Viele Verstösse bei Schwerverkehrskontrollen
publiziert: Mittwoch, 4. Jun 2008 / 13:22 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 4. Jun 2008 / 14:37 Uhr

Bern - Bei 150'000 kontrollierten Lastwagen sind 2007 gut 36'000 Verstösse registriert worden. Hauptsächlich beanstandet wurden Verstösse gegen Ruhe- und Arbeitszeitvorschriften und Gewichtsbestimmungen. Viele Laster waren technisch mangelhaft.

Häufig werden Arbeits- und Ruhezeitvorschriften nicht eingehalten.
Häufig werden Arbeits- und Ruhezeitvorschriften nicht eingehalten.
Im letzten Jahr kontrollierten die kantonalen Polizeikorps während rund 160'000 Stunden den Schwerverkehr auf den Schweizer Strassen, wie das Bundesamt für Strassen (ASTRA) in seiner Statistik ausweist.

Dabei untersuchten die Beamten knapp 150'000 Lastwagen und stellten mehr als 36'000 Verstösse gegen die Verkehrsregeln fest. Mehr als ein Fünftel dieser Beanstandungen betrafen die Arbeits- und Ruhezeitvorschriften.

In 18 Prozent der Fälle wurden Gewichtsbestimmungen verletzt. Bei 15 Prozent war das Fahrzeug technisch mangelhaft.

135 Fahrer unter Drogeneinfluss

Nicht weniger als 123 Chauffeure wurden mit Alkohol am Steuer erwischt. 12 Kapitäne der Landstrasse steuerten ihr Gefährt unter Drogen oder Medikamenten. 54 Prozent der kontrollierten Lastwagen waren in der Schweiz, 43 Prozent in der EU und 3 Prozent in übrigen Staaten immatrikuliert.

Wie das ASTRA schreibt, sollen die Schwerverkehrskontrollen neben der Strassensicherheit auch für gleich lange Spiesse zwischen Strasse und Schiene sorgen. 2007 zahlte der Bund den Kantonen für die Intensivierung der Überwachung gemäss einer Leistungsvereinbarung rund 20 Millionen Franken.

(bert/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Jeff Daniels.
Jeff Daniels.
Der 50. Geburtstag brachte nichts Gutes mit sich für Leinwandlegende  Jeff Daniels (61) wusste nach seinem zweiten Rückfall in die Alkoholsucht, dass er sich nicht alleine erholen können würde. mehr lesen 
98 neue, unbekannte und künstliche Rauschmittel  Lissabon - Immer mehr neue Rauschmittel halten Einzug in Europa. Der europäische Drogenmarkt sei «nach wie vor robust», teilte die Europäische Beobachtungsstelle für Drogen und Drogensucht (EMCDDA) in ihrem am Dienstag in Lissabon veröffentlichten Jahresbericht 2016 mit. mehr lesen  
«Therapeutisches Cannavaping»  Lausanne - Mit E-Zigaretten zerstäubtes Haschisch-Öl ist eine vielversprechende Alternative für die medizinische Inhalation von Cannabis. Das zeigt eine Studie des Universitätsspitals Lausanne CHUV. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 16°C 32°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen recht sonnig
Basel 16°C 32°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen recht sonnig
St. Gallen 17°C 29°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Bern 14°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Luzern 16°C 31°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen recht sonnig
Genf 16°C 31°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Lugano 20°C 27°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten