Kein zusätzlicher Schutz für Antarktis
Verhandlungen über neue Meeresschutzgebiete in Antarktis gescheitert
publiziert: Freitag, 2. Nov 2012 / 11:43 Uhr / aktualisiert: Freitag, 2. Nov 2012 / 15:28 Uhr
Die Antarktis bietet einen einzigartigen Lebensraum für zahlreiche Tierarten. (Symbolbild)
Die Antarktis bietet einen einzigartigen Lebensraum für zahlreiche Tierarten. (Symbolbild)

Sydney - Ein zweiwöchiges Treffen der Internationalen Kommission zum Schutz lebender Ressourcen in der Antarktis (CCAMLR) im australischen Hobart ist ohne Ergebnis zu Ende gegangen. Umweltschützer reagierten mit Verärgerung auf das Scheitern der Verhandlungen.

Elektrosmog Messung und Lösungen
Josef Peter
Steinacherstrasse 4
8308 Illnau
7 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
AntarktisAntarktis
Bei der Konferenz in Hobart hätte eigentlich die Schaffung eines 1,6 Millionen Quadratkilometer grossen Schutzgebietes in der Ross-See, dem intaktesten Meeres-Ökosystem der Welt, auf den Weg gebracht werden sollen.

Nationen unter Führung der Europäischen Union und Australiens hatten zudem einen Schutzstatus für weitere 1,9 Millionen Quadratkilometer Küstengewässer in der östlichen Antarktis gefordert. Die Verhandlungen scheiterten jedoch an Bedenken Chinas, Russlands und der Ukraine über Beschränkungen für die Fischerei.

Die Antarctic Ocean Alliance, ein Zusammenschluss dutzender Umweltschutzorganisationen, kritisierte das Scheitern am Freitag. Eine kleine Zahl von Ländern habe den Naturschutz in der Antarktis aktiv blockiert, sagte ihr Sprecher Steve Campbell.

Die Antarktis bietet einen einzigartigen Lebensraum für Pinguine, Seelöwen, Robben und zahlreiche weitere Tierarten. Zahlreiche Prominente hatten sich den Forderungen nach der Einrichtung eins Schutzgebietes in der Region angeschlossen.

Mehr als eine Million Menschen unterzeichneten bisher eine von Hollywood-Star Leonardo DiCaprio gestartete entsprechende Petition, darunter zahlreiche Schauspieler, Unternehmer Richard Branson und die Bands Linkin Park und Maroon 5.

(knob/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Sydney - Australien hat am Samstag Pläne zur Bohrung eines 400 Meter tiefen Lochs im Eispanzer der Antarktis vorgestellt. Das Projekt solle Erkenntnisse zur Entwicklung ... mehr lesen
Das Aurora Basin North Projekt sieht eine 400 Meter tiefe Bohrung an einer Stelle im Osten des Kontinents vor. (Symbolbild)
Sydney - Die australische Regierung hat am Donnerstag die Schaffung des weltweit grössten Netzwerkes von ... mehr lesen
Australien kündigt grösstes Netzwerk von Meeresschutzgebieten an.
Nagoya - Der Schutz der Ozeane hinkt dem international vereinbarten Ziel weit hinterher. Dies geht aus dem globalen ... mehr lesen
Bisher gibt es 5880 Meeresschutzgebiete weltweit. Die meisten davon bedecken Küstengebiete.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Washington - US-Präsident George W. Bush hat eine Gruppe von zehn Inseln und acht Atollen im Nordwesten von Hawaii zum ... mehr lesen
In dem Gebiet legten 90 Prozent der gefährdeten Grünen Meeresschildkröten von Hawaii ihre Eier ab.

Antarktis

Produkte passend zum Thema
Seite 1 von 4
BLU-RAY - Erde & Universum
BEGEGNUNGEN AM ENDE DER WELT (+ DVD) - BLU-RAY - Erde & Universum
Regisseur: Werner Herzog - Genre/Thema: Erde & Universum; Landschaft & ...
34.-
DVD - Erde & Universum
BEGEGNUNGEN AM ENDE DER WELT [2 DVDS] - DVD - Erde & Universum
Regisseur: Werner Herzog - Genre/Thema: Erde & Universum; Landschaft & ...
23.-
DVD - Tiere
ARTENSCHUTZ - PIRATENFISCHER - WELT EDITION 3 - DVD - Tiere
Genre/Thema: Tiere; Tierschutz - Artenschutz - Piratenfischer - Welt E ...
22.-
DVD - Tiere
PINGUINE - ÜBERLEBENSKÜNSTLER IM EWIGEN EIS - DVD - Tiere
Genre/Thema: Tiere; Vögel - Pinguine - Überlebenskünstler im ewigen Ei ...
24.-
DVD - Tiere
ÜBERLEBENSKÜNSTLER - KAISERPINGUINE IN DER ANT.. - DVD - Tiere
Genre/Thema: Tiere; Eis & Schnee; Vögel; Lebensräume - Überlebenskünst ...
22.-
DVD - Erde & Universum
ANTARKTIS - DIE ENTDECKUNG DES SÜDPOLS - DVD - Erde & Universum
Genre/Thema: Erde & Universum; Landschaft & Natur; Unsere Erde - Antar ...
29.-
DVD - Tiere
ANTARKTIS & PINGUINE ERLEBEN - DVD - Tiere
Regisseur: Alexander Sass - Genre/Thema: Tiere; Lebensräume; Vögel; Ei ...
20.-
DVD - Tiere
DER KONGRESS DER PINGUINE [2 DVDS] - DVD - Tiere
Regisseur: Hans-Ulrich Schlumpf - Genre/Thema: Tiere; Lebensräume; Vög ...
18.-
DVD - Tiere
ANTARKTIS & PINGUINE ERLEBEN - DVD - Tiere
Regisseur: Alexander Sass - Genre/Thema: Tiere; Lebensräume; Vögel; Ei ...
20.-
DVD - Kinder
BAUZI - DER KLEINE PINGUIN - DVD - Kinder
Regisseur: Kinjiro Yoshida - Genre/Thema: Kinder; Zeichentrick - Bauzi ...
17.-
DVD - Abenteuer
ANTARCTICA - GEFANGEN IM EIS - DVD - Abenteuer
Regisseur: Frank Marshall - Actors: Bruce Greenwood, Paul Walker, Jaso ...
22.-
BLU-RAY - Abenteuer
ANTARCTICA - GEFANGEN IM EIS - BLU-RAY - Abenteuer
Regisseur: Frank Marshall - Actors: Bruce Greenwood, Paul Walker, Jaso ...
23.-
DVD - Wissenschaft
COMMONWEALTH ANTARKTIS EXPEDITION 1954-58 - DVD - Wissenschaft
Genre/Thema: Wissenschaft; Expeditionen - Commonwealth Antarktis Exped ...
23.-
Nach weiteren Produkten zu "Antarktis" suchen
Umwelt- und Trinkwasseranalysen, Produktesicherheit
Elektrosmog Messung und Lösungen
Josef Peter
Steinacherstrasse 4
8308 Illnau
Wir unterstützen Sie bei der Entwicklung Ihrer Klimastrategie und zeichnen Sie mit dem SwissClimate CO2e-Label aus.
Noch ist unklar wer die Ziele innerhalb Europas umsetzen wird.
Noch ist unklar wer die Ziele innerhalb ...
Internationales Abkommen  Brüssel - In Vorbereitung eines neuen internationalen Klimaabkommens hat die EU ihr Angebot zur Reduzierung des Treibhausgases Kohlendioxid (CO2) präsentiert. 
In Peru war Mitte Dezember lediglich ein Minimalkonsens mit vielen Fragezeichen zur Reduzierung der Treibhausgasemissionen erzielt worden.
Beratungen über Vertrag zur CO2-Reduzierung in Genf Genf - Knapp zwei Monate nach dem UNO-Klimagipfel in Lima sind am Sonntag Experten der Vereinten Nationen in Genf ...
Der weite Weg von Lima nach Paris Die Klimakonferenz in Lima hat die Diskussion, wie die Staaten die Klimaerwärmung ...
Hilfe für Betroffene im Süden Deutschlands  Waldshut-Tiengen D - Im Streit um Schweizer Fluglärm über Süddeutschland hat der deutsche Verkehrsminister Alexander Dobrindt den Betroffenen Unterstützung zugesagt. Er werde sich gegenüber der Schweiz für deutsche Interessen einsetzen, sagte Dobrindt am Freitagabend.  
ETH-Zukunftsblog Die Energiegewinnung aus Kohle nimmt weltweit zu, besonders auch in Indien. Das Land möchte den Kohleabbau in den kommenden ... mehr lesen  
Daniel Spreng ist emeritierter Professor, Bereich Energiewirtschaft und Energieanalyse.
Titel Forum Teaser
  • antischwurbel aus uetikon 1
    echte information? eine weitere mutlose aktion der atom"aufsicht". schade! was wirklich ... Mo, 02.03.15 16:14
  • tigerkralle aus Winznau 117
    Völlig daneben Diese Grünen sind völlig daneben!Der Benzinpreis 4.50Fr. Da wird doch ... Mi, 21.01.15 11:39
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2842
    Die... Bürger, die mit der Pegida demonstrieren, haben Sorgen. Es sind die ... Mi, 31.12.14 15:59
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2842
    Es... ist zumindest erfreulich, dass die Thematik die alle betrifft, ... Di, 16.12.14 21:15
  • jorian aus Dulliken 1569
    Klimaschutz?!? Wollt ihr das Klima schützen müsst ihr sofort die Stromsparlampen ... So, 07.12.14 08:59
  • jorian aus Dulliken 1569
    Zu spät? Ich weise schon seit Jahren darauf hin, dass Einfamalienhäuser nicht ... So, 07.12.14 08:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1216
    Wenn Menschen aus 190 Ländern sich für eine gute Sache treffen wollen, dann müssen sie wohl irgendwie ... Fr, 05.12.14 18:17
  • KangiLuta aus Wila 209
    Klimagipfel Die Delegationen (mit ganz viel Gefolge) aus 190 Ländern sind ja ... Fr, 05.12.14 10:25
Daniel Spreng ist emeritierter Professor, Bereich Energiewirtschaft und Energieanalyse.
ETH-Zukunftsblog Kohle, Klima und Entwicklung - die Rolle Indiens Die Energiegewinnung aus Kohle nimmt ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich -4°C 2°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel -5°C 6°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen -2°C 4°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern -4°C 8°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern -2°C 8°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 3°C 9°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Lugano 4°C 13°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten