No vegan warrior
Veganer wollen Militärdienst leisten können
publiziert: Mittwoch, 27. Jan 2016 / 19:15 Uhr
Veganer wollen auch Militärdienst leisten.
Veganer wollen auch Militärdienst leisten.

Bern - Veganer wollen in der Schweiz Militärdienst leisten können. Dies fordert die Vegane Gesellschaft Schweiz. Im vergangenen Jahr sind in der Schweiz 25 Veganer für dienstuntauglich erklärt worden.

Die Tageszeitung "Blick" hatte zuvor über den Fall eines Veganers berichtet, der angeblich unbedingt Militärdienst leisten will. Er habe deshalb gegen seine Untauglichkeit rekurriert. Ein Rekurs, der allerdings chancenlos sein dürfte.

Als Grund für die Untauglichkeitsbescheinigung gebe das Schweizer Militär an, dass es nicht möglich sei, einen vegan lebenden Wehrdienstpflichtigen ausreichend und gut zu ernähren. Als weiterer Grund werde die Weigerung angegeben, Stiefel aus Leder zu tragen, schrieb die Vegane Gesellschaft.

Tatsächlich wird seit 2008 empfohlen, dass Veganer vom Militärdienst ausgeschlossen werden, wie Armeesprecher Daniel Reist der Nachrichtenagentur sda sagte. Zu den genauen Gründen äusserte er sich nicht. Die Schuhe jedenfalls seien kein Problem: Der Betroffene könne auf eigene Rechnung Kunststoffschuhe erwerben und im Militärdienst tragen. Ein Rekurs sei in diesem Fall chancenlos.

"Im Normalfall" untauglich

Veganer, die sich nachweislich über längere Zeit vegan ernährten und auch so lebten, würden im Normalfall für nicht tauglich erklärt, sagte Armeesprecher Daniel Reist. Das werde so in der sogenannten "Nosologia Militaris" empfohlen. Dort seien alle Fälle aufgeführt, die einen Militärdienst unmöglich machen, wie zum Beispiel Rückenbeschwerden, Allergien oder epileptische Anfälle.

Insgesamt wurden im vergangenen Jahr 25 Veganer für untauglich erklärt. Allerdings seien dafür zum Teil auch noch andere Gründe ausschlaggebend gewesen, sagte Reist. Bei Menschen mit anderen Ernährungsformen wie zum Beispiel Vegetariern oder Muslimen, könne hingegen durchaus ein Kompromiss gefunden werden.

Vegane Gesellschaft reicht Hand zur Mitarbeit

Die Vegane Gesellschaft Schweiz weist darauf hin, dass in Zusammenarbeit mit ihrer Bildungspartnerin EduChefs.ch die Profigastronomie in veganer Küche geschult werde. Dabei werde explizit auch auf die Anforderungen in der Systemgastronomie und in Grossküchen eingegangen, wie zum Beispiel Militärkantinen.

"Wir bieten dem Schweizer Militär gerne Hand bei der Einführung ausgewogener veganer Gerichte in den entsprechenden Kantinen", heisste es in der Mitteilung der Gesellschaft. Vegan sollte heutzutage in der gesamten Schweiz alltagstauglich umsetzbar sein. Eine Fülle an innovativen veganen Produkten im Detail- und Grosshandel und ein kontinuierlich steigendes kulinarisches Angebot in der Gastrobranche bestätigten dies.

Die Zahl vegan lebender Menschen habe sich in den letzten zehn Jahren von 20'000 auf 80'000 vervierfacht und die Tendenz sei weiter steigend. Dem sollte die Schweiz Rechnung tragen.

(pep/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. 15
Die Armee wächst in ihrem Ansehen.
Die Armee wächst in ihrem Ansehen.
In unsicheren Zeiten  Bern - Flüchtlingsströme, Terrorismus und Kriege verunsichern die Bevölkerung. Nie haben Schweizerinnen und Schweizer die weltpolitische Lage in den letzten Jahren so düster eingeschätzt wie heute. Mit der Unsicherheit wächst die Bedeutung der Armee. 1
Vermutlich Wirtschaftsspionage  Bern - Beim Cyber-Spionage-Angriff auf den bundeseigenen Rüstungskonzern RUAG sind mehr als 20 Gigabyte Daten entwendet worden. Darunter dürften auch ...  
Es sei konkret danach gesucht worden, welche Projekte die RUAG derzeit am laufen habe.
Schweizer Firmen unterschätzen Cyberrisiken Zürich - Schweizer Firmen unterschätzen die Cyberrisiken beim Internet der Dinge. In einer KPMG-Studie gaben ...
Vernetzte Technologielandschaften bieten deutlich mehr Angriffsflächen.
Unternehmen sollen sich gegen Cyberspionage wappnen Bern - Nach dem Cyberspionageangriff auf den bundeseigenen Rüstungskonzern RUAG fordert ...
Die vielen Hinweise auf Cyberangriffe, die der NDB von Partnerdiensten erhalte, seien meist sehr vage. (Symbolbild)
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweiter Rechtsrutsch . . . . . . weil es die Grünen und die Linken mit ihrer endlosen ... Mo, 30.05.16 13:29
Companion for Life
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 16°C 25°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen recht sonnig
Basel 20°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft recht sonnig
St. Gallen 15°C 23°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen recht sonnig
Bern 17°C 25°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen recht sonnig
Luzern 17°C 25°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 16°C 27°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter recht sonnig
Lugano 17°C 26°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten