Mehr als doppelt so viel
Verwaltung hat mehr Frauen an der Spitze als die Privatwirtschaft
publiziert: Dienstag, 2. Feb 2016 / 15:25 Uhr
In der Führungsetage von Verwaltungen beträgt der Frauenanteil 13 Prozent.
In der Führungsetage von Verwaltungen beträgt der Frauenanteil 13 Prozent.

Bern - Im öffentlichen Sektor sitzen mit 13 Prozent mehr als doppelt so viele Frauen in der Führungsetage als in der Privatwirtschaft. Zudem ist das durchschnittliche Dienstalter der Führungspersonen in der Verwaltung drei Jahre höher als im privaten Sektor.

Dies zeigt der am Dienstag veröffentlichte «schillingreport public sector». Die von der guido schilling ag und der Schweizerischen Staatsschreiberkonferenz (SKK) durchgeführte Studie gibt eine Übersicht über die Zusammensetzung und den Werdegang der obersten Führungskräfte im öffentlichen Sektor. Er schaffe damit Transparenz über das Management in öffentlichen Ämtern, schreiben die Herausgeber in ihrem Bericht.

Diese Transparenz sei wertvoll, da die Verwaltung und insbesondere die Verwaltungsspitze sowohl für die politischen Prozesse als auch für die wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen eine nicht zu unterschätzende Rolle habe, schreiben die Herausgeber. Sie sind der Meinung, dass daher die Durchlässigkeit und der Transfer zwischen den beiden Sektoren erhöht werden müsse.

Acht von zehn Personen haben akademischen Abschluss

Die Erhebung zeigt, dass fast acht von zehn Personen über einen akademischen Abschluss und zwei von zehn über einen Doktortitel verfügen. Fast zwei Drittel der Führungspersonen wurden intern rekrutiert und in die Führungsstufe befördert. 99 Prozent der Befragten sind Schweizer.

Analysiert haben die Autoren die im Jahr 2015 amtierenden Führungsgremien von zwölf Kantonen aus allen Regionen der Schweiz (AG, BS, BE, JU, NE, SO, TG, TI, UR, VS, ZG, ZH). Analysiert wurden Staatsschreiberinnen und Staatsschreiber (12 Personen), Generalsekretärinnen und Generalsekretäre (70 Personen) sowie die obersten Leiterinnen und Leiter der operativen Verwaltung (431 Personen).

Die Erhebung ermögliche zum ersten Mal einen Vergleich des Managements in der Verwaltung mit jener in der Privatwirtschaft, das die guido schilling ag seit 2006 bei den jeweils 100 grössten Schweizer Unternehmen untersucht.

(arc/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 16
Das Berner Inselspital stellt die Proben für mehrere Forschungsprojekte und einem grösseren Forscherkreis zur Verfügung.
Das Berner Inselspital stellt die Proben für mehrere ...
Medizinische Forschung  Bern - Das Inselspital nimmt mit der «Liquid Biobank Bern» das derzeit modernste Tiefkühllager für Blut und andere flüssige Bioproben in der Schweiz in Betrieb. Die Biobank soll zur wichtigen Forschungsressource für massgeschneiderte Medizin werden. mehr lesen 
Wegen Zika - Acht Wochen nur geschützt  Genf - Touristen sollen nach ihrer Heimreise aus Zika-Gebieten mindestens acht Wochen ... mehr lesen  
Zika wird hauptsächlich durch Mückenstiche verbreitet.
Das Zika-Virus kann auch bei Erwachsenen schwerwiegende neurologische Erkrankungen auslösen.
Experten: Europa muss sich auf die Zika-Epidemie vorbereiten Kopenhagen - «Die Zeit ist nicht auf unserer Seite. Das Zika-Virus zeigt nicht nur sein immer hässlicheres ...
In 60 bis 80 Prozent der Fälle verläuft eine Infektion unbemerkt. (Symbolbild)
16 Personen in der Schweiz Zika-infiziert Bern - In der Schweiz sind seit Einführung der Meldepflicht Anfang März 16 Fälle von Infektionen mit dem Zika-Virus festgestellt ...
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 18°C 25°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 20°C 25°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 17°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 18°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 18°C 24°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 20°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 21°C 27°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten