Vettel in Singapur vor McLaren-Duo
publiziert: Freitag, 21. Sep 2012 / 14:42 Uhr / aktualisiert: Freitag, 21. Sep 2012 / 17:21 Uhr
In beiden Trainings konnte Sebastian Vettel die Konkurrenz abhängen.
In beiden Trainings konnte Sebastian Vettel die Konkurrenz abhängen.

Sebastian Vettel hinterlässt im Training zum Grand Prix von Singapur den stärksten Eindruck. Zweimal liegt er vor einem McLaren-Fahrer.

6 Meldungen im Zusammenhang
Für Vettel geht es beim Nachtrennen in Singapur darum, bei 39 Punkten Rückstand auf Fernando Alonso den Anschluss im WM-Rennen nicht zu verlieren. Zumindest in den beiden Trainingseinheiten am Freitag zeigte sich der Weltmeister und Vorjahressieger von seiner besten Seite und realisierte jeweils die Bestzeit - zunächst vor Lewis Hamilton, danach vor dessen McLaren-Teamkollegen Jenson Button. Für WM-Leader Alonso resultierten unter Fluchtlicht die Ränge 4 und 3.

Für Sauber gab es im Training auf dem Marina Bay Street Circuit keine Spitzenklassierungen. Sergio Perez, der überragende Zweite in Monza vor zwei Wochen, musste sich mit den Rängen 10 und 15 bescheiden. Für seinen japanischen Teamkollegen Kamui Kobayashi resultierten am Ende der Trainingseinheiten die Plätze 13 und 16. Auf die Tagesbestzeit von Vettel verloren sie knapp 2,8 beziehungsweise 3,1 Sekunden. Der Strassenkurs im Hafengebiet von Singapur hat 23 meist langsame Kurven. Von den verbleibenden sieben Rennen dürfte dasjenige in Singapur dem Sauber C31 deshalb am wenigsten entgegenkommen.

Nach etwas mehr als einer halben Stunde musste die zweite Session für einige Minuten unterbrochen werden, da Bruno Senna im Williams-Renault in die Mauer gekracht war. Es war der einzige grössere Zwischenfall auf dem engen Stadtkurs.

Resultate:
Erster Teil: 1. Sebastian Vettel (De), Red Bull-Renault, 1:50,566. 2. Lewis Hamilton (Gb), McLaren-Mercedes, 0,049 Sekunden zurück. 3. JensonButton (Gb), McLaren-Mercedes, 0,893. 4. Fernando Alonso (Sp), Ferrari, 0,959. 5. Pastor Maldonado (Ven), Williams-Renault, 1,010. 6. Mark Webber (Au), Red Bull-Renault, 1,089. 7. Nico Hülkenberg (De), Force India-Mercedes, 1,092. 8. Paul di Resta (Gb), Force India-Mercedes, 1,377. 9. Daniel Ricciardo (Au), Toro Rosso-Ferrari, 1,709. 10. Sergio Perez (Mex), Sauber-Ferrari, 1,730. Ferner: 12. Kimi Räikkönen (Fi), Lotus-Renault, 2,150. 13. Kamui Kobayashi (Jap), Sauber-Ferrari, 2,273. 15. Romain Grosjean (Fr/Sz), Lotus-Renault, 2,462. - 24 Fahrer im Training.

Zweiter Teil: 1. Vettel 1:48,340. 2. Button 0,311. 3. Alonso 0,556. 4. Webber 0,624. 5. Hamilton 0,746. 6. Di Resta 0,960. 7. Hülkenberg 0,999. 8. Nico Rosberg (De), Mercedes, 1,450. 9. Felipe Massa (Br), Ferrari, 1,699. 10. Grosjean 1,821. Ferner: 12. Räikkönen 2,005. 15. Perez 2,782. 16. Kobayashi 3,110. - 24 Fahrer im Training.

(bg/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Lewis Hamilton fährt im ersten Training für den Grand Prix von Brasilien Bestzeit. mehr lesen
Der Brite hat in São Paulo vorgelegt.
Sergio Perez musste sich bloss von Lewis Hamilton geschlagen geben.
Sergio Perez im einen Sauber-Auto ... mehr lesen
Lewis Hamilton fährt im letzten freien Training für den Grand Prix von Italien Bestzeit - eine Tausendstelsekunde vor Fernando ... mehr lesen
Hamilton war eine Tausendstelsekunde vor Alonso. (Archivbild)
Dass der 19. Sieg nur eine Frage der Zeit ist, davon ist aber auch Räikkönen überzeugt. (Archivbild)
Kimi Räikkönen fährt in der Formel 1 im ersten Jahr nach seiner Rückkehr auf ... mehr lesen
Lewis Hamilton und Michael Schumacher fahren in den ersten beiden Trainings für den Grand Prix von Italien die besten Rundenzeiten. ... mehr lesen
Michael Schumacher war der Schnellste. (Archivbild)
Weitere Artikel im Zusammenhang
Kamui Kobayashi fuhr am Schnellsten im Regen.
Der Regen beeinträchtigt den Auftakt zum Grand-Prix-Wochenende in Belgien. mehr lesen
Bernie Ecclestone. (Archivbild)
Bernie Ecclestone. (Archivbild)
Bisher bestritten  München - In Deutschland hat am Donnerstag der Bestechungsprozess gegen Formel-1-Chef Bernie Ecclestone begonnen. Dieser liess den gegen ihn von der Staatsanwaltschaft erhobenen Vorwurf zurückgewiesen. 
Prozess gegen Ecclestone beginnt nächste Woche Formel-1-Geschäftsführer Bernie Ecclestone muss sich vom kommenden ...
Prozess gegen Ecclestone soll am 24. April beginnen Der Schmiergeldprozess gegen Formel-1-Chef Bernie Ecclestone soll laut ...
Malheur  Eine zu früh geschwenkte Zielflagge sorgt nach dem Grand Prix von China für Verwirrung. Lewis Hamilton wurde fälschlicherweise bereits nach der 55. von 56 Runden als Sieger abgewinkt.  
Lewis Hamilton macht den Sieg-Hattrick perfekt Lewis Hamilton feiert in Schanghai einen ungefährdeten Start-/Ziel-Sieg. Der 29-jährige Brite triumphiert ...
Hamiltons Vorsprung auf seinen zweitplatzierten Teamkollegen Nico Rosberg betrug am Ende 18,6 Sekunden.
Titel Forum Teaser
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich 8°C 15°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Basel 6°C 15°C leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
St.Gallen 9°C 18°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Bern 10°C 20°C leicht bewölkt leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen
Luzern 10°C 20°C leicht bewölkt leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Genf 8°C 21°C leicht bewölkt bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Lugano 11°C 23°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten