Drei Leichtverletzte bei Löscharbeiten auf Saurer-Areal in Arbon
Verletzte bei Feuerwehreinsatz in Arbon
publiziert: Sonntag, 19. Aug 2012 / 19:38 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 19. Aug 2012 / 22:57 Uhr

Arbon TG - Die Feuerwehr hat einen Grossbrand auf dem Saurer-Areal in Arbon TG am Sonntagabend auch mehrere Stunden nach Ausbruch nicht unter Kontrolle bringen können. Der Bahnhof Arbon konnte aber für den Bahnverkehr wieder geöffnet werden. Drei Feuerwehrleute wurden verletzt.

Komplettes Brandschutzsortiment und Feuerlöscher
1 Meldung im Zusammenhang
Der Bahnverkehr sei aus Sicherheitsgründen wegen des Einsatzes eines Löschhelikopters unterbrochen worden, wie Polizeisprecher Ernst Vogelsanger auf Anfrage sagte.

Nach Einbrechen der Dunkelheit wurde der Helikopter aber nicht mehr eingesetzt. Die SBB teilte gegen 21.30 Uhr mit, dass die S-Bahnzüge wieder planmässig verkehrten.

Die über 200 Feuerwehrleute waren auch gut vier Stunden nach Eingang der Brandmeldung im Einsatz, wie Vogelsanger erklärte. Um 17.30 Uhr war die Meldung eingegangen, dass das Werk 2 in Flammen stehe.

Zahlreiche Feuerwehren sind im Einsatz, auch aus dem benachbarten Kanton St. Gallen. Bei den Löscharbeiten wurden laut Vogelsanger drei Feuerwehrleute leicht verletzt.

Es seien mehrere Hallen vom Grossfeuer betroffen, hiess es weiter. Auf Leserreporterfotos auf blick.ch war am frühen Abend zu sehen, wie dicke schwarze Rauchsäulen Dutzende von Metern hoch in den Himmel stiegen. In den lodernden Flammen zeichnete sich von einer brennenden Halle nur noch das Gerüst ab.

Weitere Angaben, etwa zur Brandursache, konnte der Polizeisprecher auch am späteren Abend nicht machen. Auf dem Saurer Werk 2 wurden früher Lastwagen hergestellt.

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Arbon TG - Bei einem Grossbrand auf dem Saurer-Areal in Arbon ist am ... mehr lesen
Aus unbekannten Gründen ist das Feuer ausgebrochen.
Komplettes Brandschutzsortiment und Feuerlöscher
Innovativer Brandschutz
Aero-X AG
Wettingerstrasse 19
5400 Baden
Im Winter wüten in Australien immer wieder ...
Hunderte Feuerwehrleute im Einsatz  Melbourne - Hunderte Feuerwehrleute haben am Donnerstag in Australien gegen zwei grosse Buschbrände gekämpft. Die Feuer im südöstlichen Bundesstaat Victoria wüteten seit Tagen und seien ausser Kontrolle, sagte ein Sprecher der Feuerwehr. 
Feuerwehr im Einsatz  Hoher Sachschaden entstand am Mittwoch, 17. Dezember 2014, bei einem Hausbrand in Herisau.  
Erneuter Ausbruch  Bissau - Ein neuer Ausbruch des Vulkans Pico do Fogo auf den Kapverdischen Inseln hält ...  
Brandursache unbekannt  Aus noch ungeklärten Gründen brannte am Dienstag in Wigoltingen ein Zweifamilienhaus. Es wurde niemand verletzt.  
Titel Forum Teaser
  • TRON aus St.Gallen 229
    St. Gallen In der Stadt St. Gallen hat man auch einen Ruck verspürt... Di, 16.12.14 16:02
  • PMPMPM aus Wilen SZ 165
    Ungewöhnlich? Leider gibt es solche Urteile viel zu selten, denn schliesslich wurde ... Mo, 15.12.14 19:17
  • PMPMPM aus Wilen SZ 165
    Naja... Man soll nicht übertreiben - Autos müssen heute seltener zum Service ... So, 07.12.14 20:50
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2627
    Frust "Auf ihrem Zug skandierten die Demonstranten antikapitalistische und ... So, 07.12.14 10:36
  • jorian aus Dulliken 1529
    Gefährlich Fussgängerstreifen! Warum sind gleich nach den Kreiseln Fussgängerstreifen? Bevor mich ... So, 07.12.14 08:54
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2627
    Das... Ganze ist schrecklich. Wer möchte in Zukunft die Entscheidung treffen, ... Sa, 06.12.14 12:22
  • Kassandra aus Frauenfeld 1092
    Besser ist's man fährt mit dem Auto nicht auf's Wasser, steht in der ... Do, 27.11.14 12:01
  • endersine aus Landshut 1
    klasse! :) Das sieht ja hübsch aus. die Zubereitung vom Matcha Tee ist aber auch ... Do, 27.11.14 11:57
Die Strasse wurde für mehrere Stunden gesperrt.
Unglücksfälle Brunnadern: Zwei Jugendliche angefahren Heute Abend kam es kurz nach 17.00 Uhr auf der ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich 3°C 7°C bewölkt, Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 5°C 7°C bedeckt, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
St.Gallen 7°C 9°C bewölkt, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Bern 5°C 9°C bedeckt, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Luzern 4°C 10°C bewölkt, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Genf 6°C 10°C bedeckt, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Lugano 4°C 10°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten