Initiative gutgeheissen
Verkehrshaus Luzern soll unterstützt werden
publiziert: Montag, 4. Apr 2011 / 16:07 Uhr
Aufgeschnittene Zahnrad-Dampflokomotive im Verkehrshaus Luzern.
Aufgeschnittene Zahnrad-Dampflokomotive im Verkehrshaus Luzern.

Luzern - Der Bund soll das Verkehrshaus Luzern längerfristig und nachhaltig unterstützen. Dies verlangt der Luzerner Kantonsrat mit einer Standesinitiative, die er am Montag mit 101 zu 0 Stimmen gutgeheissen hat.

5 Meldungen im Zusammenhang
Das Verkehrshaus sei das am meisten besuchte Museum der Schweiz und faktisch «das nationale Museum für Mobilität», begründete das Parlament seine Forderung. In seiner über 50-jährigen Geschichte habe es eine einzigartige Sammlung aufgebaut und gepflegt.

Der Kantonsrat verwies darauf, dass sich die Aussichten des Verkehrshauses verschlechtert hätten. Grund sei, dass der Bund ab 2014 nicht mehr nur sechs, sondern 14 Institutionen mit nationaler Ausstrahlung unterstützen wolle, ohne dass die Mittel entsprechend aufgestockt würden. Der Bund würdige die Leistungen des Verkehrshauses vor allem verbal, kritisierten die Kantonsräte.

Jährliche Bundeshilfe von 2,9 Mio. Franken

Das Verkehrshaus erwirtschaftet 90 Prozent seiner Mittel selbst. Die Beiträge der öffentlichen Hand seien aber für die Planungssicherheit wichtig, fand das Parlament.

Konkret verlangt wird, dass die Bundeshilfe von jährlich 2,9 Millionen Franken bis 2015 vertraglich zugesichert wird, Investitionsbeiträge des Bundes an das Verkehrshaus auch in Zukunft geleistet werden und ab 2014 die Betriebsbeiträge für die Museen und Sammlungen von nationalem Interesse nicht reduziert werden.

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Luzern - Das Verkehrshaus der Schweiz in Luzern will im Juni 2014 eine Ausstellung zur Schokolade eröffnen. Die ... mehr lesen
Eintauchen in die Erlebniswelt «Swiss Chocolate Adventure».
Luft- und Raumfahrt-Wochenende im Verkehrshaus
Luzern - Im Verkehrshaus in Luzern ist am Freitag das Themenwochenende ... mehr lesen
Luzern - In einer neuen Sonderausstellung unter dem Titel «Sonne bewegt» informiert das Verkehrshaus in Luzern über die nachhaltige Mobilität. Gezeigt wird (bis zum 21. Oktober 2012) unter anderem, wie man Energie gewinnt, speichert, managt und für die Mobilität nutzt. mehr lesen 
Luzern - Das Verkehrshaus der Schweiz in Luzern verzeichnete im vergangenen Jahr 846'907 Eintritte; 2009, als das ... mehr lesen
Das Verkehrshaus ist ein beliebtes Ausflugsziel.
i-factory.
Luzern - Ohne Informatik stünde der Verkehr in der Schweiz still. Das Verkehrshaus ... mehr lesen
Auf einer Wellenlänge mit der neusten SVP-Initiative: Putin, Erdogan, Orban.
Auf einer Wellenlänge mit der neusten ...
Etschmayer Am letzten Samstag lag wieder einmal frisches Altpapier von der «grössten Partei der Schweiz»(TM) im Briefkasten. Diesmal wird zur indirekten Abschaffung der Menschenrechte aufgerufen und irgendwo hört man einen kleinen Putin zwischen den Zeilen zwitschern. mehr lesen   17
Vergütungen vermehrt an Leistung gebunden  Bern - Ethos-Chef Dominique Biedermann zieht eine durchzogene Bilanz zu den Auswirkungen der «Abzocker-Initiative». Der Aktionärsvertreter beobachtet, dass die Toplöhne kaum gesunken sind. Allerdings werden diese nach seiner Einschätzung stärker an die Leistung gebunden.  
Transocean-Chef Newman verdiente 2014 am meisten Bern - Mit 14,2 Millionen Franken hat Transocean-Chef Steven Newman 2014 so viel verdient wie kein ...
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1277
    Tut mir leid Schäfchen! Sie haben ja Recht, ich habe mich zu sehr auf Ihr Niveau herabgelassen. ... gestern 19:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1277
    So, so Schäfchen Sie würden sich erschiessen, wenn sie einem Aprilscherz aufgessen ... gestern 17:52
  • keinschaf aus Wladiwostok 2683
    Noch ein... ...Aprilscherz? Die BDP ist sowieso bald Geschichte. gestern 10:58
  • keinschaf aus Wladiwostok 2683
    Pubertäres Gebrabbel Wie alt sind Sie eigentlich? gestern 10:49
  • keinschaf aus Wladiwostok 2683
    Wie man sieht... ...macht die Verdummung des Volkes vor allem in Frauenfeld ... gestern 10:43
  • Kassandra aus Frauenfeld 1277
    Wie man sieht, macht die Verdummung des Volkes rasche Fortschritte, es braucht gar ... gestern 10:35
  • Kassandra aus Frauenfeld 1277
    Ich bin der festen Überzeugung dass das Schäfchen eine kleine Nachhilfestunde nötig hat, darum hier ... gestern 10:30
  • LinusLuchs aus Basel 75
    Und in Neuenburg wird die Helmpflicht für Mopedfahrer aufgehoben. Gilbert Gress hat ... gestern 09:33
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich 1°C 2°C leicht bewölkt, Schneefall bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Basel 1°C 3°C leicht bewölkt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
St.Gallen 1°C 4°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Bern 5°C 8°C leicht bewölkt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen
Luzern 6°C 8°C bewölkt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
Genf 6°C 9°C leicht bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Lugano 12°C 16°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten