Mehr als doppelt so viel
Verwaltung hat mehr Frauen an der Spitze als die Privatwirtschaft
publiziert: Dienstag, 2. Feb 2016 / 15:25 Uhr
In der Führungsetage von Verwaltungen beträgt der Frauenanteil 13 Prozent.
In der Führungsetage von Verwaltungen beträgt der Frauenanteil 13 Prozent.

Bern - Im öffentlichen Sektor sitzen mit 13 Prozent mehr als doppelt so viele Frauen in der Führungsetage als in der Privatwirtschaft. Zudem ist das durchschnittliche Dienstalter der Führungspersonen in der Verwaltung drei Jahre höher als im privaten Sektor.

Dies zeigt der am Dienstag veröffentlichte «schillingreport public sector». Die von der guido schilling ag und der Schweizerischen Staatsschreiberkonferenz (SKK) durchgeführte Studie gibt eine Übersicht über die Zusammensetzung und den Werdegang der obersten Führungskräfte im öffentlichen Sektor. Er schaffe damit Transparenz über das Management in öffentlichen Ämtern, schreiben die Herausgeber in ihrem Bericht.

Diese Transparenz sei wertvoll, da die Verwaltung und insbesondere die Verwaltungsspitze sowohl für die politischen Prozesse als auch für die wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen eine nicht zu unterschätzende Rolle habe, schreiben die Herausgeber. Sie sind der Meinung, dass daher die Durchlässigkeit und der Transfer zwischen den beiden Sektoren erhöht werden müsse.

Acht von zehn Personen haben akademischen Abschluss

Die Erhebung zeigt, dass fast acht von zehn Personen über einen akademischen Abschluss und zwei von zehn über einen Doktortitel verfügen. Fast zwei Drittel der Führungspersonen wurden intern rekrutiert und in die Führungsstufe befördert. 99 Prozent der Befragten sind Schweizer.

Analysiert haben die Autoren die im Jahr 2015 amtierenden Führungsgremien von zwölf Kantonen aus allen Regionen der Schweiz (AG, BS, BE, JU, NE, SO, TG, TI, UR, VS, ZG, ZH). Analysiert wurden Staatsschreiberinnen und Staatsschreiber (12 Personen), Generalsekretärinnen und Generalsekretäre (70 Personen) sowie die obersten Leiterinnen und Leiter der operativen Verwaltung (431 Personen).

Die Erhebung ermögliche zum ersten Mal einen Vergleich des Managements in der Verwaltung mit jener in der Privatwirtschaft, das die guido schilling ag seit 2006 bei den jeweils 100 grössten Schweizer Unternehmen untersucht.

(arc/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
-
Publinews Papiliorama  Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Tiere und Pflanzen: erleben Sie das bunte Ballett der exotischen Schmetterlinge, welche frei um Sie herumfliegen, die bizzaren Kreaturen der Nacht, die Regenbogentukane und einheimischen Schmetterlinge, die Gliederfüsser mit ihren aussergewöhnlichen Formen und die Wollschweine, welche sich als Landschaftsgärtner betätigen. Das Papiliorama in Kerzers nimmt Sie mit auf eine spannende Entdeckungsreise. mehr lesen  
Medizinische Forschung  Bern - Das Inselspital nimmt mit der ... mehr lesen
Das Berner Inselspital stellt die Proben für mehrere Forschungsprojekte und einem grösseren Forscherkreis zur Verfügung.
Zika wird hauptsächlich durch Mückenstiche verbreitet.
Wegen Zika - Acht Wochen nur geschützt  Genf - Touristen sollen nach ihrer Heimreise aus Zika-Gebieten mindestens acht Wochen ... mehr lesen  
Erhöhtes Osteoporose-Risiko  Trondheim - In den letzten Wochen der Schwangerschaft gehört die Weitergabe von Kalzium an den Fötus zur Förderung der Knochenentwicklung zu den wichtigen Vorgängen. mehr lesen
Die Knochendichte eines Frühchens ist geringer.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 8°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich stark bewölkt, Regen
Basel 10°C 20°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen bewölkt, etwas Regen
St. Gallen 14°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig bewölkt, etwas Regen
Bern 7°C 19°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen gewittrige Regengüsse
Luzern 6°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich gewittrige Regengüsse
Genf 7°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen gewittrige Regengüsse
Lugano 11°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Wolkenfelder, kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten