Ex-Vizebankchef entlastet
Verfahren gegen Eric Sarasin eingestellt
publiziert: Donnerstag, 7. Jan 2016 / 23:15 Uhr
Eric Sarasin kann aufatmen.
Eric Sarasin kann aufatmen.

Basel - In der Affäre um angeblich unsaubere Steuerdeals bei der Basler Bank J. Safra Sarasin kann ein weiterer Beschuldigter aufatmen: Die Kölner Staatsanwaltschaft hat das Verfahren gegen den früheren Vizechef der Bank, Eric Sarasin, eingestellt.

2 Meldungen im Zusammenhang
Dies teilte Eric Sarasins Sprecher am Donnerstag mit. Die deutschen Staatsanwälte hätten wegen Beihilfe zur Steuerhinterziehung und zum gewerbsmässigen Betrug im Zusammenhang mit dem Vertrieb sogenannter «Cum/Ex-Produkte» ermittelt, hiess es.

Die Einstellung erfolge aufgrund einer Bestimmung des deutschen Strafprozessrechts, wonach eine Einstellung bereits während des Verfahrens gegen eine Geldauflage erfolgen könne, wenn die Ermittlungen aller Voraussicht nach nicht zu einer Anklage führen.

Eric Sarasin habe einen «tiefen sechsstelligen Betrag» bezahlt. Diese Zahlung sei allerdings keine Busse und auch kein Schuldeingeständnis.

Zwei Kunden brachten Affäre in Gang

Publik wurden die Anschuldigungen an die Bank 2014. Damals wurde bekannt, dass zwei prominente deutsche Kunden gegen Mitarbeiter der Bank klagten. Bei den Klägern handelte es sich um den Finanzunternehmer Carsten Maschmeyer sowie den Drogerieketten-Besitzer Erwin Müller.

Beide erlitten mit Finanzkonstrukten von Sarasin offenbar einen Verlust in Millionenhöhe. Ausserdem warfen sie der Bank vor, sie in eine Steuertrick-Geschichte verwickelt zu haben. Mit Transaktionen um den Zeitpunkt der Dividendenzahlung, sogenannten Cum-Ex-Transaktionen, soll nämlich der deutsche Fiskus geschädigt worden sein.

Berufliche Zukunft noch ungewiss

J. Safra Sarasin wies die Anschuldigungen stets zurück. In den Medienmitteilung vom Donnerstag hiess es denn auch, Eric Sarasin habe «in der festen Überzeugung, dass die Vorwürfe gegen ihn haltlos sind ... von Anfang an mit den deutschen Behörden kooperiert».

Eric Sarasin war im Herbst 2014 unter dem Druck der Anschuldigungen zurückgetreten. Im letzten August war bereits das Verfahren gegen einen weiteren Sarasin-Kadermitarbeiter eingestellt worden.

Eine für ihn und sein Umfeld «ausserordentlich belastende Zeit» habe nun «ein glückliches Ende» gefunden, wird Sarasin zitiert. Über seine berufliche Zukunft werde er in den kommenden Wochen entscheiden.

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Dubai/Zürich - Die Privatbank J. Safra Sarasin hat in einem Rechtsstreit in Dubai eine Niederlage erlitten: Die Bank muss ... mehr lesen
Den Anteil, den Safra Sarasin zahlen musste, hat die Bank bereits bei der Gerichtskasse hinterlegt.
Eric Sarasin tretet während den laufenden Untersuchungen zurück.
Basel - Eric Sarasin, der Vize-Chef ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 20
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Francesco Schettino: Weil er das Schiff ...
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt worden. Das Berufungsgericht in Florenz bestätigte damit das Urteil aus erster Instanz. mehr lesen 
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für ... mehr lesen   3
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Schweizer Sprayer  Wien - Mit einem Urteil von zehn Monaten unbedingte Haft ist am Wiener Straflandesgericht der Prozess gegen den Schweizer Sprayer ... mehr lesen  
Der Sprayer bestritt, das Fahrrad geklaut zu haben.
Titel Forum Teaser
 
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich -4°C 6°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel recht sonnig
Basel -2°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
St. Gallen 5°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Bern -6°C 5°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern -4°C 6°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel recht sonnig
Genf -1°C 4°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel recht sonnig
Lugano 2°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten