinungsverschiedenheiten - vorerst zu einem verbalen Streit zwischen Angehörigen zweier Familien gekommen. Dies teilte die Solothurner Kantonspolizei mit.

Zwei Familienväter mit je einem Sohn sowie ein Bekannter befanden sich auf dem Vorplatz der Liegenschaft, als auf drei Männer aus den Reihen der Anwesenden mehrere Schüsse abgegeben wurden. Dabei sind Vater und Sohn tödlich getroffen worden.

Der Bekannte erlitt ebenfalls Schussverletzungen. Er befindet sich in Spitalpflege, ist aber ausser Lebensgefahr. Die Tat wurde mit einem Sturmgewehr 90 und einer Pistole verübt.

Selbst bei der Polizei gemeldet

Zwei der Tat dringend verdächtigte Männer entfernten sich gemäss Polizei nach der Schiesserei vom Tatort. Kurze Zeit später meldete sich einer von ihnen bei der Alarmzentrale der Kantonspolizei. Diese hielt den Kontakt zu ihm aufrecht und führte die Patrouillen heran.

In der Folge konnten die zwei Tatverdächtigen widerstandslos festgenommen werden. Dabei stellte die Polizei auch die Tatwaffen sicher.

Tathergang und Tatumstände bilden nach wie vor Gegenstand von Ermittlungen. Für die Betreuung der Betroffenen stand ein Care-Team im Einsatz.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
2
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Oensingen SO - Nach der Familienfehde mit zwei Toten in Oensingen SO hat die Staatsanwaltschaft Solothurn gegen ... mehr lesen 2
Die Kantonspolizei bemüht sich, erneute Auseinandersetzungen zwischen den beiden Familien zu verhindern.
Bern - Nach einer Schiesserei mit zwei Toten in Oensingen SO laufen die Ermittlungen bei der Solothurner Kantonspolizei auf Hochtouren. Die Hintergründe der Tat bleiben vorerst im Unklaren. Die Polizei macht auch keine Angaben zur Identität der beiden toten Männern. mehr lesen  1
Demokratie
Da wurden von den Gutmenschen einfach Beiträge gelöscht!!!

Als für eine Hündin die Stunde zum Werfen kam,bat sie die Nachbarin um ihre Hütte. Diese räumte auch ihr Lager. Doch als sie ihren Platz rückerbat,begehrte die Mutter für sich und die Jungen noch zwei Wochen Unterkunft, bis die Jungen gut laufen könnten. Die Nachbarin willigte ein. Als die Zeit aber um war und sie erneut bat, ihre Hütte zur räumen, bekam sie zur Antwort:"Wenn du stärker als wir bist,dann verjage uns doch!"

Keine Ahnung wer der Phädrus ist oder war, wo er recht hat, hat er recht!
Oensingen
Warum schreibt niemand gegen das böse Sturmgewehr?

Etwa weil auch noch eine illegale Waffe im Spiel war?
Drahtlose Alarmanlagen für garantierte Sicherheit und perfekten Einbruchschutz
SEKENTA AG
Hanfländerstrasse 53
8640 Rapperswil
Sicherheitstechnik Alarmanlagen Dienstleistungen Ausrüstung und Schulungen
Héctor Beltrán Leyva wurde verhaftet. (Symbolbild)
Héctor Beltrán Leyva wurde verhaftet. ...
Héctor Beltrán Leyva  Mexiko-Stadt - Mexikanische Soldaten haben den Chef des Beltrán-Leyva-Kartells festgenommen. Héctor Beltrán Leyva alias «El H» sei in einem Restaurant in der Stadt San Miguel de Allende im Bundesstaat Guanajuato gefasst worden. 
Anwalt verteidigt ihn  Den Haag - Der vor dem Kriegsverbrechertribunal für das ehemalige Jugoslawien angeklagte frühere bosnische Serbenführer Radovan ...
Radovan Karadzic ist in elf Anklagepunkten angeklagt.
Karadzic attackiert in Schlussplädoyer in Den Haag seine Ankläger Den Haag - In seinem Schlussplädoyer vor dem Kriegsverbrechertribunal für das ...
Karadzic, der sich selbst verteidigt, wies sämtliche Punkte der Anklage als haltlos zurück. (Archivbild)
UNO-Ankläger: Schuld von Karadzic erwiesen Den Haag - Der Prozess gegen den früheren bosnischen Serbenführer Radovan Karadzic ist mit den ...
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1017
    Keine Angst um die Natur! Jährlich steigt die Zahl der Menschen, die unter der Armutsgrenze leben ... gestern 20:19
  • LinusLuchs aus Basel 36
    Neoliberaler Tunnelblick „Denn die Natur ist zuverlässig, nicht das Geld“, sagte Aristoteles vor ... Di, 30.09.14 11:18
  • TRON aus St.Gallen 228
    Schöne :) Da hat es in der Tat ein paar schöne Gebäude dabei! Was nicht heissen ... Mo, 29.09.14 18:17
  • kubra aus Port Arthur 3169
    Ja dann Sind wir doch froh, dass unsere AKWs auf dem bestmöglichsten Stand ... Do, 25.09.14 10:31
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2473
    Bekannt! "Jugendlicher aus Guinea, der sich seit Dienstag im Universitätsspital ... Di, 23.09.14 21:40
  • kubra aus Port Arthur 3169
    Nerviger Trend München (dpo) - Hannover hat eins, Berlin hat gleich mehrere, Köln hat ... Di, 23.09.14 10:12
  • Mashiach aus Basel 10
    Untersteuernde Gefährte: Lebensgefährlich! Sind die Käufer von frontmotorige Killermaschinen, dumm? Nein, sie ... Mo, 22.09.14 06:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2473
    Das... war knapp! Die Welt wurde noch mal gerettet. Vorgestern noch am Rand ... Di, 16.09.14 13:17
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich 10°C 14°C leicht bewölkt nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig
Basel 8°C 15°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 11°C 15°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 12°C 19°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 13°C 19°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 12°C 21°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 15°C 23°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten