Verfahren gegen Rentner neu aufgerollt
publiziert: Mittwoch, 21. Mrz 2007 / 11:44 Uhr

Aarau - Das Aargauer Obergericht muss die Einstellung des Strafverfahrens gegen einen 84-jährigen Autolenker neu prüfen, der im Mai 2005 in Brugg ein 16-jähriges Mädchen zu Tode gefahren hat. Das Bundesgericht hat der Opferfamilie Recht gegeben.

Der Lenker war trotz eines platten Reifens weitergefahren.
Der Lenker war trotz eines platten Reifens weitergefahren.
2 Meldungen im Zusammenhang
Das Verfahren gegen den Rentner war von der Aargauer Staatsanwaltschaft eingestellt worden, weil er im Unfallzeitpunkt wegen Altersdemenz nicht mehr zurechnungsfähig gewesen sei. Das Obergericht bestätigte diesen Entscheid im vergangenen August.

Vor Bundesgericht hatten die Angehörigen bemängelt, dass die Sachverständigen in ihrem Gutachten über die medizinische Vorgeschichte des Autolenkers lediglich telefonische Auskünfte eingeholt hätten. Um diese Auskünfte zu überprüfen, hätten sie den Beizug der vollständigen Krankengeschichte verlangt.

Dieser Antrag sei jedoch abgewiesen worden, was ihren Anspruch auf rechtliches Gehör verletzt habe. Das trifft nach Ansicht der Lausanner Richter zu.

Anschuldigungen gegen Hausharzt

Laut Bundesgericht hätte sich der Beizug der vollständigen Krankengeschichte umso mehr aufgedrängt, weil der Hausarzt des Rentners im Zeitpunkt der telefonischen Rücksprache mit den Gutachtern selber damit habe rechnen müssen, wegen fahrlässiger Tötung angeschuldigt zu werden. Dies sei inzwischen auch geschehen.

Der Unfall in Brugg hatte viel Aufsehen erregt und eine Debatte über die Fahrtüchtigkeit von betagten Autolenkern ausgelöst. Zur Unfallzeit im Mai 2005 sah der damals 82-jährige Rentner nur noch mit einem Auge. Er war zuerst auf die Gegenfahrbahn geraten und mit einem korrekt entgegenkommenden Auto kollidiert.

Nach Unfall weitergefahren

Danach fuhr er mit seinem beschädigten Mercedes trotz eines platten Reifens weiter. Mit der 16-jährigen Velofahrerin kollidierte der Lenker wenig später an einer Verzweigung.

Erst ein Stein setzte seiner Fahrt ein Ende. Die Jugendliche erlag kurz nach der Einlieferung ins Spital ihren schweren Verletzungen.

(ht/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Brugg - Das Verfahren gegen einen 84-jährigen Mann, der 2005 mit seinem Auto in ... mehr lesen
Der Mann war zum Unfallzeitpunkt 82-jährig.
Der 82-jährige Autolenker hat nach einer Frontalkollision eine Velofahrerin getötet. Bild:Archiv
Brugg - Ein 82-jähriger Autolenker ist am Freitag in Brugg AG nach einer Frontalkollision mit seinem schwer beschädigten ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Angriffe auf Easygov.swiss erfolgten vom 10. bis 22. August 2021.
Die Angriffe auf Easygov.swiss erfolgten vom 10. bis 22. ...
Bern - Kriminellen Hackern ist es mutmasslich gelungen, eine Liste mit Namen von bis zu 130'000 Unternehmen zu entwenden, welche über die Plattform EasyGov im Jahr 2020 einen Covid-19-Kredit beantragt hatten. Weitere Daten ausser den Firmennamen wurden nach heutiger Erkenntnis nicht gestohlen. Das SECO, als Betreiberin von Easy-Gov, hat Sofortmassnahmen ergriffen und eine Untersuchung eingeleitet. mehr lesen 
Das Hauptangriffsziel für Cyber-Kriminelle bleibt weiterhin das E-Mail-Postfach ahnungsloser Nutzer oder Unternehmen. Der IT-Security-Anbieter ... mehr lesen  
Homeoffice in der Pandemie begünstigte die Verbreitung von Malware.
Auch die Finanzkriminalität verlagert sich ins Dark Web.
Fast vier Jahre nachdem der Darknet-Marktplatz AlphaBay abgeschaltet wurde, klagt das FBI auch jetzt noch Leute wegen krimineller ... mehr lesen  
Schadprogramm stiehlt Daten aus Unternehmensnetzwerken und installiert bösartige Chrome-Erweiterung  Jena - ESET-Forscher haben eine Spionagekampagne analysiert, die sich gezielt gegen Unternehmen richtet und noch immer aktiv ist. Die laufende Aktion, die den Namen Bandidos ... mehr lesen
Die ESET Forscher haben bei der Analyse herausgefunden, dass das Spionageprogramm Bandidos eine fortgeschrittene Version der Malware Bandook ist.
Titel Forum Teaser
  • paparazzaphotography aus Muttenz 1
    Foto Sanatorio Liebes news.ch Team, es ist für mich eine Ehre dass sie mein Foto des ... Di, 03.01.17 22:12
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 2°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Basel 5°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
St. Gallen 4°C 11°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Bern 1°C 14°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Luzern 3°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Genf 4°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Lugano 7°C 14°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten