WTA Cincinnati
Venus Williams im Halbfinal gescheitert
publiziert: Sonntag, 19. Aug 2012 / 08:34 Uhr
Venus Williams(Archivbild)
Venus Williams(Archivbild)

Die bemerkenswerte Woche von Venus Williams in Cincinnati ist vorbei. Die Amerikanerin scheitert im Halbfinal an der Chinesin Li Na - und an der eigenen Gesundheit.

2 Meldungen im Zusammenhang
Williams verlor gegen Li in ihrem ersten Halbfinal seit fast zwei Jahren in 128 Minuten 5:7, 6:3, 1:6. Dennoch war sie mit dem Resultat zufrieden. Die Ältere der Williams-Schwestern musste sich Mitte des zweiten Durchgangs wegen Rückenproblemen von der Physiotherapeutin behandeln lassen. Die Schmerzen liessen im dritten Satz keine harten Aufschläge mehr zu. Der schnellste gemessene Service war noch 101 km/h «schnell». Doppel-Olympiasiegerin Venus Williams durfte mit ihrer Woche in Cincinnati dennoch zufrieden sein. Sie hat mit Sara Errani und Samantha Stosur zwei Top-10-Spielerinnen ausgeschaltet und scheint rechtzeitig auf das US Open in Fahrt zu kommen.

Li bestreitet in Ohio den vierten Final der Saison (nach Sydney, Rom und Montreal) - und den zweiten innert Wochenfrist. Am letzten Wochenende unterlag sie in Montreal in der Endausmarchung der Tschechin Petra Kvitova. Der Chinesin wird die als Nummer 5 gesetzte Linkshänderin Angélique Kerber gegenüberstehen. Die beste deutsche WTA-Spielerin bezwang in ihrem Halbfinal Kvitova 6:1, 2:6, 6:4. In Cincinnati steht die 24-jährige Hanseatin, die zuvor Serena Williams eliminiert hat, zum vierten Mal in diesem Jahr (nach Paris, Kopenhagen und Eastbourne) im Endspiel eines WTA-Turniers.

(alb/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
US Open Novak Djokovic und Serena Williams sind überzeugend ins US Open in New York gestartet. Mit Caroline Wozniacki und Juan ... mehr lesen
Serena Williams brauchte weniger als eine Stunde um sich gegen ihre Landsfrau durchzusetzen. (Archivbild)
Die Chinesin lag nach dem ersten Satz zurück, ehe sie Satz 2 und 3 für sich entschied.
Li Na entscheidet das WTA-Premier-Turnier in Cincinnati zu ihren Gunsten. mehr lesen
«Dieses Jahr ist das erste Mal, dass wir in der Schweiz feiern, seit ich selber Kinder habe«
«Dieses Jahr ist das erste Mal, dass wir in der Schweiz feiern, seit ich ...
Training leidet nicht  Erstmals seit vielen Jahren verbringt Roger Federer die Festtage in der Schweiz. Das Training soll darunter nicht leiden. Der eigentliche Formaufbau für die neue Saison ist erst im Februar nach dem Australian Open vorgesehen. 
Charity-Match  Roger Federer und Stan Wawrinka erspielen sich am Ende eines sensationellen Tennisjahres ...  
Roger Federer und Stan Wawrinka gaben sich die Ehre und lieferten einen furiosen Abschluss des grandiosen Tennis-Jahres 2014.
Rainer Schüttler gehört zu den Organisatoren des ATP-Turniers in Genf.
Erstmals in Genf  Hinter dem 2015 erstmals ausgetragenen ATP-Turnier in Genf stehen die ehemaligen ...  
Der Vertrag ist unterschrieben. (Archivbild)
Wawrinka unterschrieb für drei Jahre Mit Stan Wawrinka hat das neue Genfer ATP-Turnier der 250er-Kategorie, das vom 17. bis 23. Mai 2015 stattfinden wird, ein erstes ...
Titel Forum Teaser
  • Bogoljubow aus Zug 346
    Neuer Name Schalke nennt sich ab sofot Schalke 05 Mi, 26.11.14 00:01
  • EdmondDantes1 aus Zürich 14
    Realsatire vom Feinsten Hörte gestern beim Autofahren diese Meldung im Radio "Die ... Fr, 14.11.14 06:41
  • Kassandra aus Frauenfeld 1103
    Richtig. LinusLuchs Ein Korruptionsumpf ohne Gleichen diese FIFA. Auch keinelei Einsichten ... Do, 13.11.14 18:36
  • LinusLuchs aus Basel 51
    Welch Überraschung! Eine durch und durch korrupte Organisation untersucht sich selber. Das ... Do, 13.11.14 18:12
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2633
    Diese... Explosion der Emotionen beim Spiel am 14. Oktober ist nur ein Beispiel ... So, 02.11.14 21:12
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2633
    Diese... Explosion der Emotionen ist nur ein Beispiel dafür, wie instabil der ... Do, 16.10.14 10:15
  • Bogoljubow aus Zug 346
    Tolle Leistung! Übrigens: Ist Ihnen auch schon aufgefallen: Roger Federer hat fast so ... Sa, 11.10.14 19:32
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2633
    Dann muss... allerdings z. B. auch der Flughafen von Dubai boykottiert werden. Denn ... Mo, 22.09.14 18:59
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MO DI MI DO FR SA
Zürich -1°C 6°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Basel -1°C 6°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
St.Gallen 1°C 9°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Bern -2°C 8°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Luzern -1°C 8°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Genf -2°C 9°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Lugano 3°C 10°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten