Verkaufsverbot an Frankfurter Buchmesse wird teilweise aufgehoben
publiziert: Samstag, 25. Jan 2003 / 13:55 Uhr

Frankfurt/Main - Das vielfach unterlaufene Verkaufsverbot von Büchern an der Frankfurter Buchmesse wird teilweise aufgehoben. Der Direktor der Frankfurter Buchmesse, Volker Neumann, gab zudem noch weitere Veränderungen bekannt.

Frankfurter Buchmesse
Frankfurter Buchmesse
So soll die Messe einerseits für das allgemeine Publikum attraktiver werden und andererseits den Fachbesuchern bessere Arbeitsmöglichkeiten bieten. Zu dem Veränderungskatalog zählen die Ausweitung der Zeiten, zu denen das Publikum in die Hallen darf und die Einführung von Veranstaltungsforen.

Private Besucher, denen bislang der Messe-Samstag und -Sonntag vorbehalten war, können künftig schon am Freitag von 16.00 bis 22.00 Uhr zu einem Publikumsabend auf die Messe. Geplant ist eine Lange Nacht der Bücher an diesem Abend.

Ausserdem können private Leseratten zusätzlich am Montag zur Buchmesse, die allerdings eine Stunde früher schliesst, um 13.00 Uhr statt um 14.00 Uhr.

Das Verkaufsverbot von Büchern wird teilweise aufgehoben. Bücherfreunde können sich künftig am letzten Messetag zu normalen Ladenpreisen mit Lesestoff eindecken. Ausserdem ist der Verkauf an den übrigen Tagen bei Veranstaltungen in den Foren erlaubt.

Dafür sollen kleine Verkaufsstände errichtet werden, in denen der jeweilige Veranstalter seine Bücher anbieten darf. Mit dem Verkauf können kleine und mittlere Verlage einen Teil der Kosten für ihren Messeauftritt finanzieren.

Um den Event-Charakter der Buchmesse zu stärken, planen die Organisatoren mehr inhaltliche Foren. Zusätzlich zu den Themen Comic, Kinderbuch und Kunstbuch soll es Foren geben zu den Themen Touristik, Hörbuch, Bildung, Religion, Krimi, Film und Wissenschaft.

Die zuletzt offiziell Buchmesse Frankfurt genannte Veranstaltung heisst zudem jetzt wieder Frankfurter Buchmesse. Ihre 55. Ausgabe ist für den 8. bis 13. Oktober geplant. Gastland ist Russland.

(pt/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Martin Schranz
Martin Schranz
Publinews Der Erfolgsmensch Martin Schranz ist unter die Autoren gegangen. Nach Abschluss eines anstrengenden Projekts stand ihm, wie er selbst sagt, der Sinn nach etwas Neuem. Gut so, denn nun können wir uns auf Einblicke in sein Leben und wertvolle Tipps für mehr Erfolg und Zufriedenheit freuen. Get Stuff Done ist die Devise! mehr lesen  
Mit 30'000 Euro dotiert  Aarau - Der Aargauer Dichter Klaus Merz ist Träger des diesjährigen Rainer-Malkowski-Preises. Die mit 30'000 Euro dotierte Auszeichnung wird am 24. Oktober 2016 in der Akademie in der Münchner Residenz überreicht. mehr lesen  
In La Chaux-de-Fonds  La Chaux-de-Fonds - Das Museum für Kulturen des Islam in La Chaux-de-Fonds NE ist am Wochenende eröffnet worden. Den Besuchern ... mehr lesen  
Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch Ateliers, Erzählungen und Kalligraphie-Kurse geboten.
«The Unbeatable Squirrel Girl»: Heldin der besonderen Art.
«Squirrel Power»  Washington - «Supergirl» hat in den USA eine eigene TV-Serie und die neue «Ms. Marvel» ist ein Teenager muslimisch-amerikanischer Herkunft. ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 14°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Basel 17°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
St. Gallen 15°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Bern 13°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Luzern 14°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Genf 15°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Lugano 17°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten