Verliebte «stürmen» heute die Standesämter
publiziert: Samstag, 7. Jul 2007 / 08:12 Uhr

Bern - Das Datum 07.07.07 ist einprägsam. Ideal also für notorisch vergessliche Männer, die an diesem Tag den Schritt in die Ehe wagen wollen. Vielen Zivilstandsämtern in der Schweiz steht deshalb ein arbeitsreicher Tag bevor.

Im Kanton Waadt werden sich heute 60 Paare trauen.
Im Kanton Waadt werden sich heute 60 Paare trauen.
Die 32 verfügbaren Plätze in der Stadt Zürich waren im April innert einer Stunde weg. Das Zivilstandsamt verteilte damals Nummern an die wartenden Heiratswilligen, die sich einen Termin für eine Trauung am 07.07.07 reservieren wollten.

Auf der Internetseite des Zürcher Zivilstandsamtes findet sich seit Wochen denn auch der Hinweis, dass am 7. Juli keine freien Plätze für Trauungen verfügbar seien.

Das Zivilstandsamt Bern nimmt am Samstag ebenfalls 32 Trauungen vor. Wegen der vollen Trauagenda mussten einige Paare auch an andere Zivilstandsämter verwiesen werden, wie Vorsteher Fritz Baumgartner auf Anfrage der SDA sagte.

Entscheid für Ausnahme

Bereits zum frühest möglichen Reservationstermin Anfang Januar seien alle Termine innert kürzester Zeit vergeben worden, sagte Baumgartner. Der Kanton Bern entschied sehr früh, eine Ausnahme zu machen und das Zivilstandsamt auch an einem Samstag zu öffnen. Üblicherweise wird sonst lediglich an Werktagen getraut.

15 Paare werden sich in Basel am «Schnapsdatum» 07.07.07 vermählen, wie Amtsvorsteher Alexander Egli sagte. An einem Spitzentag im beliebten Hochzeitsmonat Juni würden ähnlich viele Trauungen vorgenommen. Ein Paar überlegte es sich anders und sagte für den 07.07.07 ab.

Einen Ansturm auf Trautermine erlebte hingegen der Kanton Waadt. Dort werden sich 60 Paare trauen; normalerweise heiraten an Samstagen 40 bis 45 Paare. Sieben Paare wählten auch einen speziellen Ort für ihre Trauung: Sie heiraten auf einem Spezialschiff auf dem Genfersee.

Die Stadt Genf nimmt nur am zweiten Samstag jedes Monats Trauungen vor und macht für den 07.07.07 keine Ausnahme.

(dl/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit ...
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, will ein überparteiliches Komitee aus den Reihen der SVP, CVP und EDU das Referendum ergreifen. mehr lesen 3
350 ausländische Campierer  Bern - Seit einigen Tagen campieren mittlerweile rund 350 ausländische Fahrende im bernischen Witzwil. Die Anwohner beklagen sich über Lärm, Dreck ... mehr lesen  
Trotz Anwesenheit des Sicherheitspersonals verlaufe der Aufenthalt der Fahrenden aber nicht konfliktfrei, schreibt der Kanton. (Symbolbild)
Einkommen weniger wichtig  Kinder verheirateter Eltern haben mehr Selbstvertrauen und sind glücklicher, egal wie hoch das Einkommen der Familie unter dem Strich ist. Zu diesem Schluss kommt eine aktuelle Untersuchung der britischen Marriage Foundation. mehr lesen  
In den vergangenen Jahre haben von knapp 500'000 Einkommensmillionären nur 12'000 pro Jahr den Bundesstaat gewechselt.
Falsche Sichtweise  Selbst wenn sie hohe Steuerabgaben leisten müssen, leben reiche Amerikaner grösstenteils weiter in ihren angestammten Bundesstaaten und ziehen nicht in eine andere US-Region mit ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 16°C 34°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 18°C 35°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 17°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 17°C 33°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 18°C 33°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 18°C 33°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 21°C 32°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten