«Elevation1049»
Verschneites Gstaad wird Freiluftgalerie für Schweizer Kunst
publiziert: Freitag, 24. Jan 2014 / 23:49 Uhr
Alles fährt Ski - Signers Chalet in Gstaad.
Alles fährt Ski - Signers Chalet in Gstaad.

Gstaad BE - Das verschneite Gstaad wird in den nächsten sechs Wochen zur Freiluftgalerie für Werke von gegen dreissig bekannten Schweizer Künstlern. Leute wie Thomas Hirschhorn, Roman Signer und Olaf Breuning zeigen speziell für die Winterlandschaft konzipierte Arbeiten.

Aktionskünstler Signer beispielsweise liess am Freitagnachmittag zur Eröffnung der Ausstellung ein kleines Chalet einen Hang heruntersausen, zum Schlager "Alles fährt Ski" des Trio Eugster. Das Häuschen bleibt bis zum Ausstellungsende am 8. März stehen. Besucher können sich darin das Video der Aktion ansehen.

Breuning verwandelt etwas weiter oben, auf 1500 Meter über Meer am Eggli, am (morgigen) Samstag mit einer Malaktion die Skihänge in eine riesige Leinwand. Und Hirschhorn setzt sich im Gstaader Nachbarort Lauenen erstmals mit Schnee auseinander.

Der Künstler will dort mit der weissen Materie eine "skurrile und notdürftige Assemblage aus lokalen Gegebenheiten" schaffen, wie es auf der Internetseite der Ausstellung heisst. Die Assemblage mit dem Namen "Mürrischer Schnee" werde ein "Anti-Denkmal", verspricht er auf der Internetseite "elevation1049.org".

Signer kämpfte am Freitagnachmittag mit den Tücken der winterlichen Natur: Sein auf Skis stehendes Häuschen blieb unerwarteterweise einfach stehen, als der Künstler mit einer Axt das Seil zertrennte, mit dem das Chalet im Gelände befestigt war. Die Skis waren angefroren, wie die Mediensprecherin der Ausstellungsorganisatoren bekanntgab.

Als dann Signer mit Helfern das Häuschen durch Anschieben doch noch in Fahrt brachte, legte das Chalet nicht ganz die Strecke zurück, die es zurücklegen sollte. Trotzdem sprach Mediensprecherin Matylda Walczak auf Anfrage von einer gelungen Aktion vor schätzungsweise 200 Zuschauern.

Künstler "heimholen"

"Elevation1049" heisst die Ausstellung, weil Gstaad auf rund 1050 Metern über Meer liegt. Die Idee für die Schau hatte die teilweise in Gstaad aufgewachsene Schweizer Künstlerin Olympia Scarry zusammen mit dem New Yorker Kuratoren Neville Wakefield. Diese beiden zeichnen für "Elevation1049" verantwortlich.

Die Schau soll laut Walczak Werke für einmal im Weiss der verschneiten Landschaft zeigen statt in weissen Galeriewänden. Und sie soll international tätige Schweizer Künstler sozusagen "heimholen" und ihre Arbeiten in einem heimischen Kontext zeigen.

Trägerin der Ausstellung ist die 2010 von der Schweizer Kunstsammlerin und -förderin Maja Hoffmann in Gstaad gegründeten LUMA-Stiftung.

Die Gstaader Ausstellung soll die erste einer Reihe von ortsspezifischen Kunstausstellungen auf der ganzen Welt sein. Der Eintritt zu "Elevation1049" ist frei.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. 16
Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch Ateliers, Erzählungen und Kalligraphie-Kurse geboten.
Den Besuchern wurden neben den ...
In La Chaux-de-Fonds  La Chaux-de-Fonds - Das Museum für Kulturen des Islam in La Chaux-de-Fonds NE ist am Wochenende eröffnet worden. Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch zahlreiche Treffen, Ateliers, Erzählungen, Kalligraphie-Kurse und Tanzvorführungen geboten. 
Frühlingserwachen im Museum Langmatt Grosse Meister des Impressionismus treten in Dialog mit bekannten zeitgenössischen ...
Ai Weiwei in Bern Bern - Das Zentrum Paul Klee erhielt am Mittwoch Besuch vom berühmten chinesischen Künstler Ai Weiwei. ...
Urs Fischer im Museum für Kunst und Geschichte Genf - Die Ausstellung «Urs Fischer - Falsche Freunde» im Museum für Kunst ...
Abstimmung am 5. Juni  Bern - Neben den fünf eidgenössischen Abstimmungsfragen entscheiden am 5. Juni die Stimmberechtigten über zahlreiche kantonale Vorlagen. In den Kantonen St. Gallen und Thurgau wird über das Schicksal der Expo2027 befunden.  
Eröffnung in Venedig  Venedig - Mit einem Goldenen Löwen für Spanien ist am Samstag in Venedig die 15. ...
Die internationale Ausstellung wurde in diesem Jahr von dem chilenischen Architekten Alejandro Aravena kuratiert.
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.


Online hören

Play
PlayerEQ
Mit Flash Player hören
Mit dem eigenen Player hören

Jetzt läuft

timer

Letzte 10 Titel

timer
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 16°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen recht sonnig
Basel 15°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen freundlich
St. Gallen 14°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 15°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Luzern 16°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen freundlich
Genf 15°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Lugano 18°C 27°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten