Vermisster nach Schiffsunglück auf dem Rhein
publiziert: Freitag, 31. Aug 2012 / 12:32 Uhr
Auf dem Rhein in Basel kam es zu einem Schiffsunglück.
Auf dem Rhein in Basel kam es zu einem Schiffsunglück.

Basel - Ein belgisches Frachtschiff hat am Freitag auf dem Rhein in Basel ein Kleinmotorboot gerammt. Das Boot kenterte, wobei vier Personen in den Rhein stürzten. Drei Personen konnten geborgen werden, die vierte Person wird vermisst.

Das Care Team bietet Firmen in tragischen Situationen psychologische Nothilfe.
2 Meldungen im Zusammenhang
Das rheinaufwärts fahrende Frachtschiff stiess ungefähr um 10 Uhr bei der Schwarzwaldbrücke mit dem Kleinmotorboot zusammen, wie ein Polizeisprecher der Nachrichtenagentur sda sagte. Vier Personen, die in dem Boot waren, stürzten dabei in den Rhein. Die alarmierten Rettungskräfte rückten mit einem Grossaufgebot aus.

Zwei der vier Personen konnten von einem Polizeiboot rasch geborgen werden. Eine weitere Person wurde etwas später geborgen und danach in einem Polizeiboot erfolgreich reanimiert. Eine vierte Person konnte jedoch nicht mehr gefunden werden. An der Suche nach der vermissten Person hatte sich auch ein Helikopter der REGA beteiligt.

Unglück traf Vermessungsboot

Beim gekenterten Kleinmotorboot handelte es sich um ein Vermessungsboot; die vier in den Rhein gestürzten Personen waren mit Vermessungsarbeiten beschäftigt. Es wurde nach dem Unglück vom Feuerlöschboot der Basler Berufsfeuerwehr in den Rheinhafen Kleinhüningen geschleppt.

Beim Frachter handelt es sich um ein belgisches Schiff. Es wurde nach der Kollision vor der Schleuse Birsfelden BL oberhalb von Basel vertäut.

Zwei holländische Touristen sagten einem sda-Reporter, sie hätten nach dem Unglück von einer der Basler Rheinfähren aus zwei Personen im Rhein treiben gesehen, die um Hilfe riefen. Sie hätten ihnen Rettungsringe zugeworfen. Sogleich habe aber ein Polizeiboot die beiden geborgen.

Das gekenterte Boot sei zudem kopfüber vorbeigetrieben. In dessen Rumpf sei ein grosser Riss zu sehen gewesen, sagten die Touristen weiter.

Grosseinsatz der Rettungskräfte

Ausser dem Feuerlöschboot und Polizeiboote waren während der Rettungsaktion auch mehrere Sanitätsfahrzeuge vor Ort. Die Schwarzwaldbrücke, bei welcher sich die Kollision zugetragen hatte, ist die zweitoberste der insgesamt sechs Basler Rheinbrücken. Auf ihr überquert die Autobahn A2 den Rhein in Richtung Deutschland.

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Sugiez FR - Ein angetrunkener Motorbootfahrer ist in Sugiez FR auf dem Murtensee über ein beim Broyebezirk verankertes Boot ... mehr lesen
Nach der Kollision sei der Motorbootfahrer weitergefahren, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. (Symbolbild)
Schiffsunglück von Basel: Eines der geborgenen Opfer verstarb leider am Samstagabend im Spital.
Basel - Nach dem Schiffsunglück in Basel vom Freitag ist einer der geborgenen Männer seinen schweren Verletzungen am ... mehr lesen
Motorfahrzeug- und Unfallschadenexpertisen, Werteinschatzungen
Technex GmbH
Hauptstrasse 34
2557 Studen
Wir machen Sie notfallsicher(er) - persönlich, praxisnah und günstig.
Die Explosion ereignete sich am Morgen um 7 Uhr.
Die Explosion ereignete sich am Morgen um 7 ...
Opfer noch nicht identifiziert  Bern - Bei einer Explosion und einem anschliessenden Brand sind am Morgen in Steffisburg BE zwei Menschen getötet worden. Ein Mann überlebte mit Brandverletzungen. Die Identität der Toten stand am Abend noch nicht fest; sie wurden noch nicht identifiziert, wie die Sprecherin der Kantonspolizei Bern, Corinne Müller, sagte. 
Sechs Wochen nach Verschwinden  Kuala Lumpur - Weitere Tauchgänge der U-Boot-Drohne Bluefin-21 im Indischen Ozean ...
U-Boot-Drohne Bluefin-21: Die sechs Einsätze auf dem Meeresboden vor der Küste Australiens haben zu keinem Erfolg geführt.
U-Boot-Suche funktioniert - aber keine Spur von MH370-Wrack Perth - Die U-Boot-Suche nach dem seit sechs Wochen ...
Erfolglose Suche nach MH370 Sydney - Das für die Suche nach dem verschollenen Flugzeug MH370 eingesetzte Mini-U-Boot hat ...
Schwächeanfall  Lausanne - Ein 31-jähriger Fussballtrainer ist am Donnerstagabend auf einem Sportplatz in St.-Légier VD verstorben. Der Mann hatte kurz zuvor einen Schwächeanfall erlitten. Seine Mannschaftskollegen versuchten vergeblich, ihm zu helfen.  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Henau 2218
    Der perfekte (Massen-)Mord. "Bei der Nutzung im Körper von Krebspatienten existiert allerdings das ... Di, 15.04.14 00:52
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2090
    Lediglich... ein Versuch der Regierung, Recht und Ordnung vor einer beobachtenden ... So, 13.04.14 22:47
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2090
    Europa... wird noch über viele Jahre Wirtschaftsflüchtlinge aufnehmen müssen. ... So, 13.04.14 11:34
  • Heidi aus Oberburg 958
    Kann ich, keinschaf Einer meiner Chefs wohnt in einem Reihenhaus, der Junior Chef in einer ... Sa, 12.04.14 13:36
  • keinschaf aus Henau 2218
    Antiklumpmittel Was mich bei solchen Problemen immer wieder beschäftigt, ist die ... Fr, 11.04.14 10:17
  • keinschaf aus Henau 2218
    Verdichtetes Bauen Das Unwort des Jahrzehnts, propagiert von jenen, die in grosszügig ... Fr, 11.04.14 01:39
  • DrPeterMeier aus Basel 1
    Geld zu dicht auf den Banken Ich habe gehört, dass man laut Studien jetzt auch auf den Banken einen ... Do, 10.04.14 19:25
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2090
    Vielleicht... hat sich die Zukunft von R. Erdogan bereits entschieden. Er wird vom ... Do, 10.04.14 11:40
Die Explosion ereignete sich am Morgen um 7 Uhr.
Unglücksfälle Explosion in Steffisburg - zwei Tote Bern - Bei einer Explosion und einem anschliessenden ...
Wer einen Menschen rettet, rettet die ganze Welt
Das Care Team bietet Firmen in tragischen Situationen psychologische Nothilfe.
Übrigens: Hier könnte auch Ihr Unternehmen gefunden werden.
Erfassen Sie zuerst Ihr kostenloses Firmenporträt! Mit dem Firmenporträt präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre wichtigsten Dienstleistungen schnell und einfach auf dem wichtigsten KMU-Marktplatz der Schweiz.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich -1°C 6°C bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel -1°C 6°C bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen -0°C 10°C bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 1°C 8°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 3°C 11°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 4°C 11°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Lugano 5°C 13°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten