Verschobene Einführung von Umweltschutz-Richtlinien
publiziert: Dienstag, 23. Feb 2010 / 15:25 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 23. Feb 2010 / 16:09 Uhr

Washington - Die US-Umweltschutzbehörde EPA wird aus Rücksicht auf die Wirtschaft ihre neuen Grenzen für den CO2-Ausstoss später einführen. EPA-Chefin Lisa Jackson teilte am Montag mit, die neuen Richtlinien dürften nicht vor 2011 eingeführt werden.

Bundesstaaten mit grossen Vorräten an fossilen Brennstoffen wie West Virginia oder Alaska hatten Bedenken über die Grenzwerte angemeldet.
Bundesstaaten mit grossen Vorräten an fossilen Brennstoffen wie West Virginia oder Alaska hatten Bedenken über die Grenzwerte angemeldet.
4 Meldungen im Zusammenhang
Zudem werde die geplante Schwelle für Genehmigungen von 25'000 Tonnen Treibhausgasen pro Jahr je Unternehmen vermutlich «deutlich erhöht», hiess es in einer Erklärung der Bundesbehörde. Eine neue Zahl wurde nicht genannt.

Senatoren aus Bundesstaaten mit grossen Vorräten an fossilen Brennstoffen wie West Virginia oder Alaska hatten Bedenken über die Grenzwerte angemeldet. Auch Kalifornien, der bevölkerungsreichste US-Staat, hatte vor einer zu schnellen Einführung der Grenzwerte gewarnt.

Dies könnte den Umbau des Sektors hin zu erneuerbaren Energien behindern, hiess es. Präsident Barack Obama drängt die EPA dazu, Richtlinien zu erlassen, da ein Klimaschutzgesetz im Kongress feststeckt. Allerdings stellen einige Senatoren das Recht der Behörde zur Regulierung des CO2-Ausstosses grundsätzlich in Frage.

(ade/sda)

Machen Sie auch mit! Diese news.ch - Meldung wurde von einer Leserin oder einem Leser kommentiert.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bei einer achttägigen Karibikkreuzfahrt ab Miami betragen die CO2-Emissionen für zwei Personen in einer Balkonkabine rund drei Tonnen CO2. (Im Archivbild: Sea Diamond Kreuzfahrtschiff)
Berlin - atmosfair präsentiert bei ITB ... mehr lesen
mit Rücksicht auf die Wirtschaft
Ich hoff, dass es dann auch irgendwan mit dem Klimaschutz klappt. Oder vielleicht auch erst dann, wenn es mit Rücksicht um Wirtschaft sein muss.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Mit dem Klimaschutzabkommen haben 195 Länder vereinbart, die Klimaerwärmung deutlich zu begrenzen.
Mit dem Klimaschutzabkommen haben ...
«Carbo-Count-CH»  Bern - Wie viel an klimaschädlichen Gasen die Länder ausstossen, prüfen sie selbst anhand von Schätzungen und Hochrechnungen. Eine von Schweizer Forschenden entwickelte Methode erlaubt nun, diese Angaben unabhängig zu prüfen. mehr lesen 
«Clean Power Plan»  Washington - Der Oberste Gerichtshof der USA hat den ambitionierten Klimaschutzplan von ... mehr lesen  
Weltklimakonferenz  Strassburg - Frankreichs Aussenminister Laurent Fabius hat am Mittwoch die Teilnehmerstaaten der UNO-Weltklimakonferenz in Paris aufgerufen, die dort gefassten Beschlüsse zügig umzusetzen. Zunächst müsse der Ratifizierungsprozess rasch vorangebracht werden. mehr lesen  
Ansätze sind gefragt, welche Vergleiche ermöglichen und eine faire Verteilung des globalen CO2-Budget unter den Staaten ermöglicht.
ETH-Zukunftsblog Wenn es derzeit an der COP oder künftigen Klimaverhandlungen darum geht, das globale CO2-Budget gerecht unter den Staaten zu verteilen, sind Ansätze gefragt, die ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
OFT GELESEN
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 18°C 24°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
Basel 19°C 25°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
St. Gallen 16°C 22°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft recht sonnig
Bern 16°C 23°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
Luzern 16°C 25°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Genf 17°C 26°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Lugano 19°C 29°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten