Verdächtiger der Madrider Anschläge vor Gericht
publiziert: Donnerstag, 19. Mai 2005 / 16:11 Uhr

Mailand - Vor einem Mailänder Gericht hat die Anhörung eines der Hauptverdächtigen der Madrider Bombenanschläge vom März 2004 begonnen.

Rabei Osman Sajed Ahmed soll Drahtzieher der Madrider Anschläge sein.
Rabei Osman Sajed Ahmed soll Drahtzieher der Madrider Anschläge sein.
5 Meldungen im Zusammenhang
Rabei Osman Sajed Ahmed, auch bekannt als Mohamed, der Ägypter, gilt als Sprengstoffexperte und Ausbilder in den Trainingscamps der Extremisten-Organisation El Kaida in Afghanistan. Er soll der Drahtzieher hinter den Anschlägen auf vier Züge in Madrid gewesen sein, bei denen 191 Menschen ums Leben kamen.

Neben Ahmed galten weiter ein Syrer und ein Tunesier als Drahtzieher der Anschläge. Sie hatten sich jedoch mit weiteren Verdächtigen im April vergangenen Jahres in Madrid in die Luft gesprengt, nachdem sie von der Polizei gestellt worden waren.

Genügend Beweise?

Ahmed wurde mit Handschellen in den Gerichtssaal geführt, sein Gesicht war mit einer weissen Jacke verdeckt. Die Anhörung könnte mehrere Sitzungen andauern.

Am Ende muss das Gericht in Italien entscheiden, ob die Terrorismus-Vorwürfe ausreichen, um Ahmed zusammen mit seinem Komplizen Yahya Mawad Mohamed Rajeh vor Gericht zu stellen, wie es die Staatsanwaltschaft fordert.

Ahmed war im Juni festgenommen worden. Die italienischen Behörden lieferten ihn im Dezember nach Spanien aus, wo er zu den Anschlägen verhört wurde. Im April wurde er erneut den Behörden in Italien überstellt.

(sl/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Madrid - Die spanischen Behörden haben sechs Mitglieder einer Zelle ... mehr lesen
Die Gruppe habe vorrangig über das Internet agiert, hiess es.
Bei den Anschlägen waren 191 Menschen getötet und fast 2000 verletzt worden.
Madrid - Einer der letzten flüchtigen Hauptverdächtigen der Madrider Bombenanschläge ist in Belgrad gefasst worden. mehr lesen
Madrid - Die spanische Justiz hat zwei ... mehr lesen
Die Angeklagten sollen einen Bombenanschlag auf den Bahnhof Chamartin in Madrid geplant haben.
Etschmayer Die Anschläge vom Madrid haben eine Schockwelle durch Europa geschickt. Den Experten war eigentlich schon lange klar, dass der islamische Fundamentali ... mehr lesen 
Etschmayer Der ungeheuerliche Anschlag von Madrid, der bisher 198 Menschen das Leben gekostet und 1500 weitere zum Teil schwer verletzt hat, wird als Fanal in di ... mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Über 500 Menschen waren an der Übung beteiligt.
Über 500 Menschen waren an der Übung beteiligt.
Übung mit 500 Helfern  Mit einem simulierten Attentat im Stade de France ist am Dienstag ein Worst-Case-Szenario für die EM in Frankreich durchgespielt worden. mehr lesen 
Keine unabhängigen Informationen  Beirut - Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat ihre Offensive im Norden Syriens am Dienstag fortgesetzt. Versuche von oppositionellen syrischen Kräften, die am Freitag begonnene ... mehr lesen 1
Idlib wurde mindestens sieben Mal aus der Luft angegriffen.
Der deutsche Bundespräsident Joachim Gauck nahm an der Gedenkfeier teil.
Erster Weltkrieg  Hamburg - Zum 100. Jahrestag der Skagerrak-Schlacht haben Deutschland und Grossbritannien am Dienstag gemeinsam der tausenden Toten des grössten Seegefechts der Geschichte ... mehr lesen  
NATO-Generalsekretär hält Rede in Warschau  Warschau - NATO-Generalsekretär Stoltenberg sieht das Bündnis wenige Wochen vor dem Warschauer Gipfel vor grossen Herausforderungen. Einen neuen ... mehr lesen   1
Die NATO sei weiterhin an einem Dialog mit Russland interessiert.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    belustigend peinlich Das kommt schon fast in die Nähe der Verwechslung von Oekonomie mit ... Mi, 28.12.16 01:21
  • Unwichtiger aus Zürich 11
    Grammatik? Wie kann Stoltenberg denn Heute schon wissen, welche Entscheidungen am ... Sa, 22.10.16 10:59
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Der phallophile Blick eines cerebrophoben Schäfleins! Frau Stämpfli schrieb am Ende ... Mo, 26.09.16 17:32
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    phallophobe Geschichtsrückblicke "Und die grösste Denkerin des 21. Jahrhunderts? Verdient ihr Geld mit ... Sa, 13.08.16 17:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Alle Demonstranten gefilmt. Der Erdogan lässt doch keine Domo gegen sich zu! Die ... Di, 21.06.16 16:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Konzernrecht? Konzernpfusch! Was ist denn das? Konzerne werden vorwiegend von Vollidioten geführt. ... Fr, 10.06.16 17:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Der... Daesh (IS) kommt immer mehr unter Druck. Davon sind inzwischen auch ... Do, 02.06.16 19:22
Jonathan Mann moderiert auf CNN International immer samstags, um 20.00 Uhr, die US- Politsendung Political Mann.
CNN-News Was würde «Präsident Trump» tatsächlich bedeuten? Noch ist absolut nichts sicher, doch es ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 2°C 5°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 4°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 2°C 3°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 3°C 5°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 3°C 5°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 5°C 6°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 6°C 11°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten