Ex-Premier verletzt sich nach Urteil selbst
Verurteilter Ex-Premierminister Nastase unternimmt Suizidversuch
publiziert: Donnerstag, 21. Jun 2012 / 10:00 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 21. Jun 2012 / 15:24 Uhr
Der frühere Ministerpräsident Rumäniens versuchte sich das Leben zu nehmen.
Der frühere Ministerpräsident Rumäniens versuchte sich das Leben zu nehmen.

Bukarest - Der rumänische Ex-Ministerpräsident Adrian Nastase hat am Mittwochabend versucht, sich in seiner Wohnung mit einem Revolver das Leben zu nehmen. Kurz vor dem Suizidversuch war er wegen illegaler Parteienfinanzierung zu einer zweijährigen Haftstrafe verurteilt worden.

3 Meldungen im Zusammenhang
Nastase, der unmittelbar danach ins Spital gebracht wurde, habe «Glück gehabt», sagte sein Chirurg Ioan Lascar am Donnerstag in Bukarest. Die Kugel aus dem Smith & Wesson-Revolver habe keine lebenswichtigen Organe getroffen.

Nastase schwebe nicht in Lebensgefahr, er sei bereits operiert worden. Mehr Sorgen als seine Verletzung bereiteten den Ärzten jedoch eine Herzkrankheit und die Diabetes. Der Ex-Premier bleibe wahrscheinlich noch 14 Tage im Spital, wo er auch psychiatrisch betreut werde.

Schuss während Handgemenge

Nastase hatte am späten Mittwochabend zur Pistole gegriffen, als Polizisten in seiner Wohnung erschienen, um ihn ins Gefängnis zu bringen. Rumänische Medien berichteten, Nastase sei in sein Arbeitszimmer gegangen, um, wie er den Polizisten sagte, ein paar Bücher mitzunehmen.

Ein Polizist sei ihm in das Zimmer gefolgt und habe eingegriffen, als Nastase zur Waffe griff und sich erschiessen wollte. Während des Handgemenges sei der Schuss losgegangen. Das Projektil traf Nastase zwischen Hals und Schlüsselbein.

Kritik an Urteil

Das oberste Gericht in Bukarest hatte den Sozialisten Nastase wegen illegaler Parteienfinanzierung zu zwei Jahren Haft verurteilt. Er wurde für schuldig befunden, eine Spendensammlung für den Wahlkampf 2004 als Konferenz getarnt zu haben, für die Geschäftsleute hohe Teilnahmegebühren bezahlten. Dabei seien 1,6 Millionen Euro illegal in die Parteikasse der Sozialisten geflossen.

Zahlreiche Parteifreunde Nastases kritisierten das Gerichtsurteil und führten es auf Machenschaften des bürgerlichen Staatspräsidenten Traian Basescu zurück. «Ich frage mich, ob Basescu jetzt glücklich ist», sagte Ministerpräsident Victor Ponta nach einem Spitalbesuch bei Nastase.

Sogar die rechts-liberale Tageszeitung «Romania Libera» meinte in einem Kommentar, nun bleibe Basescu nichts anderes übrig, als Nastase zu begnadigen. Nastase hatte 2004 erfolglos gegen Basescu für das Präsidentenamt kandidiert.

(laz/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bukarest - Ein Gericht in Bukarest ... mehr lesen
Rumäniens Ex-Regierungschef Nastase wegen Erpressung verurteilt.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Der erste Wahlgang soll annuliert werden.
Der erste Wahlgang soll annuliert werden.
Untersuchungskommission empfiehlt Neuwahlen  Port-au-Prince - Angesichts Haitis anhaltender Wahlkrise hat eine unabhängige Untersuchungskommission Neuwahlen für das Präsidentenamt empfohlen. Der Leiter der Kommission, François Benoit, riet am Montag zur Annullierung des ersten Wahlgangs der Präsidentenwahl. mehr lesen 
Befürworter holen auf  London - Die Gegner eines Verbleibs ... mehr lesen
Noch 51 Prozent befürworten einen Verbleib in der EU.
US-Wahlen  Washington - Der US-Republikaner Marco Rubio will nicht als Vize-Präsidentschaftskandidat ... mehr lesen  
Mit 55,8 Prozent der Stimmen  Orlando - Im US-Wahlkampf hat die libertäre Partei den ehemaligen Gouverneur Gary Johnson ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    belustigend peinlich Das kommt schon fast in die Nähe der Verwechslung von Oekonomie mit ... Mi, 28.12.16 01:21
  • Unwichtiger aus Zürich 11
    Grammatik? Wie kann Stoltenberg denn Heute schon wissen, welche Entscheidungen am ... Sa, 22.10.16 10:59
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Der phallophile Blick eines cerebrophoben Schäfleins! Frau Stämpfli schrieb am Ende ... Mo, 26.09.16 17:32
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    phallophobe Geschichtsrückblicke "Und die grösste Denkerin des 21. Jahrhunderts? Verdient ihr Geld mit ... Sa, 13.08.16 17:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Alle Demonstranten gefilmt. Der Erdogan lässt doch keine Domo gegen sich zu! Die ... Di, 21.06.16 16:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Konzernrecht? Konzernpfusch! Was ist denn das? Konzerne werden vorwiegend von Vollidioten geführt. ... Fr, 10.06.16 17:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Der... Daesh (IS) kommt immer mehr unter Druck. Davon sind inzwischen auch ... Do, 02.06.16 19:22
Jonathan Mann moderiert auf CNN International immer samstags, um 20.00 Uhr, die US- Politsendung Political Mann.
CNN-News Was würde «Präsident Trump» tatsächlich bedeuten? Noch ist absolut nichts sicher, doch es ...
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 13°C 18°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 14°C 20°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 13°C 16°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 14°C 18°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 14°C 18°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen gewitterhaft
Genf 14°C 18°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 14°C 17°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten