Vettels vierter Saisonsieg - WM-Punkt für Buemi
publiziert: Sonntag, 1. Nov 2009 / 15:43 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 1. Nov 2009 / 16:08 Uhr

Den ersten Grand Prix im Emirat Abu Dhabi, der gleichzeitig das letzte Saisonrennen der Formel 1 war, gewann Sebastian Vettel. Auf der mit einer Milliarde Franken Baukosten momentan teuersten Rennstrecken-Anlage holte sich der Red-Bull-Pilot den Premierentriumph vor Teamkollege Mark Webber und Jenson Button, der als Champion bereits feststand.

Rennstart in Abu Dhabi.
Rennstart in Abu Dhabi.
4 Meldungen im Zusammenhang
Die BMW-Sauber-Fahrer beendeten das 70. und letzte Rennen ihres Teams in den Top-ten: Nick Heidfeld als Fünfter und Robert Kubica als Zehnter. BMW-Sauber tritt damit als Sechster der Team-WM für immer von der Formel-1-Bühne ab.

Als Achter schaffte der Waadtländer Sébastien Buemi für Toro Rosso noch einen WM-Punkt. Der Genfer Romain Grosjean enttäuschte dagegen im Renault erneut und kam über den 18. und letzten Platz nicht hinaus.

Hamilton mit Bremsproblemen raus

Vom Start weg hatte sich Lewis Hamilton von der Pole-Position aus in Führung gesetzt. Der 24-Jährige, der gerade von seinem englischen Landsmann Jenson Button als Weltmeister entthront worden war, konnte sich vor dem Duo von Red Bull, mit Sebastian Vettel und Mark Webber, sowie dem Duo von Brawn-GP, mit Jenson Button und Rubens Barrichello, behaupten.

Doch dann passierte es. Der erste Ausfall eines Topteam-Fahrers betraf ausgerechnet den souverän Führenden: Hamilton schied in der 20. Runde wegen Bremsproblemen am rechten Hinterreifen aus. McLarens Teamchef Martin Whitmarsh entschuldigte sich noch über Funk bei Hamilton, als dessen Silberpfeil in die Box geschoben werden musste. «Das Risiko wäre zu gross gewesen, dich mit diesem Defekt weiter im Rennen fahren zu lassen», sagte Whitmarsh.

Der Profiteur dieses Ausfalls war Vettel, der mit fast zehn Sekunden Vorsprung auf Teamkollege Webber und Button in Führung ging. Aus dieser komfortablen Position heraus fuhr der 22-jährige Deutsche, mit Wohnsitz in Walchwil am Zugersee, das 55-Runden-Rennen auf dem 5,5 Kilometer langen und taghell beleuchteten Yas Marina Circuit souverän zu Ende. Mit seinem vierten Saisonsieg sicherte er sich den Vize-Weltmeistertitel.

Resultate:
1. Sebastian Vettel (De), Red Bull-Renault. 2. Mark Webber (Au), Red Bull-Renault. 3. Jenson Button (Gb), Brawn GP-Mercedes. 4. Rubens Barrichello (Br), Brawn GP-Mercedes. 5. Nick Heidfeld (De), BMW-Sauber. 6. Kamui Kobayashi (Jap), Toyota. 7. Jarno Trulli (It), Toyota. 8. Sébastien Buemi (Sz), Toro Rosso-Ferrari.

Weiter: 10. Robert Kubica (Pol), BMW-Sauber. 18. Romain Grosjean (Sz/Fr), Renault. - Ausgefallen: u.a. Lewis Hamilton (Gb), McLaren-Mercedes.

WM-Endstand:
Fahrer: 1. Button 95. 2. Vettel 84. 3. Barrichello 77. 4. Webber 69,5. 5. Hamilton 49. 6. Räikkönen 48.

Teams: 1. Brawn GP-Mercedes 172. 2. Red Bull-Renault 153,5. 3. McLaren-Mercedes 71. 4. Ferrari 70.

(bert/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die schweizer F1-Fans können sich auf einen weitere Saison mit Sébastien Buemi freuen.
Formel-1-Pilot Sébastien Buemi ... mehr lesen
Der Ausstieg von Toyota ist nur für ... mehr lesen
Müssen sich einen neuen Arbeitgeber suchen: Toyota-Piloten Trulli (rechts) und Glock (links).
Jarno Trulli entsteigt dem Boliden von Toyota nach einem Crash beim GP von Spanien.
Der weltgrösste Autobauer Toyota steigt laut japanischen Medienberichten am Ende dieser Saison aus der Formel 1 aus. Der Startplatz geht an Sauber. mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Mit der Pole-Position schuf sich Ricciardo die perfekte Ausgangslage, um auch das Rennen am Sonntag als Erster zu beenden.
Mit der Pole-Position schuf sich Ricciardo die perfekte Ausgangslage, um ...
Grand Prix von Monaco  Daniel Ricciardo sichert sich für den Grand Prix von Monaco die Pole-Position. Der Australier steht in der Formel 1 zum ersten Mal auf dem besten Startplatz. mehr lesen 
Zu wenig Testfahrer  Das Formel-1-Team Sauber verzichtet auf die Teilnahme an den Testfahrten vom 17. und 18. Mai in Montmeló. mehr lesen  
Premiere beim GP in Sotschi  Felipe Nasr, Fahrer des Formel-1-Teams Sauber, wird den Grand Prix von Russland in Sotschi mit einem neuen Chassis bestreiten. mehr lesen
Felipe Nasr kam mit dem alten Auto nicht auf Touren.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 2°C 4°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 3°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 1°C 2°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen Schneeregenschauer
Bern 0°C 4°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 4°C 4°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 1°C 5°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 10°C 12°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten